- Anzeige -

IPv6-Nutzung geschützt durch privaten Router überhaupt machb

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: IPv6-Nutzung geschützt durch privaten Router überhaupt m

Beitragvon Fruchtzwerg » 24.06.2015, 09:22

Danke für die Antwort. :)

Es gibt zwei Probleme:

1. Für meine TP-Link ist die Version 15 noch nicht verfügbar.
2. Ich habe Geräte im Netzwerk, die definitiv nicht ip6-fähig sind.

Das erste Problem wäre wohl nur eine Frage der Zeit. Was aber mache ich mit den ip4-Geräten? Darunter ist eines, das auch von außen erreichbar sein soll, aber selber nicht das innere Netz erreichen soll. (DMZ) Ich schätze, da habe ich überhaupt keine Chance, oder?
Fruchtzwerg
Kabelexperte
 
Beiträge: 112
Registriert: 22.06.2015, 14:08

Re: IPv6-Nutzung geschützt durch privaten Router überhaupt m

Beitragvon Ulimit » 24.06.2015, 10:17

Fruchtzwerg hat geschrieben: Was aber mache ich mit den ip4-Geräten? Darunter ist eines, das auch von außen erreichbar sein soll, aber selber nicht das innere Netz erreichen soll. (DMZ) Ich schätze, da habe ich überhaupt keine Chance, oder?


Hi, in diesem Thread geht es nur um "IPv6-Nutzung". Wenn Du IPv4-Services betreiben willst, müsstest Du einen eigenen Thread dafür aufmachen. Sicherlich gibt es zur IPv4-Problematik auch schon einige alte Beiträge. Meine persönliche Einschätzung ist, daß man nur mit einer privaten IP (RFC1918) von Unitymedia schlechte Karten hat.
Ulimit
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 31.05.2015, 11:22

Re: IPv6-Nutzung geschützt durch privaten Router überhaupt m

Beitragvon Fruchtzwerg » 24.06.2015, 10:42

Ulimit hat geschrieben:Hi, in diesem Thread geht es nur um "IPv6-Nutzung".


Darum geht es ja auch bei mir. :)

Ich habe ja IPv6 von UM bekommen, und muss jetzt eine Lösung für mein vorhandenes Netzwerk finden, oder der Vertrag widerrufen. Einige meiner/unserer Geräte sind zu IPv6 fähig, einige nicht. Zum Glück sind unter den "unfähigen" die weniger wichtigen Geräte, aber die sind eben trotzdem nicht absolut unwichtig. Die Geräte, die V6 können, könnten evtl einen Teil der Funktionen der anderen Geräte mit übernehmen, aber auch eben nur einen Teil.

Wichtig wäre jetzt erst mal, überhaupt eine Erreichbarkeit von außen für einige der IPv6-Geräte zu schaffen, und diese Erreichbarkeit für alle möglichen Endgeräte im Internet zu gewährleisten, also ohne, daß dort Zusatzprogramme oder Apps installiert werden müssen.

Wenn das schon mal nicht geht, hat sich für mich das Thema Unitymedia sowieso erledigt.
Fruchtzwerg
Kabelexperte
 
Beiträge: 112
Registriert: 22.06.2015, 14:08

Re: IPv6-Nutzung geschützt durch privaten Router überhaupt m

Beitragvon hajodele » 24.06.2015, 10:44

Fruchtzwerg hat geschrieben:Das erste Problem wäre wohl nur eine Frage der Zeit. Was aber mache ich mit den ip4-Geräten?

Vielleicht ist so was das Gegebene: http://www.feste-ip.net/
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3960
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: IPv6-Nutzung geschützt durch privaten Router überhaupt m

Beitragvon Fruchtzwerg » 24.06.2015, 10:46

Ja, danke, das hatte ich schon gesehen. Aber eine weitere Kostenstelle wollte ich nicht aufmachen.

Ich sehe gerade noch mal diesen Satz auf der Seite:

Geräte hinter Ihrem Anschluss sind von IPv4 Geräten nicht mehr erreichbar.


Wenn das stimmt, dann sind alle Mobiltelefone schon mal raus aus dem Rennen, und das hieße dann für mich "Tschüss, Unitymedia!" :traurig:
Fruchtzwerg
Kabelexperte
 
Beiträge: 112
Registriert: 22.06.2015, 14:08

Re: IPv6-Nutzung geschützt durch privaten Router überhaupt m

Beitragvon hajodele » 24.06.2015, 11:01

Fruchtzwerg hat geschrieben:Ich sehe gerade noch mal diesen Satz auf der Seite:

Geräte hinter Ihrem Anschluss sind von IPv4 Geräten nicht mehr erreichbar.


Wenn das stimmt, dann sind alle Mobiltelefone schon mal raus aus dem Rennen, und das hieße dann für mich "Tschüss, Unitymedia!" :traurig:

Das Problem ist wieder mal, dass die Mobil-Netze aktuell nur mit IPv4 laufen. Das gleiche Problem hast du prinzipiell auch mit vielen DSL-Providern.
Dies kann man mit Tunnelbrockern umgehen, die zumindest teilweise kostenlos zu haben sind.

ich bin froh, dass ich noch eine echte IPv4 habe.
Wenn man aktuell mehr will, als nur zu surfen, muss man sich bei den Kabelprovidern aktuell noch extrem reinknien.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3960
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: IPv6-Nutzung geschützt durch privaten Router überhaupt m

Beitragvon Fruchtzwerg » 24.06.2015, 11:26

hajodele hat geschrieben:Das Problem ist wieder mal, dass die Mobil-Netze aktuell nur mit IPv4 laufen.


Und das bedeutet dann, daß ich mit einem Smartphone schon mal gar nicht auf meine Server komme. :(

Dies kann man mit Tunnelbrockern umgehen, die zumindest teilweise kostenlos zu haben sind.


Das wird zu kompliziert: ich kann nicht allen Benutzern sagen, sie sollen irgend einen Zusatzdienst benutzen oder etwas auf ihren Tabletts und Smartphones installieren, um meine Server benutzen zu können. Die werden sich sicher darüber freuen! :sauer:

Und das Problem der Online-Spiele des Nachwuchses ist damit auch noch nicht gelöst.

Zum Glück läuft mein alter Vertrag noch ein paar Wochen. Ich setze dann einfach mal das Widerrufschreiben auf. Mal sehen, was UM dazu sagt.
Fruchtzwerg
Kabelexperte
 
Beiträge: 112
Registriert: 22.06.2015, 14:08

Re: IPv6-Nutzung geschützt durch privaten Router überhaupt m

Beitragvon un1que » 24.06.2015, 11:39

Da dir die IPv4 so wichtig ist, könntest du ja zu UM Business wechseln, wird dann halt nur teurer.
un1que
Übergabepunkt
 
Beiträge: 421
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: IPv6-Nutzung geschützt durch privaten Router überhaupt m

Beitragvon hajodele » 24.06.2015, 11:46

Die einzigen möglichen Kabel-Alternativen sind:
- 3play ohne Fritzbox (nur mit Horizon)
- Business

in beiden Varianten bekommt man "nur" IPv4
Aber das wurde vielleicht schon weiter oben erwähnt.

Mein Nachwuchs ist inzwischen 17 und überagt mich deutlich. Wenn sein Steam plötzlich nicht mehr vernünftig laufen würde, bekäme ich wohl eine Kopfwäsche. :hammer:
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3960
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: IPv6-Nutzung geschützt durch privaten Router überhaupt m

Beitragvon Fruchtzwerg » 24.06.2015, 12:08

Laut telefonischer Auskunft von UM gibt es im Business-Tarif aber kein TV dazu. Dazu wären dann zwei Verträge nötig. Und die kosten mich dann zusammen unverschämt viel mehr.

Die FritzBox benötige ich wegen der Anzahl der Rufnummern.

Tja, 3 Tage HD gucken war schön, aber der Internetanschluss von UM bringt mir zu viele Probleme mit sich. Jetzt ist der Widerruf raus und ich sage "tschüss, UM!" :smt006
Fruchtzwerg
Kabelexperte
 
Beiträge: 112
Registriert: 22.06.2015, 14:08

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste