- Anzeige -

Optimaler Aufbau Heimnetz

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Optimaler Aufbau Heimnetz

Beitragvon arne007 » 09.03.2015, 20:26

Hallo,

zur Einrichtung meines Heimnetzes habe ich bereits viel recherchiert, bin mir aber leider immer noch nicht sicher, was der beste Weg ist.

Ausgangssituation:
Ich bin Neukunde von 3play und möchte mein Heimnetz möglichst funktional aufbauen.

Zielsetzung: Die folgenden Geräte sollen eingebunden werden:
- Horizon Receiver
- Nas (Synology DS214play)
- Fritzbox 7330 für Wlan
- FritzRepeater (300E)
- Weitere Geräte wie Apple TV, Fernseher, PS3 etc.
- Optional Ubee Modem zum Aufbau Internet

Bisher habe ich folgende Konfiguration wobei ich in dem Ubee Modem keine Portweiterleitung für den NAS einstellen kann.
- Ubee Modem (Wlan deaktiviert) -> DHCP
- Horizon Receiver ->Client
- Nas (Synology DS214play) -> nicht über I-Net erreichbar!
- Fritzbox 7330 für Wlan mit LAN1 verbunden an Ubee -> vorhandene Internetverbindung mitnutzen (Client)
- Rest auch an Ubee Modem als Client

Folgende Fragen habe ich diesbezüglich:
- Ist das eine geschickte Konfig?
- Sollte ich statt über das Ubee Modem die Internetverbindung über den Horizon Receiver aufbauen und das Ubee Modem entsprechend rausschmeißen? Wichtig ist mir, dass ich den NAS über das Internet erreichen kann, was momentan eben nicht funktioniert.
- Ist ein Zugriff auf den NAS mit Kabel BW (neuer Privatkunde, IPv6) überhaupt möglich?
- Kann evtl. sogar wieder die Fritzbox DHCP verwalten, sodass ich mehr Funktionen von dieser nutzen kann? Welchen Modus sollte ich dann an der Fritzbox einstellen?

Vielen Dank für Antworten.
Arne
arne007
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 09.03.2015, 20:01

Re: Optimaler Aufbau Heimnetz

Beitragvon krutojmax » 10.03.2015, 09:25

arne007 hat geschrieben:- Horizon Receiver
- Nas (Synology DS214play)
- Fritzbox 7330 für Wlan
- FritzRepeater (300E)
- Weitere Geräte wie Apple TV, Fernseher, PS3 etc.
- Optional Ubee Modem zum Aufbau Internet

Kenne das Ubee Modem / den Horizon Receiver nicht bzw deren Funktionen, aber:
arne007 hat geschrieben:- Sollte ich statt über das Ubee Modem die Internetverbindung über den Horizon Receiver aufbauen und das Ubee Modem entsprechend rausschmeißen?

Wenn es über den Horizon möglich ist, wofür hast du denn den Ubee noch angeschlossen?
arne007 hat geschrieben:Wichtig ist mir, dass ich den NAS über das Internet erreichen kann, was momentan eben nicht funktioniert.

Da kannst du es wenden und drehen wie du möchtest. Sofern du DS Lite benutzt, wird es nur mit Schwierigkeiten möglich sein! (Stichwort IPv6).
arne007 hat geschrieben:- Ist ein Zugriff auf den NAS mit Kabel BW (neuer Privatkunde, IPv6) überhaupt möglich?
Sagen wir es mal so: Es ist nicht unmöglich, aber man muss einiges tun, damit es so halbwegs funktioniert.
arne007 hat geschrieben:- Kann evtl. sogar wieder die Fritzbox DHCP verwalten, sodass ich mehr Funktionen von dieser nutzen kann? Welchen Modus sollte ich dann an der Fritzbox einstellen?
Vielleicht habe ich was verpasst, aber welche Funktionen, außer IP Adressen verteilen, erhoffst du dir ? :)

Ich habe bis jetzt immer die FritzBox benutzt (kein Ubee, kein TC / kein Horizon) und dann daran weitere Router angeschlossen... Dabei blieb der DHCP Dienst der FritzBox immer an. (Kein Business Kunde!)


Ich bin mir gerade nicht sicher, aber wenn du nur Horizon hättest, hättest du, glaube ich, auch eine IPv4 Adresse und könntest somit dein Vorhaben realisieren, oder? ;)
UM 2PlayPREMIUM200 - FB 6490
krutojmax
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 96
Registriert: 18.11.2013, 22:48

Re: Optimaler Aufbau Heimnetz

Beitragvon hajodele » 10.03.2015, 12:44

Wenn nur der Horizon vorhanden ist, hat er IPv4 :smile:
Das Teil kann kein IPv6 :cool:
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Optimaler Aufbau Heimnetz

Beitragvon Stiff » 10.03.2015, 20:12

Der Receiver kann gar nix :D
Stiff
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 917
Registriert: 11.01.2013, 15:49

Re: Optimaler Aufbau Heimnetz

Beitragvon SpaceRat » 12.03.2015, 15:03

Stiff hat geschrieben:Der Receiver kann gar nix :D

Davon aber auch nur die Hälfte und das nicht einmal richtig .. ;)
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Optimaler Aufbau Heimnetz

Beitragvon MacAir13 » 28.03.2015, 21:33

Hallo zusammen,
ich hänge mich an dieses Thema und setze kein eigenes auf, da es bei mir ähnlich aussieht wie im Eingangspost dargestellt:
Internet <—> Horizon Box <—> Fritzbox (7390) <—> Synology (DS214, aktuelles DSM)

Über QuickConnect funktioniert der Zugriff von außen, über DynDNS ist die NAS allerdings nicht erreichbar. Bevor ich die Horizon Box hinzugefügt habe, hat der Zugriff von außen, also das Setup prima funktioniert. Ergo ist das Problem die Horizon Box, und zwar in beide Richtungen. In der Horizon Box habe ich die Weiterleitung etwa für HTTP erfolglos mit Öffentlicher Port-Range: 5000; Lokale IP-Adresse: 192.168.192.xx (der Horizon Box); Ziel-Port-Range 5000; Protokoll TCP/UDP) versucht.
Der DynDSN xxx.myds.me von der Syno kommt zwar durch die Fritzbox, jedoch nicht durch die Horizon Box. Mir ist allerdings die Fehlerquelle nicht klar. :confused:
Mit der IPv4-Problematik scheint es nicht zusammenzuhängen, da der verwendete Horizon HD Recorder laut Unitymedia-Hotline über eine IPv4-Anbindung läuft.
MacAir13
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 28.03.2015, 21:08

Re: Optimaler Aufbau Heimnetz

Beitragvon Flippomaster » 31.03.2015, 09:40

Hallo,

ich möchte mich hier auch gerne bei dem Thema einklinken ohne dass ich eine Lösung für das ursprüngliche Thema weiß.

Ich habe hier schon einiges durchsucht aber noch nicht das richtige gefunden. Dieser Thread erschien mir aber am nächsten zu meiner Problemstellung.

Folgendes: Ich habe seit kurzem auch dieses Ubee WLAN Modem von Kabel BW. Daran habe ich (mit dazwischen geschaltetem TP Link Switch für zusätzliche LAN Ports) mein NAS (DS214play). Auf diese möchte ich gerne wie früher über das Internet zugreifen können. Ich habe beim Ubee eine Portweiterleitung eingerichtet für die Ports 5000-5001 sowie 80 und 443. Dyndns habe ich auch eingerichtet, ich schaffe es aber nicht, über das internet auf meine DS zuzugreifen.
Habt ihr eine Idee was ich da tun muss damit es klappt?
Flippomaster
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 31.03.2015, 09:25

Re: Optimaler Aufbau Heimnetz

Beitragvon Leseratte10 » 31.03.2015, 10:29

Hast du denn DS-Lite oder IPv4?

Mit DS-Lite kannst du das vergessen. Wenn du das Ubee aber nur im Rahmen einer Vertragsumstellung erhalten hast (kein Neukunde), kannst du an der Hotline verlangen, wieder auf IPv4 umgestellt zu werden.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1274
Registriert: 07.03.2013, 16:56


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 15 Gäste