- Anzeige -

Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitragvon Leseratte10 » 29.03.2015, 09:42

Die VoIP-Zugangsdaten kannst du doch ganz einfach übernehmen?

Einfach in der 6360 die Einstellungen sichern, in deiner eigenen Fritzbox (7320, 7390, 7490, whatever) gehst du auf "Einstellungen übernehmen" und schon hast du die Zugangsdaten.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1274
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitragvon Joerg » 29.03.2015, 10:06

Jo, kann man machen; da ich in NRW lebe kann ich die aber auch einfach im Kundenportal nachschlagen. Mir gefällt die andere Lösung aber aus verschiedenen Gründen besser:

- ich kann immer noch einzelne Telefone direkt an die 6360 hängen und so z.B. mehr als 6 DECT-Telefone nutzen
- die 6360 kümmert sich um die Faxe
- soweit ich das mitbekommen habe geht die Telefonbandbreite nicht von meinem schmalen 6 Mbit-US runter
- ich vermute dass die Priorisierung der VoIP-Pakete dementsprechend besser klappt wenn sich direkt die 6360 darum kümmert

Demgegenüber habe ich keine Nachteile der VoIP-Clientlösung festgestellt.

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitragvon mschmitt88 » 29.03.2015, 10:38

Joerg hat geschrieben:Kauf Dir eine 2. Fritzbox, z.B. eine 7320 (ca. 50-60€ bei Ebay). Die hängst Du als VoIP-Client an die Box von UM und nutzt die dann als Telefonanlage und WLAN-AP. Funktioniert prima, mache ich seit Jahren so. Die VoIP-Zugangsdaten von UM brauchst Du so nicht.

Jörg

PS: Wenn Du ISDN brauchst muss es natürlich eine der größeren Fritzboxen sei, die das kann.


Hallo Joerg,
das klingt gut, kannst du mir vielleicht einen Link posten,
was ich da alles einstellen muss um meine 3 Telefonnummern auf die zweite Fritzbox umzuleiten?

Das mit dem WLAN und so habe ich schon mal gemacht, aber ein VoIP-Client keine Ahnung wie das geht.
Es müssen alle drei Nummern durchkommen (FAX analog und 1x Telefon Analog, 1x DECT ) und es muss möglich sein zu makeln.

Vielen Dank :winken:
mschmitt88
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 30.06.2014, 07:40


Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitragvon M@rtin » 29.03.2015, 11:39

Man könnte auch einfach ein VoIP-Telefon kaufen. Gibt es mittlerweile von verschiedenen Herstellern, auch von z.B. Gigaset. Das Telefon wird dann an den LAN-Ports der Fritzbox direkt angeschlossen oder, wie in deinem Fall, man installiert einen Switch im Büro, an dem Telefon und Rechner hängen.
M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 527
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitragvon mschmitt88 » 29.03.2015, 14:13



DANKE !!! das ist genau was ich gesucht habe.
Ich habe hier noch eine alte 7270 Box aus Telekomzeiten, werde das mal morgen ausprobieren.

Nochmals vielen DANK!
mschmitt88
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 30.06.2014, 07:40

Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitragvon hajodele » 29.03.2015, 15:18

Zusätzlich wirst du wohl auch noch diese Anleitung brauchen: http://avm.de/nc/service/fritzbox/fritz ... inrichten/
Wenn du Pech hast, kann deine 7270 nur 100 Mbit.
Mir wären es aber die Kosten für das bischen mehr nicht wert.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitragvon Leseratte10 » 29.03.2015, 15:43

Die Fritzbox 7270 schafft in der Theorie nur 100 MBit (keine Gigabit-Ports), in der Praxis eher 95 MBit/s. Wenn dir die reichen, kannst du die Box nehmen. Wenn du die 120 MBit/s komplett nutzen willst, brauchst du ne modernere Fritzbox.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1274
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitragvon un1que » 29.03.2015, 15:58

@hajodele, Leseratte10: er hat doch sowieso ein cat5 Kabel zwischen der FB 6490 und evtl. der 7270. Von daher wird bereits dort der Internetzugang limitiert. Die 7270 wird nur dann zum Flaschenhals, wenn er im Heimnetzwerk Gigabit braucht - das lässt sich dann aber am einfachsten/günstigsten mit einem Gbit-Switch lösen.

@mschmitt88: Mal noch eine andere Überlegung. Du sagtest ja, dass du diesen Anschluss beruflich nutzt. Brauchst du tatsächlich deine gebuchten 120Mbit bzw. nur ca. 95Mbit, die letztendlich höchstens ankommen werden?

Ja? Dann wurden dir schon einige Lösungen vorgeschlagen.

Nein? Dann könnte ich dich auf folgendes aufmerksam machen:
Du könntest auch eine 50Mbit Leitung bei UM Business buchen und wirst so ein wenig günstiger wegkommen. Dort bekommst du eine FB 6360, welche du als reinen Modem nutzen und einen eigenen Router dahinter schalten kannst (so wirst du dann halt deine nachgeschaltete FritzBox wie gewohnt im vollen Umfang nutzen, ohne viel einstellen zu müssen). Außerdem hättest du einen besseren Service, noch eine weitere Telefonleitung und insgesamt 10 Rufnummern, evtl. noch etwas, was ich vergessen habe zu erwähnen.
Zu den Kosten: für deinen 120er Tarif zahlst du die ersten 2 Jahre durchschnittlich ca. 40€ / Monat und ab dem 3. Jahr zahlst du 45€ / Monat. Für den 50er Business Tarif zahlst du immer ca. 35€ / Monat. Macht halt eine Ersparnis von 60€ bzw. später 120€ / Jahr. Aber dann auch nur, wenn du auf die ca. 45Mbit mehr verzichten kannst.
un1que
Übergabepunkt
 
Beiträge: 430
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: Telefon KOMFORT-Option mit zwei Raum Lösung.

Beitragvon Joerg » 29.03.2015, 16:27

@Unique Die 6360 wird m.W. im Business-Tarif als Modem und Telefonanlage konfiguriert, da ändert sich also in Bezug auf die Telefonie erstmal nichts. Trotzdem ist das natürlich eine in Betracht zu ziehende Option, auch aufgrund des besseren Servicelevels wenn es mal zu einer Störung kommen sollte.

Übrigens funktioiert GBit-Ethernet (1000BASE-T) spezifikationsgemäß - und i.d.R. auch praktisch - schon auf Cat-5-UTP-Kabeln.

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste