- Anzeige -

Paketwechsel oder nicht?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Paketwechsel oder nicht?

Beitragvon ehradinger » 15.02.2015, 18:33

Liebe Foris.
Ich hoffe, dass ich hier eine Entscheidungshilfe finde.

Ich habe momentan als Privatkunde das Paket 2play PLUS 100 (mit Cisco EPC 3208 und DLINK 600)
Außerdem Ditital TV.

Als Freiberufler möchte ich nun zum Businesspaket wechseln und zwar zu
Office Internet + Phone 50 (mit Fritz!Box 6305) und zu Business TV.
Ich verspreche mir auch mehr Reichweite innerhalb des Hauses durch die Fritz!Box. Meine Seminarräume sind im 1. Stock und da habe ich momentan gar kein WLAN mehr.

Mein System ist z.Zt. noch Windows7, ich plane einen Umstieg auf 8.1 oder 10.

Meine Frage: Würdet ihr mir einen Wechsel empfehlen (sofern das überhaupt möglich ist)? Oder soll ich beim Bewährten bleiben?
Der Preis bleibt ja im Prinzip fast gleich mit Ausnahme der Geschwindigkeit und der Frizbox.

Danke für eure Hilfe
Elli
ehradinger
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 26.11.2010, 15:42

Re: Paketwechsel oder nicht?

Beitragvon albatros » 15.02.2015, 19:10

Ein anderer Router ist keine Garantie, dass das WLAN besser ist.
Wenn es Dir wichtig ist, WLAN im anderen Stockwerk zu haben, so solltest Du einen AP im anderen Stockwerk installieren und diesen per LAN anbinden. Wenn Du kein Netzwerkkabel verlegen kannst, wäre auch eine Anbindung über Powerline möglich.
Unitymedia 3Play 100 - Telefon komfort
FritzBox 6360
Horizon Recorder + HD-Option
albatros
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 988
Registriert: 21.01.2009, 18:49

Re: Paketwechsel oder nicht?

Beitragvon ehradinger » 16.02.2015, 08:57

Danke für die Antwort. Das hilft schon. Ich gehe eh mit dem Desktop nur über LAN ins Netz, aber mit dem Laptop würde ich gerne auch einmal woanders arbeiten.
"Powerline" war das Stichwort. Wer installiert sowas, wenn man selbst keine Ahnung hat? Welchen Experten suche ich? Elektriker wohl kaum, oder?
ehradinger
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 26.11.2010, 15:42

Re: Paketwechsel oder nicht?

Beitragvon Leseratte10 » 16.02.2015, 09:01

Powerline ist - im Idealfall - einfach nur, zwei Stecker in zwei verschiedene Steckdosen, LAN-Kabel dran, fertig.

Nur wenn das (aufgrund der Hausverkabelung) nicht klappt, muss da ein Elektriker dran.
Ich würde die Powerline-Adapter dann online bestellen z. B. bei Amazon, dann könnte man sie zurückschicken falls das doch nicht so unkompliziert läuft.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1272
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Paketwechsel oder nicht?

Beitragvon mauszilla » 16.02.2015, 10:43

albatros hat geschrieben:Ein anderer Router ist keine Garantie, dass das WLAN besser ist.


In diesem Speziellen Fall würde ich schon von einer garantierten Verbesserung ausgehen, da bei der alten Kiste nicht mal im LAN die gebuchte Leistung ankommt :zwinker:

Würde da schon mal die 80€ in die Hand nehmen und einen Moderneren Gigabit-Router installieren. Vielleicht reit es auch für den ersten Stock.
Ansonsten könnte man da dann auch über einen Repeater Nachdenken.
Kommt halt auf die Bauweise des Haus auch an, wie gut die Wände Decken die Signale abschirmen.
BildBild
mauszilla
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1037
Registriert: 16.11.2014, 11:14

Re: Paketwechsel oder nicht?

Beitragvon ehradinger » 16.02.2015, 15:02

mauszilla hat geschrieben:In diesem Speziellen Fall würde ich schon von einer garantierten Verbesserung ausgehen, da bei der alten Kiste nicht mal im LAN die gebuchte Leistung ankommt :zwinker:
Würde da schon mal die 80€ in die Hand nehmen und einen Moderneren Gigabit-Router installieren. Vielleicht reit es auch für den ersten Stock.
Ansonsten könnte man da dann auch über einen Repeater Nachdenken.
Kommt halt auf die Bauweise des Haus auch an, wie gut die Wände Decken die Signale abschirmen.


Mit "alter Kiste" meinst du den DLINK 600? Ich dachte, ich MUSS den nehmen, weil er mit dem Modem von UM kam.
Kann/darf ich ohne weiteres einen anderen Router an das Cisco Modem hängen, ohne dass UM mich abhängt? Und wenn ja, was empfehlt ihr?

Danke
ehradinger
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 26.11.2010, 15:42

Re: Paketwechsel oder nicht?

Beitragvon mauszilla » 16.02.2015, 15:41

Ja meinte den DLink.
Du hast so noch das Glück, das du hinter dein Echtes Modem (ohne Routingfunktion) jeden Router dahinter anschließen kannst.

Dein 600 ist nur ein 10/100 MBit Router, da gehen mit glück 90 MBit übers Kabel durch (wenn überhaupt).
Da bräuchtest schon einen Gigabitrouter also 1000 MBit.

Ich nutzte hier an einer 100er Leitung mit einem Cisco Modem den TP-Link Archer C5 und schaffe damit sogar im 5 GHz WLAN mit meinem Handy die vollen 100 MBit die ankommen.
Ist halt auch eine Frage der Umgebung und der Empfänger die Verwendung finden.
BildBild
mauszilla
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1037
Registriert: 16.11.2014, 11:14

Re: Paketwechsel oder nicht?

Beitragvon ehradinger » 16.02.2015, 16:35

Ich danke euch allen für die Hilfe.

Ich habe mich jetzt doch für einen Umstieg auf Office Internet + Phone 50 entschieden. Neben der FritzBox ist auch ein Argument für mich der persönliche Service.
Und UM hat auf die Umstellungsgebühr verzichtet.
Mal schauen wie's funktioniert. Sonst heule ich euch hier wieder was vor :zwinker:

LG
Elli
ehradinger
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 26.11.2010, 15:42


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Yahoo [Bot] und 37 Gäste