- Anzeige -

TC7200 - Ubee EVM3226

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

TC7200 - Ubee EVM3226

Beitragvon ervau » 21.03.2015, 14:20

Hallo,
da mein TC7200 den Geist aufgegeben hat, habe ich als Ersatz ein Ubee EVM3226 bekommen. In beiden Fällen ist WLAN deaktiviert. Der Rechner ist über LAN-Kabel und eine 1Gbit-Karte angebunden.

Das TC7200 hatte ich soweit "beschnitten", daß es nur noch das INet an meine Router-Repeater-Landschaft aus zwei DIR-615 durchgereicht hat. Der DLink ist DHCP-Server.

Direkt am TC7200 hatte ich die volle Download-Rate von etwas über 100Mbit/s; gemessen mit unterschiedlichen Speedtestern am LAN-Kabel. Hinter dem per LAN-Kabel angeschlossenen DIR-615 hatte ich noch etwa 85Mbit/s. Das ist plausibel, da der DIR-615 WAN- und LAN-seitig 100Mbit/s kann und eine throughput (WAN zu LAN) von etwa 85Mbit/s hat. Das hatte ich verstanden, das war plausibel und ich hatte es akzeptiert.

Das TC7200 wurde -wie gesagt- gegen das Ubee getauscht, der Rest blieb gleich. Unter denselben Bedingungen (Hardware/ Konfiguration soweit vergleichbar) komme ich zu folgenden Ergebnissen.
Hinter dem Ubee messe ich ebenfalls die volle Bandbreite von etwas mehr als 100Mbit/s. Hinter dem ersten DIR-615 komme ich jetzt aber nur auf 30Mbit/s bis 50Mbit/s. Die früher gemessenen 85Mbit/s sind offensichtlich nicht mehr zu erreichen.

Es sieht so aus, als würde das Ubee mit dem DIR-615 anders "reden" als früher das TC7200.
Hat dafür jemand eine plausible technische Erklärung? Gibt es evtl. Abhilfen?

Mich interessiert eine technische Erklärung und bitte keine Wiederholung der pauschale Klage über diese "besch... Schrott-Dinger".

Im voraus herzlichen Dank.
Gruß ervau
ervau
Kabelexperte
 
Beiträge: 146
Registriert: 01.11.2014, 11:11
Wohnort: KabelBW-Land

Re: TC7200 - Ubee EVM3226

Beitragvon bootrom » 24.03.2015, 01:11

Kann es sein das jetzt Ubee <-> DIR (100MBit) irgend wie Probleme mit Full bzw Half Duplex hat ?
Evtl. klappt autoconfig nicht mehr.
bootrom
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 73
Registriert: 10.01.2015, 17:17

Re: TC7200 - Ubee EVM3226

Beitragvon ervau » 24.03.2015, 12:57

Hallo bootrom,

sehr gute Idee, Danke!
Das würde evtl. die Halbierung erklären. Am DLink habe ich WAN-seitig die Geschwindigkeit von "Auto" auf "100Mbit/s" gesetzt; mehr Möglichkeiten gibt es nicht. Beim Ubee sind diesbezüglich keine Veränderungen möglich. Diese Maßnahme hat offensichtlich eine Verbesserung -allerdings nur eine geringfügige- gebracht.
Hast Du evtl. noch eine Idee, wie ich von der Ubee-Seite etwas tun kann?

Gruß ervau

update:
War wohl doch leider nicht von dauerhaftem Erfolg geprägt. Selbst wenn ich die WAN-Seite vom DLink auf 100MBit/s zwinge, ändert sich doch dauerhaft nichts. Schade. Deutet dann vielleicht doch darauf hin, daß die Bremse vom Ubee ausgeht.
ervau
Kabelexperte
 
Beiträge: 146
Registriert: 01.11.2014, 11:11
Wohnort: KabelBW-Land

Re: TC7200 - Ubee EVM3226

Beitragvon bootrom » 24.03.2015, 17:01

ervau hat geschrieben:Das würde evtl. die Halbierung erklären. Am DLink habe ich WAN-seitig die Geschwindigkeit von "Auto" auf "100Mbit/s" gesetzt; mehr Möglichkeiten gibt es nicht.

Was sagen nun die LEDs, ist es Full Duplex oder Half Duplex ? Oder auf DIR Status Seite ?
evtl. im Inet bezgl. DIR Geräte nachschlagen. Alternativ versuche mal mit LAN port auf DIR zu verbinden.
bootrom
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 73
Registriert: 10.01.2015, 17:17

Re: TC7200 - Ubee EVM3226

Beitragvon ervau » 25.03.2015, 19:53

Hallo bootrom,

irgendwie stecke ich fest.
Die LED am LAN vom Ubee ist orange (100Mbit); vom Ubee-LAN geht ein patch-Kabel zum DIR-WAN (der kann da max. 100Mbit). Das paßt also. Ob Halb-/Voll-Duplex kann ich da nirgendwo einstellen bzw. sehen. Von der DIR-Seite hat sich ja auch nichts geändert zu vorher. Mittlerweile habe ich so ziemlich alle möglichen settings (sind nicht so viele) durchprobiert, ohne durchschlagenden Erfolg.
Vom Ubee-LAN zum DIR-LAN über ein patch-Kabel zu fahren (DIR als AP) würde mir meine bisher astreine Landschaft zerschießen.
Einzige Idee, die mir noch durch die Birne geht, ist, einen Gbit-switch zwischen Ubee-LAN und DIR-WAN einzuschleifen, um dem Ubee einen flotteren Partner vorzugaukeln. Ist zwar technisch irgendwie hirnrissig, aber versuchen möchte ich das mal.
Melde mich dann wieder.
Gruß ervau
ervau
Kabelexperte
 
Beiträge: 146
Registriert: 01.11.2014, 11:11
Wohnort: KabelBW-Land

Re: TC7200 - Ubee EVM3226

Beitragvon bootrom » 26.03.2015, 02:14

ervau hat geschrieben:Ob Halb-/Voll-Duplex kann ich da nirgendwo einstellen bzw. sehen.

Bei DIR-600 kann man so. Muss Du evtl. Handbuch/Support bemuhen.
Von der DIR-Seite hat sich ja auch nichts geändert zu vorher.

Manche Geräte sind nicht kompatibel. Hersteller (Ubee) wird ein Gbit Gerät nicht unbedingt penibel auf 100MBit testen.
Vom Ubee-LAN zum DIR-LAN über ein patch-Kabel zu fahren (DIR als AP) würde mir meine bisher astreine Landschaft zerschießen.

Es geht doch erst mal darum Fehler zu finden, z.B. zu sehen ob in diesem Fall die Geschwindigkeit erreicht wird.
bootrom
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 73
Registriert: 10.01.2015, 17:17

Re: TC7200 - Ubee EVM3226

Beitragvon ervau » 27.03.2015, 17:29

Hallo bootrom,
hat etwas gedauert.
Jetzt die Anmerkungen/ Ergebnisse:
a) Auch das manual gibt nicht mehr her; nur 10Mbit, 100Mbit oder Auto, aber kein Hinweis auf Halb-/ Vollduplex.
b) Kompatibilitätsproblem; mag sein, dafür gibt es aber Normierungen. Vielleicht liegt's aber auch nur an der kastrierten UM-KBW-firmware.
c) Leider hat sich auch der "Umbau" nicht gelohnt.
d) Das Einschleifen eines Gbit-switches zwischen Ubee-LAN und DIR-WAN (meine letzte Idee) hat spürbaren Erfolg gezeigt; ohne 30Mbit bis 50Mbit/ mit stabil 70Mbit bis 80Mbit; ist zwar netzwerktechnisch nicht der Knaller, aber "tuuut".
Gruß ervau
ervau
Kabelexperte
 
Beiträge: 146
Registriert: 01.11.2014, 11:11
Wohnort: KabelBW-Land

Re: TC7200 - Ubee EVM3226

Beitragvon bootrom » 27.03.2015, 18:50

ervau hat geschrieben:a) Auch das manual gibt nicht mehr her; nur 10Mbit, 100Mbit oder Auto, aber kein Hinweis auf Halb-/ Vollduplex.

Was für Duplex Modus steht auf die Seite "Goto Maintenance-->System Check" wenn dein DIR WAN Verbindung aufgebaut hat ?
b) Kompatibilitätsproblem; mag sein, dafür gibt es aber Normierungen.

Ich habe für Hersteller von Netzwerkswitches mal gearbeitet. Normierungen hin oder her, aber manche Geräte werden nie im "autoconf" richtig tun. Leider überschätzt man oft die Normen und die "Conformance Tests" sind auch nicht perfekt.
Vielleicht liegt's aber auch nur an der kastrierten UM-KBW-firmware.

Nein.

Die Ubees die ich getestet habe, zeigen keine Probleme in Verbindung mit Gbit Router (Netgear) oder Gbit Netzwerkkarte (Intel).
bootrom
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 73
Registriert: 10.01.2015, 17:17

Re: TC7200 - Ubee EVM3226

Beitragvon ervau » 27.03.2015, 21:30

"Was für Duplex Modus steht auf die Seite "Goto Maintenance-->System Check" wenn dein DIR WAN Verbindung aufgebaut hat ?"

Verstehe ich nicht. Kannst Du mir das bitte erläutern?

Gruß ervau
ervau
Kabelexperte
 
Beiträge: 146
Registriert: 01.11.2014, 11:11
Wohnort: KabelBW-Land


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 51 Gäste