- Anzeige -

DECT/WLAN Probleme seit Umstellung auf 200Mbit / Fritz 6490

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

DECT/WLAN Probleme seit Umstellung auf 200Mbit / Fritz 6490

Beitragvon VoodooDE » 28.08.2015, 18:46

Hallo zusammen,

ich bin fast am Verzweifeln mit meinem Unitymedia-Anschluss.
Seit dem 11.02.2015 (Umstellungstermin von Fritzbox 6360 50Mbit auf Fritzbox 6490 200Mbit) habe ich massive Probleme mit WLAN und DECT, dies macht sich folgendermaßen bemerkbar:

WLAN-Problem:
Alle WLAN-Geräte reagieren sehr oft extrem träge auf Internetanfragen. Ich ruf bspw. eine Internetseite auf und dann passiert 30-45 Sekunden absolut nichts, unten steht DNS-Name wird aufgelöst.
Dies passiert an jedem Gerät (getestet mit Android-Geräten, iPhone und verschiedenen Laptops), was im WLAN angeschlossen ist. Ich habe bereits die Deaktivierung von jeweils dem 2 oder 5 Ghz Frequenzen getestet oder auch verschiedene Kanäle gewählt... kein Unterschied. Auch habe ich (wegen der DNS-Meldung) einmal versucht, direkt den Google oder OpenDNS-Server in der FritzBox 6490 einzutragen, kein Unterschied.
Sehr komisch verhalten sich auch Whatsapp/GMail/Apps-mit-Benachrichtigungen auf meinem Android-Gerät: Es kommen einfach im gesperrten Zustand (Display aus) oft stundenlang keine Meldungen an und wenn ich dann das Display aktiviere, trudeln die ganzen Meldungen von Whatsapp oder eMails usw. rein. Dies passiert nicht in einem anderen WLAN und nicht über Mobilfunknetz.
Mein PC, der direkt per Gigabit-LAN an die Fritzbox angeschlossen ist, funktioniert wesentlich besser, obwohl ich hier hin und wieder auch mal komplette Aussetzer habe aber bei Weitem nicht so krass wie im WLAN und ich denke, dass ist ein anderes Problem mit Unitymedia.
Wenn ich entweder am jeweiligen WLAN-Gerät kurz WLAN ausschalten und wieder einschalte oder die Fritzbox neustarte, geht es für kurze Zeit wieder ohne Probleme.

DECT-Problem:
Hier ist es so, wenn ich jemandem über mein Festnetz-DECT-Telefon anrufe, versteht mich mein Gegenüber nicht, ich ihn aber schon. Es kommt kein Rauschen, kein Nichts, einfach Stille beim Gegenüber. Dies passiert bei ca. jedem 2. bis 3. Anruf. Getestet habe ich es mit zwei alten Siemens DECT-Telefonen und nun auch mit meinem extra für dieses Problem zugelegten Fritz!Fon C4.
Zum Test habe ich auch mal ein uraltes ISDN-Kabeltelefon direkt an die Fritzbox angeschlossen, hier funktioniert die Telefonie ohne Probleme!
Wenn ich hier die Fritzbox vom Strom trenne, geht es ebenfalls für kurze Zeit wieder.


Ich hatte schon unzählige Telefonate mit Unitymedia und auch schon Techniker-Besuche. Die können nur feststellen, dass sämtliche Leitungswerte in Ordnung sind.
Es wurde sogar schon die FritzBox 6490 getauscht gegen ein Neugerät. Dies ergab ebenfalls keine Besserung.

Wie gesagt, bin ich hier am Verzweifeln, da ich mittlerweile nur noch über Handy telefonieren und auch nur über Mobilfunknetz surfe.

Hat irgendjemand noch eine Idee woran das liegen könnte?

Gruß
VoodooDE
VoodooDE
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 28.08.2015, 18:24

Re: DECT/WLAN Probleme seit Umstellung auf 200Mbit / Fritz 6

Beitragvon tq1199 » 29.08.2015, 11:51

VoodooDE hat geschrieben:WLAN-Problem:
Alle WLAN-Geräte reagieren sehr oft extrem träge auf Internetanfragen. Ich ruf bspw. eine Internetseite auf und dann passiert 30-45 Sekunden absolut nichts, unten steht DNS-Name wird aufgelöst.
...

Wenn ich entweder am jeweiligen WLAN-Gerät kurz WLAN ausschalten und wieder einschalte oder die Fritzbox neustarte, geht es für kurze Zeit wieder ohne Probleme.


Evtl. mal in deinem WLAN, mit einem zusätzlichen Gerät und einer Linux-Live-CD/DVD (oder gleichwertig) versuchen, wenn es die Probleme im WLAN gibt und wenn es die Probleme im WLAN (mit einem bestimmten Gerät) temporär nicht gibt:
Code: Alles auswählen
dig heise.de | grep -i 'query time'
ping -c 2 -W 2 193.99.144.80
sudo arping -c 5 -w 20 -b -f -I wlan0 -s <IP-Adresse-Linux-Gerät> <IP-Adresse-WLAN-Gerät-mit/ohne-Probleme>
ping -c 2 -W 2 192.168.178.1
sudo tcpdump -vvveni any ether proto 0x888e or 'arp and not host <IP-Adresse-Linux-Gerät>'

Nur einmal:
Code: Alles auswählen
sudo iwlist wlan0 scan
ip r
ip a
ip neigh show

tcpdump so lange laufen lassen, dass der Zeitraum WLAN-Neustart bzw. ohne WLAN-Probleme und ein Zeitraum von ca. 45 Minuten mit WLAN-Probleme (... beim Gerät bei dem das WLAN neu gestartet worden ist) erfasst wird.
Zuletzt geändert von tq1199 am 29.08.2015, 12:01, insgesamt 1-mal geändert.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: DECT/WLAN Probleme seit Umstellung auf 200Mbit / Fritz 6

Beitragvon VoodooDE » 29.08.2015, 12:00

tq1199 hat geschrieben:
VoodooDE hat geschrieben:WLAN-Problem:
Alle WLAN-Geräte reagieren sehr oft extrem träge auf Internetanfragen. Ich ruf bspw. eine Internetseite auf und dann passiert 30-45 Sekunden absolut nichts, unten steht DNS-Name wird aufgelöst.
...

Wenn ich entweder am jeweiligen WLAN-Gerät kurz WLAN ausschalten und wieder einschalte oder die Fritzbox neustarte, geht es für kurze Zeit wieder ohne Probleme.


Evtl. mal in deinem WLAN, mit einem zusätzlichen Gerät und einer Linux-Live-CD/DVD (oder gleichwertig) versuchen, wenn es die Probleme im WLAN gibt und wenn es die Probleme im WLAN (mit einem bestimmten Gerät) temporär nicht gibt:
Code: Alles auswählen
dig heise.de | grep -i 'query time'
ping -c 2 -W 2 193.99.144.80
sudo arping -c 5 -w 20 -b -f -I wlan0 -s <IP-Adresse-Linux-Gerät> <IP-Adresse-WLAN-Gerät-mit/ohne-Probleme>
ping -c 2 -W 2 192.168.178.1
sudo tcpdump -vvveni any ether proto 0x888e or 'arp and not host <IP-Adresse-Linux-Gerät>'

Nur einmal:
Code: Alles auswählen
sudo iwlist wlan0 scan
ip r
ip a
ip neigh show

tcpdump so lange laufen lassen, dass der Zeitraum ohne WLAN-Probleme und ein Zeitraum von ca. 45 Minuten mit WLAN-Probleme (... beim Gerät bei dem das WLAN neu gestartet worden ist) erfasst wird.



Ich verstehe zwar nur Bahnhof, da ich nie mit Linux gearbeitet habe, aber das klingt ja schonmal nach einem Ansatz, danke!
Bevor ich mich da einarbeite, was genau kann ich damit dann auslesen bzw. was bringt mir das?
VoodooDE
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 28.08.2015, 18:24

Re: DECT/WLAN Probleme seit Umstellung auf 200Mbit / Fritz 6

Beitragvon tq1199 » 29.08.2015, 12:13

VoodooDE hat geschrieben:..., was genau kann ich damit dann auslesen bzw. was bringt mir das?


Ob und was es bringt, kann man zum jetzigen Zeitpunkt bzw. ohne weitere Informationen, nicht sagen.

Z. B.: Wie schnell die Namensauflösung im WLAN ist, wie aus dem WLAN eine IPv4-Adresse im Internet per ICMP erreichbar ist, ob Geräte im WLAN der FritzBox per arp-Protokoll erreichbar sind, ob die FritzBox arp-requests per broadcast in ihr (W)LAN sendet und ob die Geräte auf die arp-requests antworten, in welchem Zeitintervall im WLAN das rekeying durch die FritzBox statt findet, welche WPAx-Version in deiner FritzBox konfiguriert ist, ob andere APs in der Umgebung auf dem gleichen Kanal senden, ...
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: DECT/WLAN Probleme seit Umstellung auf 200Mbit / Fritz 6

Beitragvon VoodooDE » 29.08.2015, 12:19

tq1199 hat geschrieben:
VoodooDE hat geschrieben:..., was genau kann ich damit dann auslesen bzw. was bringt mir das?


Ob und was es bringt, kann man zum jetzigen Zeitpunkt bzw. ohne weitere Informationen, nicht sagen.

Z. B.: Wie schnell die Namensauflösung im WLAN ist, wie aus dem WLAN eine IPv4-Adresse im Internet per ICMP erreichbar ist, ob Geräte im WLAN der FritzBox per arp-Protokoll erreichbar sind, ob die FritzBox arp-requests per broadcast in ihr (W)LAN sendet und ob die Geräte auf die arp-requests antworten, in welchem Zeitintervall im WLAN das rekeying durch die FritzBox statt findet, welche WPAx-Version in deiner FritzBox konfiguriert ist, ob andere APs in der Umgebung auf dem gleichen Kanal senden, ...



Ok, das werde ich testen, geht das nicht zufällig auch unter Windows?

Mein DECT Problem finde ich allerdings noch viel störender... Ich kann halt nicht telefonieren, hast du da auch eine Idee?
VoodooDE
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 28.08.2015, 18:24

Re: DECT/WLAN Probleme seit Umstellung auf 200Mbit / Fritz 6

Beitragvon tq1199 » 29.08.2015, 12:21

VoodooDE hat geschrieben:Ok, das werde ich testen, geht das nicht zufällig auch unter Windows?

Evtl. ja, aber damit kenne ich mich viel zu wenig aus. Vielleicht kann dir betr. Windows, jemand helfen, der sich damit auskennt.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: DECT/WLAN Probleme seit Umstellung auf 200Mbit / Fritz 6

Beitragvon VoodooDE » 02.09.2015, 21:32

Ohne jetzt schon den Vorschlag oben ausprobiert zu haben, weil ich einfach noch keine Zeit hatte, ist dem Unitymedia-Techniker, der heute da war aufgefallen,
dass ich wohl eine sehr starke Störquelle in meiner Umgebung habe, das hat er in der FritzBox unter "durch andere Funknetzwerke beeinflusste Kanäle" gefunden.

Und tatsächlich, hier ist auf jedem Kanal der graue Balken bist zum Maximum und es sind jeweils 10-16 "Störeinflüsse" pro Kanal.
Er meinte das wäre absolut unnormal.

Dann sind wir mit der FritzBox und dem Laptop sowie den DECT Telefonen mal runter in den Keller und haben die Box direkt an den Verteiler angeschlossen.
Siehe da, DECT funktioniert prima und WLAN erreicht bis zu 190 Mbit im Speedtest, in meiner Wohnung oben nur 50 Mbit (beides direkt neben der FritzBox gemessen).

Um sicherzugehen, dass es sich nicht um eine Störquelle in meiner Wohnung handelt, habe ich ALLE (!) Geräte außer die Fritzbox und einen Laptop ausgeschaltet (via Sicherungskasten).
Die Störquellen sind immer noch da und werden in der FritzBox gelistet.

Bild

Was kann sonst eine solch starke Störung verursachen?
VoodooDE
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 28.08.2015, 18:24

Re: DECT/WLAN Probleme seit Umstellung auf 200Mbit / Fritz 6

Beitragvon Knifte » 03.09.2015, 07:10

Es scheint in deiner NachbarschAft ja massiv viele WLANs zu geben. Ein WLAN auf bspw. Kanal 11 beeinflusst aber auch mehrere Kanäle über und unter Kanal 11. durch die schiere Zahl der WLANs und die gerade genannte Beeinflussung der Nachbarkanäle sieht es für mich so aus, als ob die grauen Balken einfach nur die Aufsummierung der einzelnen WLANs ist.

Ich denke nicht, dass da was anderes reinfunkt. Aber das ist nur eine Vermutung.

Helfen könnte es evtl. Das 2,4 GHz Band abzuschalten und nur 5 GHz WLAN zu nutzen. Das müssen deine Geräte aber alle können.

Im 5 GHz Bereich ist meist nicht so viel los wie im 2,4 GHz Band. Dafür ist da die Reichweite deutlich kleiner.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: DECT/WLAN Probleme seit Umstellung auf 200Mbit / Fritz 6

Beitragvon tq1199 » 03.09.2015, 08:31

VoodooDE hat geschrieben:Siehe da, DECT funktioniert prima und WLAN erreicht bis zu 190 Mbit im Speedtest, in meiner Wohnung oben nur 50 Mbit (beides direkt neben der FritzBox gemessen).


Versuch mal als Test, in deiner Wohnung in der FritzBox mit: WLAN-Standard 80.211b+g, Maximale Sendeleistung 25% und WPA-Modus WPA2(CCMP).
Beim Speedtest wird "weniger" sein (weil nur b+g), aber wie die WLAN-Störeinflüsse sind und wie die Stabilität von DECT und WLAN mit diesen Einstellungen in der FritzBox, ist?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: DECT/WLAN Probleme seit Umstellung auf 200Mbit / Fritz 6

Beitragvon ratcliffe » 03.09.2015, 09:52

Wenn sowohl DECT bei 1,9 GHz als auch WLAN bei 2,4 GHz gestört ist, kann es nicht an anderen WLAN-Netzen liegen.

Ist beim Tausch der Fritzbox auch das Steckernetzteil getauscht worden?

Ansonsten deutet die Störung beider Frequenzbereiche entweder auf einen breitbandigen oder auf einen sehr starken Sender hin, der Intermodulationen verursacht.
Gibt es in unmittelbarer Nähe Deiner Wohnung eine Mobilfunk-Basisstation?

Wie auch immer, bei Funkstörungen hilft die Bundesnetzagentur mit ihrem Prüf- und Messdienst.
Das ist kostenlos. Den Link "Funkstörungen" findest Du auf der Startseite von bnetza.de
Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 742
Registriert: 12.05.2011, 18:03


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 42 Gäste