- Anzeige -

DECT Basisstation für Motorola SBV5121 und Fritzfon?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

DECT Basisstation für Motorola SBV5121 und Fritzfon?

Beitragvon spotting » 13.02.2015, 00:24

Hallo,

ich bin seit 4 Jahren Kunde bei Unitymedia, hatte damals für Fernsehen und Internet einen 3P Vertrag abgeschlossen. Seit 1. Februar 2015 bin ich "nur noch" 2P (mit 10 MB) Kunde. (eigentlich Sonderkündigung und Neuabschluss nach Werbung ... wurde als "Vertragswechsel" umgesetzt.). Interesant war der Techniker, der am 03. Februar in der Wohnung stand, meine angeschlossenen Geräte sah und wieder verschwand. Eigentlich sollten die Geräte gewechselt werden, da ich "noch" ein Motorola Basisstation (Ich glaube SBV5121) und ein D-Link Dir 300 Wlan Router habe.

Naja, da eigentlich alles funktionierte habe ich mir nichts dabei gedacht.

Heute ist mein Telefon kaputt gegangen.

Als "Alternative" habe ich hier ein FritzFon (DECT Telefon) ... Jetzt stellt sich mir die Frage, was die Möglichkeiten sind.

1. Gegenüber Unitymedia auf einen Tausch der Hardware bestehen und dabei Riskieren, einen Router ohne vollständige IP4 Funktionalität zu erhalten
Würde ich gerne vermeiden, sofern UM die die Rechnungen gemäß Vereinbarung stellt.

2. Mir eine reine DECT Basisstation kaufen
z.B. http://www.amazon.de/Festnetz-Basis-x30 ... dect+basis
Könnte ich das per Kabel an mein Modem anschließen und dann in meiner 60 m² Wohnung telefonieren?

3. Mir ein neues einfaches Telefon kaufen > mit DECT Basis <
z.B. http://www.ebay.de/itm/MEDION-LIFE-P630 ... ryId=67920
Und dann entweder das Mobilteil von Medion nutzen, oder aber das FritzFon als Zweitgerät an der Basis anmelden?

Was würdet ihr tun?


3. Mir ein neues günstiges Telefon zu kaufen
spotting
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.02.2015, 23:31

Re: DECT Basisstation für Motorola SBV5121 und Fritzfon?

Beitragvon hajodele » 13.02.2015, 01:04

spotting hat geschrieben:Heute ist mein Telefon kaputt gegangen.

Als "Alternative" habe ich hier ein FritzFon (DECT Telefon) ... Jetzt stellt sich mir die Frage, was die Möglichkeiten sind.

1. Gegenüber Unitymedia auf einen Tausch der Hardware bestehen und dabei Riskieren, einen Router ohne vollständige IP4 Funktionalität zu erhalten
Würde ich gerne vermeiden, sofern UM die die Rechnungen gemäß Vereinbarung stellt.

2. Mir eine reine DECT Basisstation kaufen
z.B. http://www.amazon.de/Festnetz-Basis-x30 ... dect+basis
Könnte ich das per Kabel an mein Modem anschließen und dann in meiner 60 m² Wohnung telefonieren?

3. Mir ein neues einfaches Telefon kaufen > mit DECT Basis <
z.B. http://www.ebay.de/itm/MEDION-LIFE-P630 ... ryId=67920
Und dann entweder das Mobilteil von Medion nutzen, oder aber das FritzFon als Zweitgerät an der Basis anmelden?

Was hat UM mit deinem Telefon zu tun?
zu 1) Ohne Aufpreis gibt es Gerät, das eine DECT-Basis hat.
Mit Aufpreis von 5 Euro/Monat gibt es die Fritzbox 6360
Es gibt keine Router ohne IPv4-Funktionalität. Man muss nur beim Hardwarewechsel darauf bestehen, wieder IPv4 zu bekommen.

2 und 3 funktioniert.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: DECT Basisstation für Motorola SBV5121 und Fritzfon?

Beitragvon Dinniz » 13.02.2015, 12:19

Wie schon erwähnt hat UM nichts mit deiner DECT Basis zu tun.
Das SBV5121E ist bis 32mbit bei Unitymedia zugelassen.
Solange das läuft würde ich auch nichts anderes wollen (stabile Firmware etc).
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 7 Gäste