- Anzeige -

Problem mit Router TC7200 und W-LAN-Router Netgear WNR1000V3

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Problem mit Router TC7200 und W-LAN-Router Netgear WNR1000V3

Beitragvon MartyK » 27.07.2015, 15:26

Hallo,

ich hoffe, dass mir an dieser Stelle jemand helfen kann mit meinem Problem, das ich habe, seitdem mir Unitymedia nach einem Austausch eines defekten Cisco-Routers, das etliche Jahre problemlos funktionierte, den Router TC7200 zukommen ließ, welches seit Freitag, 24.07., im Einsatz ist.

Mein Problem:

Ich habe neben dem TC7200 noch einen W-Lan-Router von Netgear im Einsatz, weil man in diesem auch W-LAN zeitgesteuert einstellen kann, was beim TC7200 nicht geht (wobei hier die W-LAN-Funktionalität von Unitymedia offenbar auch noch gar nicht aktiviert ist). Bisher, als ich den Cisco-Router noch hatte, stöpselte ich das Netzwerkkabel meines PCs an den W-LAN-Router WNR1000 V3, der wiederum mit einem anderen Ethernetkabel mit dem Cisco-Router verbunden wurde. Ich hatte keine Internet-Probleme, alles lief wie gewünscht.
Jetzt, mit dem TC7200, ist es aber so, dass bei dieser Verbindungs-Konstellation bereits zweimal ein Internet-Abbruch erfolgte - einmal am Sonntagabend, das andere Mal vorhin. Was mir aufgefallen ist: Als ich das Netzwerkkabel des PCs in eine LAN-Buchse des TC7200 steckte, lief alles stabil. Warum das aber keine Lösung ist, hat damit zu tun, dass ich mit dieser Verbindung mit meinem Smartphone nicht meinen Kleinstcomputer Raspberry Pi ansteuern kann, der als Musikplayer fungiert und über das speziell dafür entwickelte Betriebssystem Volumio angesteuert wird. Das kann sowohl über ein Web-Interface geschehen als auch - wie in meinem Fall - mit einem Client namens MPDroid, in dem man die Adresse von Volumio eintragen muss. Das Ethernet-Kabel des Raspberry PI muss also mit dem W-LAN-Router verbunden sein, ansonsten kann ich nicht darauf zugreifen.
Jetzt, wo ich das hier schreibe, steht im Netzwerk- und Freigabecenter von Windows 7 neben dem Punkt „IPv4-Konnektivität“ wieder „Kein Internetzugriff“ - wie vor etwa einer halben Stunde auch. Das Interessante hierbei ist, dass ich dazwischen wieder - wie aus heiterem Himmel - eine Internet-Verbindung hatte, was offenbar für eine Instabilität spricht, deren Ursache ich nicht ausmachen kann.

Meine Frage ist nun: Was soll ich tun? Den PC direkt mit dem TC7200 zu verbinden ist aus eben erwähntem Grund keine Lösung. Gibt es vielleicht so etwas wie einen Verteileradapter, mit dem ich das PC-Netzwerkkabel gleichzeitig mit dem W-LAN-Router von Netgear und dem TC7200 verbinden könnte? Ansonsten müsste ich wohl die Kröte schlucken und mir mittels der „Telefon PLUS“-Option von Unitymedia für 5 Euro mehr monatlich eine zusätzliche Option bestellen, die ich zwar nicht brauche (von dem integrierten Anrufbeantworter mit Faxfunktioon vielleicht abgesehen), aber dafür dann höchstwahrscheinlich mit der damit gelieferten Fritz!Box endlich einen zufriedenstellenden Zustand herstellen kann, den ich zuvor schon mit dem Cisco-Modem hatte...

Ich musste eben übrigens (natürlich) wieder das Ethernet-Kabel vom PC in eine LAN-Buchse des TC7200 stecken, ansonsten könnte ich gar nicht online gehen.

Grüße,

Martin
Benutzeravatar
MartyK
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 50
Registriert: 24.03.2008, 18:01

Re: Problem mit Router TC7200 und W-LAN-Router Netgear WNR10

Beitragvon MartyK » 27.07.2015, 17:18

Ich habe eben im Netgear-Router DHCP deaktiviert - mal schauen, ob das was bewirkt. Ich warte einige Tage und melde mich dann hier noch mal deswegen; vielleicht kann ich damit ja dem Einen oder Anderen helfen.
Benutzeravatar
MartyK
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 50
Registriert: 24.03.2008, 18:01

Re: Problem mit Router TC7200 und W-LAN-Router Netgear WNR10

Beitragvon MartyK » 28.07.2015, 15:30

Ich hab' die Faxen endgültig dicke! :wut: Als ich meinen PC heute anschaltete, hatte ich erneut keine Konnektivität. Im Menü des Netgear-Routers habe ich den DHCP-Server nicht mal deaktiviert, dafür aber feste IP-Adressen zugewiesen. W-Lan funktionierte seltsamerweise heute morgen auch erst, nachdem ich auf den Knopf von meinem Netgear-Router drückte - meinen Raspberry, den ich als Musikserver einsetze, ließ sich gar nicht erreichen.
Heute vormittag bei Unitymedia angerufen, schilderte ich mein Leid einer UM-Mitarbeiterin. Ich habe allerdings nicht wegen einer Störung angerufen (das tut ihnen eh nur leid), sondern wegen der Telefon KOMFORT-Option, bei der man für 5 Euro mehr ein vernünftiges Kabelmodem (Fritz!Box 6490) bekommt. Der Haken: Eine Anschlussgebühr von 29,90 plus 9,90 Euro Versandkosten. Die Frage ist, ob ich auf Kulanz bei Unitymedia hoffen kann?
Im Online-Chat auf der Unitymedia-Homepage gerade hat mir ein Mitarbeiter geschrieben, dass die W-LAN-Funktionalität in der Fritz!Box nicht kostenpflichtig freigeschaltet werden muss - immerhin. Trotzdem sehe ich nicht ein, warum ich 40 Euro Mehrkosten tragen muss für etwas, was vorher einwandfrei funktionierte, bevor ich einen kastrierten Router erhielt.

Grüße

Martin

PS. Ich habe eben eine Nummer angerufen, die mir eben genannter Mitarbeiter nannte. Die gute Nachricht ist, dass in meinem Fall die Anschlussgebühren wegfallen, ich muss allerdings die Versandkosten tragen. Bin aber doch froh, dass Unitymedia so kulant ist, ansonsten hätte ich wirklich an eine Kündigung gedacht. Was haben die sich nur mit dem §$&%!-Teil TC7200 gedacht?
Zuletzt geändert von MartyK am 28.07.2015, 15:42, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
MartyK
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 50
Registriert: 24.03.2008, 18:01

Re: Problem mit Router TC7200 und W-LAN-Router Netgear WNR10

Beitragvon Leseratte10 » 28.07.2015, 15:39

Du solltest im Netzgear-Router nicht nur DHCP, sondern den gesamten Router-Modus abschalten. Lass den einfach als Access Point laufen.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1272
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Problem mit Router TC7200 und W-LAN-Router Netgear WNR10

Beitragvon MartyK » 28.07.2015, 16:08

Leseratte10 hat geschrieben:Du solltest im Netzgear-Router nicht nur DHCP, sondern den gesamten Router-Modus abschalten. Lass den einfach als Access Point laufen.


Das Sonderbare ist, dass - nachdem ich wieder einen Hardware-Reset bei meinem Netgear-Router auslösen musste, weil ich sonst keinen Zugriff darauf hätte - ich durch ein zwei-seitiges Menü vom Netgear-Router geführt wurde, in dem ich gefragt wurde, ob ich ihn als Access Point laufen lassen würde! Das hatte ich noch nie gehabt.
Jetzt ist im Reiter "Einfach" im Netgear-Menü der Punkt "Internet" grau unterlegt und kann nicht bearbeitet werden. Im Reiter "Erweitert" ist der Punkt "Setup-Assistent" nicht anwählbar.
Was seltsam ist: Unter "Angeschlossene Geräte" sind die Gerätenamen durch Fragezeichen ersetzt (siehe Bild). W-Lan funktioniert, aber Volumio bzw. meinen Mediaserver (Raspberry Pi) kann ich nicht erreichen. Egal, ich habe bald eh eine Fritz!Box.

Bild

Grüße

Martin

PS. Die kryptischen Fragezeichen sind nach einem Online-Update der Sprachversion weg und wurden durch je zwei Bindestriche ersetzt. Als Gerätename wird jetzt aber "TC7200-DMS" angezeigt. Hier wieder seltsam: Nach "Aktualisieren" verschwindet dieser, taucht aber wieder auf, wenn ich noch einige Male aktualisiere.
Benutzeravatar
MartyK
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 50
Registriert: 24.03.2008, 18:01

Re: Problem mit Router TC7200 und W-LAN-Router Netgear WNR10

Beitragvon MartyK » 28.07.2015, 18:48

Kann es sein, dass mein Raspberry nicht gefunden wird, weil der Netgear-Router als Wireless Access Point eingerichtet ist?
Benutzeravatar
MartyK
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 50
Registriert: 24.03.2008, 18:01

Re: Problem mit Router TC7200 und W-LAN-Router Netgear WNR10

Beitragvon tq1199 » 28.07.2015, 21:57

MartyK hat geschrieben:Kann es sein, dass mein Raspberry nicht gefunden wird, weil der Netgear-Router als Wireless Access Point eingerichtet ist?


Von wo nicht gefunden? Aus dem Internet oder aus dem (W)LAN? Wenn Internet und aus dem (W)LAN, Zugang vorhanden ist, dann schau mal ob der Raspberry eine "default route" hat.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: Problem mit Router TC7200 und W-LAN-Router Netgear WNR10

Beitragvon MartyK » 28.07.2015, 22:06

tq1199 hat geschrieben:
MartyK hat geschrieben:Kann es sein, dass mein Raspberry nicht gefunden wird, weil der Netgear-Router als Wireless Access Point eingerichtet ist?


Von wo nicht gefunden? Aus dem Internet oder aus dem (W)LAN? Wenn Internet und aus dem (W)LAN, Zugang vorhanden ist, dann schau mal ob der Raspberry eine "default route" hat.


Aus dem (W)LAN - also weder noch. Der Netgear-Router fungiert als Wireless Access Point, daran hängt der Raspberry (und hing auch schon dran, als ich noch das Cisco-Modem hatte). Was meinst du mit "default route"? Normalerweise, wenn der Raspberry mit aufgespieltem Betriebssystem Volumio im Netzwerk gefunden wird, kann man darauf mit Eingabe von "Volumio" in der Browser-Adresszeile zugreifen.

Ich habe übrigens einen ganz miserablen Download-Speed von 12 Mbit/s (mit Speedtest.net, Düsseldorf, gemessen). Liegt das vielleicht daran, dass der Netgear-Router als WAP eingerichtet ist?
Benutzeravatar
MartyK
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 50
Registriert: 24.03.2008, 18:01

Re: Problem mit Router TC7200 und W-LAN-Router Netgear WNR10

Beitragvon tq1199 » 28.07.2015, 22:25

MartyK hat geschrieben:... der Raspberry mit aufgespieltem Betriebssystem Volumio im ...

Ich kenne dieses OS (noch) nicht. Hast Du Tastatur und Bildschirm an deinem PI bzw. mit diesem OS, die Möglichkeit einen Terminal oder eine Konsole zu verwenden?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: Problem mit Router TC7200 und W-LAN-Router Netgear WNR10

Beitragvon MartyK » 28.07.2015, 22:29

Nein, habe keine Tastatur oder Display am Raspberry. Das Problem liegt definitiv am TC7200.

Infos über Volumio: http://www.chip.de/downloads/Volumio-fu ... 83846.html
Benutzeravatar
MartyK
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 50
Registriert: 24.03.2008, 18:01

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 38 Gäste