- Anzeige -

Potenzialausgleich und Erdung - Reicht das so?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Potenzialausgleich und Erdung - Reicht das so?

Beitragvon Sanipeter » 22.08.2015, 13:28

Hallo erstmal und vielen Dank im voraus!

Bilder sagen vielleicht etwas mehr ;-)

Frage: Muss ich zwingend einen Erdungstab (Loch für 18er Tiefenerder ist schoma gebohrt) mit Fahne und am besten starrem 16er Kabel an Pot-Schiene reinhauen (Keine ahnung wie weit runter ich da komme mit Haushaltsbello ;-)) oder langt das so für die Instalation ?

Vom Dach aus, mit richtig fetten Kabeln...Zitter....:

Bild

...läuft alles runter in den Keller, in den Sicherungskasten:

Bild

Vom Sicherungskasten raus, laufen zwei Grün/Gelbe auf die Pot-Schiene...

Bild

...und von den Rohren läuft auch noch ein Kabel auf die Pot-Schiene

Bild

Stange rein, oder nicht?

Bild
Sanipeter
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 22.08.2015, 13:03

Re: Potenzialausgleich und Erdung - Reicht das so?

Beitragvon Dinniz » 22.08.2015, 17:16

Welches Stromnetz habt ihr? TN-C-S?
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Potenzialausgleich und Erdung - Reicht das so?

Beitragvon Sanipeter » 22.08.2015, 18:48

In den Zimmern, Klassische Nullung .
Sanipeter
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 22.08.2015, 13:03

Re: Potenzialausgleich und Erdung - Reicht das so?

Beitragvon Sanipeter » 23.08.2015, 16:34

Bin kein Elektriker und die Anlage, vom Dach bis Keller Schaltschrank, ist offensichtlich mal neu gemacht worden.
Was mich nur immer gewundert hat, ist das eben an der Potschiene keine Erdung nach unten ins Erdreich geht.
Vielleicht muss das ja aber gar nicht sein wegen speziellem (alten-klassische Nullung) Stromnetz?!
Evtl. sogar gar gar nicht gut?

Das mit der Nullung hatte ich auch erst gelernt, als ich eine Steckdose nach dem Streichen erneuern wollte und mich gewundert hatte das es kein schönes grün/gelbes Käbelein gab für die "Erdung" und statt dessen der Neutralleiter "durchgeschleift" drauf lag...oder so ähnlich ... :D

Frage bleibt also, ob ich da jetzt, soweit ich runter komme, einen oder mehrer Erdungsstäbe reinhaue und n 16mm² Kabel an die Schiene hänge, oder nicht?!
Sanipeter
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 22.08.2015, 13:03

Re: Potenzialausgleich und Erdung - Reicht das so?

Beitragvon Sanipeter » 24.08.2015, 11:49

Der Beitrag kann gerne gelöscht werden.
Elektriker wird besser Licht ins Dunkel bringen können als hier.
Dankeschön!

Thread kann als geschlossen gelten...
Sanipeter
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 22.08.2015, 13:03

Re: Potenzialausgleich und Erdung - Reicht das so?

Beitragvon elo22 » 25.08.2015, 16:51

Sanipeter hat geschrieben:Bin kein Elektriker

Eben das ist das Problem, nach §13 NAV ist das Aufgabe eines Fachmannes.

Lutz
elo22
Übergabepunkt
 
Beiträge: 361
Registriert: 19.01.2008, 11:26

Re: Potenzialausgleich und Erdung - Reicht das so?

Beitragvon Kawakasi » 31.08.2015, 19:57

Als Erdung wäre in Deinem Fall ein Tiefenerder mit D=20mm am sinnvollsten.Diesen wirst Du aber mit normalem Werkzeug nicht ohne weiteres in die erforderliche Tiefe eingetrieben bekommen,da die einzelnen TE Stäbe 1,5m lang sind und über eine Kupplung verfügen,die sich durch Vibration dauerhaft verschließt.

Ein oder mehrere Kreuzstäbe könnten je nach Bodenbeschaffenheit außen funktionieren,diese sind zur Not auch mit einem 5kg Vorschlaghammer noch einzutreiben.
Beachten solltest Du aber den geforderten Erdwiderstand,dieser ist abhängig vom örtlichen Energieversorger,als Richtwert kann man von 5 Ohm und weniger ausgehen.
Eine Verbindung zur Potentialschiene ist mit min. 16qmm Cu durchzuführen,die Anschlüsse an Deine Wasserverteilung sowie die Einbeziehung aller metallenen Rohrsysteme (Heizung Vor- und Rücklauf,evtl. Gas) ist herzustellen.
Kawakasi
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 31.08.2015, 19:43

Re: Potenzialausgleich und Erdung - Reicht das so?

Beitragvon Sanipeter » 02.09.2015, 15:28

Danke für die Antwort!

Es ist ein reines TNC System...Klassische Nullung....

Tiefenerder ist drin...zwei Stäbe jetzt. Ging Problemlos mit Haushaltsmittel ;-)

16 m² Kabel ist an Erder und Schiene angeschlossen und auch alle anderen Erdungskabel.

Wenn der Erdwiderstand nicht ausreichen sollte bei 2,40 mtr. Tiefe gibts eben noch Stäbe oben drauf ;-)

Danke...
Sanipeter
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 22.08.2015, 13:03

Re: Potenzialausgleich und Erdung - Reicht das so?

Beitragvon Ziegenpeterli » 02.09.2015, 19:26

Sanipeter hat geschrieben:Danke für die Antwort!
16 m² Kabel ist an Erder und Schiene angeschlossen....
Danke...


Cool, du hast Kabel mit 4,5 Meter Durchmesser?
Ziegenpeterli
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 17.03.2015, 22:38

Re: Potenzialausgleich und Erdung - Reicht das so?

Beitragvon Dinniz » 02.09.2015, 21:36

Ziegenpeterli hat geschrieben:
Sanipeter hat geschrieben:Danke für die Antwort!
16 m² Kabel ist an Erder und Schiene angeschlossen....
Danke...


Cool, du hast Kabel mit 4,5 Meter Durchmesser?

Witzkeks.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 54 Gäste