- Anzeige -

Welches Modem?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Welches Modem?

Beitragvon Mr.Vain » 18.02.2015, 22:33

Hallo,

Bin 2Play Kunde und habe die große 200er Leitung, nur habe ich halt leider das Standard Technicolor Modem...
Leider habe ich bislang nur schlechtes darüber gehört, konnte es bislang selber noch nicht auf Herz und Nieren testen, lediglich den Wlan Empfang empfinde ich als was dürtig.
Welches Modem würdet ihr mir empfehlen? Soll ich lieber auf die Fritbox 6360 updaten oder mir lieber selber ein ganz andere Modem zulegen und wenn ja welches?
Also mir ist halt der WLAN Empfang sehr wichtig und natürlich sollte das Modem auch die Geschwindigkeit von 200 MBit/s unterstützen.

Wäre super wenn ihr mir eine Empfehlung geben könntet.


mfg

Vain
Mr.Vain
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 28.01.2015, 19:30

Re: Welches Modem?

Beitragvon hajodele » 18.02.2015, 22:44

Du hast leider keine Wahl.
Entweder du nimmst zusätzlich die Komfort-Option für 5 Euro/Monat und bekommst dafür die Fritzbox 6490
oder du bleibst beim TC7200.
Wenn es dir nur ums WLAN geht, kannst du alternativ einen geeigneten Router deiner Wahl als Accesspoint anschließen.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Welches Modem?

Beitragvon Mr.Vain » 18.02.2015, 22:49

Ist es denn wirklich so schlim mit dem TC also das dies total instabil läuft? Hab es jetzt erst seit 4 Tagen am laufen, aber ich bin öfters beruflich unterwegs und brauche da Zugang auf mein Internet zuhause, nur wenn sich dies laufend weghängt bringt mir das aus der Ferne recht wenig ^^
Wenn das natürlich Quatsch ist, was ich da gehört habe, ist ja alles okay... dann hole ich mir wie von dir vorgeschlagen noch einen Router als Accesspoint...
Wenn das TC7200 wirklich Mist ist, mach ich das Upgrade auf die Fritzbox. Nur was mich irritiert... Wieso Fritzbox 6490? Auf der UM Seite steht was von 6360??? :)
Mr.Vain
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 28.01.2015, 19:30

Re: Welches Modem?

Beitragvon Dinniz » 18.02.2015, 23:53

Die FB6490 gibt es derzeit nur bei 200Mbit + Komfort und die FB6360 bei den niedrigeren Tarifen + Komfort.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Welches Modem?

Beitragvon Mr.Vain » 19.02.2015, 11:26

Hab noch eine Frage, das TC7200 erstmal behalten und noch zusätzlich nen wlan Router dranhängen. Ist es mit dem TC7200 problemlos möglich ein heimnetzwerk aufzubauen (sowohl LAN/WLAN)?
Hab ein synology NAS, mehrere TVs, PS3 etc. die alle ins Netzwerk sollen oder macht das TC7200 dann Probleme?
Mr.Vain
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 28.01.2015, 19:30

Re: Welches Modem?

Beitragvon Kausrufe » 19.02.2015, 13:04

Als ich das Technicolor hatte, war kein DLNA im Netzwerk möglich.
Dazu kam noch, dass feste Netzwerk IP Adressen vom Technicolor oft einfach geschluckt wurden.
Also der DHCP Server des TC startete bei 192.168.1.100.
NAS auf 192.168.1.22 gestellt und irgendwann wurden dann alle Anfragen vom TC geschluckt.
Von außen in das Netzwerk zu kommen, soll irgendwie möglich sein, wie ich hier schon gelesen habe, aber das war mir zu kompliziert.

Ich habe jetzt Business I&P 50 (50D/5U) für ca.36€ mtl. genommen.
Schneller Geschwindigkeiten sind leider zu teuer.
Aber statische IPV4 und Fritzbox im Bridgemodus.
Hinter der Fritzbox hängt ein Router mit DD-WRT.
Einen FTP-Server der von außen erreichbar ist aufzusetzen, ist damit kein Problem.

Mit dem Technicolor und Internet 50 habe ich es nicht geschafft Netflix in 1080P zu streamen,
mit dem eigenen Router war das dann kein Problem mehr.
Kausrufe
Kabelexperte
 
Beiträge: 202
Registriert: 30.08.2011, 02:57

Re: Welches Modem?

Beitragvon Mr.Vain » 19.02.2015, 13:39

Ohje... Das hört sich ja mies an... Bestehen die Probleme auch bei der fritzbox von UM? Die fünf Euro pro Monat wär ich wohl bereit zu zahlen
Mr.Vain
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 28.01.2015, 19:30

Re: Welches Modem?

Beitragvon Kausrufe » 19.02.2015, 14:22

Naja du bekommst ja trotzdem DSLite und kein IPV4.
Wie gesagt, hier im Forum gibt es anscheinend Bastellösungen mit OpenWRT Routern um ins eigene Netzwerk zu kommen, aber da steige ich aus.

Meine Mutter hat IPV4 und eine Fritzbox für einen niedrigeren Tarif.
(Welche genau weiß ich nicht mehr, aber damit auf jeden Fall eine die du nicht bekommen würdest.)
Das WLAN ist auch da nicht zu gebrauchen, ständige Abbrüche.
Aber mit einem WLAN Router im Access Point Modus, läuft alles.
Kein Vergleich zum TC.
Kausrufe
Kabelexperte
 
Beiträge: 202
Registriert: 30.08.2011, 02:57

Re: Welches Modem?

Beitragvon Mr.Vain » 19.02.2015, 14:26

Also versteh ich das richtig, wenn ich jetzt noch einen wlan Router als Access point an das TC hänge, kann ich mir ein Netzwerk aufbauen wo ich Zugriff drauf habe?
Mr.Vain
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 28.01.2015, 19:30

Re: Welches Modem?

Beitragvon Kausrufe » 19.02.2015, 14:41

Der WLAN Router im Access Point Modus macht nur besseres WLAN.
Meine Mutter hat noch IPV4 daher ist es dort kein Problem, an der Fritzbox Portweiterleitungen einzustellen, aber da du kein IPV4 hast, weiß ich nicht wie weit es da noch Möglichkeiten gibt über IPV6 rein zukommen.
Habe eine Fritzbox mit IPV6 nie gesehen.

Wie gesagt, es soll die Möglichkeit geben mit einem OpenWRT Router was zubasteln.
Aber da bin ich überfragt.
Kausrufe
Kabelexperte
 
Beiträge: 202
Registriert: 30.08.2011, 02:57

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 41 Gäste