- Anzeige -

Abbrüche der VPN-Verbindung zum Arbeitgeber

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Abbrüche der VPN-Verbindung zum Arbeitgeber

Beitragvon Sims » 10.07.2015, 12:33

Hallo Forum-User,

bevor ich direkt mit meinem Problem anfange, eine kurze Vorstellung als Neuling.
Ich bin 37 Jahre alt, schon seid vielen Jahren UM-Kunde und hatte bisher auch keine Probleme mit UM.
Ich nutze 3play 32.000 zusammen mit dem Kabelmodem Motorola SBV5121E. Direkt am Ethernet-Anschluss ist eine Apple Airport Time Capsule angeschlossen, die ich als Router und für WLAN nutze.

Sämtliche heimischen Geräte die per WLAN verbunden sind, haben überhaupt keine Probleme mit der Internetverbindung.

Nun zu meinem Problem:
Ich habe glücklicherweise ein Homeoffice, so dass ich 50% meiner Arbeitszeit zu Hause leisten darf. Dazu verbindet sich der Firmenlaptop per VPN mit dem Netzwerk meines Arbeitgebers. Habe ich den Laptop an der TimeCapsule angeschlossen, bricht die VPN-Verbindung ständig für kurze Zeit ab. Schließe ich den Laptop direkt an das Kabelmodem an, habe ich keine Abbrüche. Das Problem muss also an der TimeCpasule liegen. Ich habe bei der TC schon alles mögliche probiert, geholfen hat bisher nichts. Der UM-Kundendienst bestätigte mir am Telefon das ich eine IPv4-Adresse habe.
Jetzt hoffe ich, das mir hier jemand weiter helfen kann.

Weitere Hinweise zum Aufbau:
Zusätzlich ist an der Time Capsule an einem Ethernet-Anschluss eine dLAN-Dose angeschlossen (Netgear Powerten AV500).
Im Arbeitszimmer ist dann der Laptop per LAN-Kabel an einer weiteren dLAN-Dose angeschlossen.

Aktuelle Einrichtung der TimeCapsule:
Reiter Internet: Verbinden mit: DHCP
IPv4-Adresse: 5.146.113.xxx
Teilnetzmaske: 255.255.252.0
Router: 5.146.112.x
DNS-Server: 80.69.100.xxx
IPv6 konfigurieren: Nur Local-Link
Reiter Drahtlos: Ist halt alles für das WLAN eingestellt
Reiter Netzwerk: Router-Modus: DHCP und NAT
DHCP-Bereich: 10.0.1.2 in 10.0.1.200
DHCP-Reservierungen: keine eingetragen
DHCP-Lease: 7 Tage
IPv4-DHCP-Bereich: 10.0.1.2.200
"NAT-Port-Mapping-Prorokoll" aktivieren => Häkchen ist gesetzt

Hat vielleicht jemand eine TimeCapsule als Router angeschlossen und verbindet sich ebenfalls per VPN mit dem Arbeitgeber. Oder hat sonst jemand eine Idee, was ich noch versuchen könnte? Ich hab hier noch ne alte FritzBox rumfliegen, die möchte ich aber nur wenn es nicht anders geht als Router nutzen. Die TimeCapsule würde ich dann im Bridge-Modus dahinter hängen, für WLAN.

Vielen Dank schonmal für Eure Antworten!
Grüße,
Christian
Sims
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 10.07.2015, 11:08

Re: Abbrüche der VPN-Verbindung zum Arbeitgeber

Beitragvon Fleischer » 10.07.2015, 13:32

Hi,
hast du denn die D-Lan-Adapter schon als Fehlerquelle ausgeschlossen?
Also Laptop direkt an die TimeCapsule?

Gruß
der Fleischer
Fleischer
Kabelexperte
 
Beiträge: 241
Registriert: 02.08.2012, 17:51

Re: Abbrüche der VPN-Verbindung zum Arbeitgeber

Beitragvon Sims » 10.07.2015, 13:38

Nein, bisher noch nicht. Da hab ich gar nicht drüber nachgedacht...
Werde ich aber direkt mal versuchen und dann berichten.
Sims
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 10.07.2015, 11:08

Re: Abbrüche der VPN-Verbindung zum Arbeitgeber

Beitragvon hilikuss » 10.07.2015, 19:56

Hängst du per WLAN an der Time Capsule? Wenn ja, wie ist das da konfiguriert?

Zwei Dinge könnte ich mir im WLAN Fall spontan vorstellen.
1. du hast die gleiche SSID (WLAN Namen) für das 5GHz und 2,4 GHz Netz und dein Notebook Bucht sich fröhlich um.
2. du bist mit dem 5GHz Netz verbunden und die Time Capsule wechselt den WLAN Kanal (DFS) automatisch. Auch dabei verliert dein Notebook kurzzeitig die Verbindung.

Was ist das für ein Notebook?
hilikuss
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 14.09.2013, 10:08

Re: Abbrüche der VPN-Verbindung zum Arbeitgeber

Beitragvon Sims » 10.07.2015, 22:10

Der Arbeitslaptop ist mit der TimeCapsule nicht per WLAN verbunden. Am Dell ist das WLAN auch ausgeschaltet.
Ein Ethernet-Anschluss der TimeCapsule geht per Kabel in eine dLAN-Dose. Im Arbeitszimmer ist dann die gleiche dLAN-Dose, von wo das Kabel in die Dockingstation des Arbeitslaptop geht.
Sims
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 10.07.2015, 11:08

Re: Abbrüche der VPN-Verbindung zum Arbeitgeber

Beitragvon hilikuss » 11.07.2015, 08:43

Habe ich überlesen. In dem Fall würde ich auch dem PowerLAN Adapter nachspüren. Vielleicht ml testweise mit einem langen LAN Kabel oder via WLAN mit der TC verbinden.
hilikuss
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 14.09.2013, 10:08

Re: Abbrüche der VPN-Verbindung zum Arbeitgeber

Beitragvon SpaceRat » 15.07.2015, 05:30

1. Vermeide die Verwendung des Subnets 10/8 für Dein Heimnetz: 10/8 wird auch im Unitymedia-Netz verwendet, also direkt hinter Deinem Kabel-Modem
2. Versuche durch Verbindungsneuaufbau eine andere IPv4 außerhalb des Subnets 5/8 zu bekommen. Das Subnet 5/8 könnte in schlecht gepflegten Bogon-Listen noch enthalten sein und da in Deutschland meistens Idioten zur Sicherung ihres eigenen Arbeitsplatzes nur noch größere Idioten einstellen sind die IT-Abteilungen der Firmen voll damit.
3. Der sonstige übliche Kram (Netzwerkkabel sind durch nichts zu ersetzen außer Netzwerkkabel einer höheren Kategorie, nicht jedoch durch DLAN, WLAN & Co.; usw. usf.)
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Abbrüche der VPN-Verbindung zum Arbeitgeber

Beitragvon Sims » 15.07.2015, 09:33

So, der Verursacher ist gefunden!
Am Montag hab ich den ganzen Tag per LAN-Kabel direkt an der TimeCapsule gearbeitet. Nicht einen Abbruch. Zum Test nochmal der dLAN, zack wieder Abbrüche.
Hab jetzt die 45cm dicke Wand zwischen Wohnzimmer und Arbeitszimmer durchbohrt und nen LAN-Kabel versteckt hinter den Fussleistern verlegt. Jetzt ist Ruhe.

Manchmal kann die Ursache so klein sein. Hätte ich ja auch drauf kommen können :zerstör:

Vielen Dank für Eure Tips und Hilfen.

Grüße,
Sims
Sims
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 10.07.2015, 11:08

Re: Abbrüche der VPN-Verbindung zum Arbeitgeber

Beitragvon Sims » 15.07.2015, 09:36

Kann ich den Titel irgendwie auf "ERLEDIGT: Abbrüche der VPN-Verbindung zum Arbeitgeber" ändern?
Sims
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 10.07.2015, 11:08


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 54 Gäste