- Anzeige -

Fragen zu UM Neuanschluss und IPv6

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Fragen zu UM Neuanschluss und IPv6

Beitragvon basslife » 12.02.2015, 13:55

Hallo zusammen,
ich bin gerade dabei auf einen 2Play 120 Anschluss bei Unitymedia umzustellen, incl. Komfort Paket. Nach einigen Recherchen habe ich mal ein paar Fragen, die ich anhand der teilweise recht alten Forenbeiträge nicht lösen konnte.
Bisher ist mein Netzwerkin 2-3 einzelne Netze unterteilt (siehe Anlage).
Adresskreis 192.168.7.x ist der Kreis des Routers mit Internetzugang (Netz I). Daran hängen zwei weitere Router, ein IP-Camera-Server und ein NAS. Der NAS und der Cameraserver sind von außen per DynDns erreichbar.
Das Netz (II) mit dem Linksys Router ist wie bei einer Standleitung konfiguriert und hat den Adresskreis 192.168.15.x. Hier hängen meine beiden „Arbeitsrechner und ein NAS.
Das Netz (III) mit dem D-Link Router ist auch als Standleitung Konfiguriert und hat den Adresskreis 192.168.25.x. Hier sind der Rechner meines Sohnes, seine WiU und ein BlueRay-Player mit Internetfunktion angeschlossen.
Ich habe dies so konfiguriert, damit die Netze II und III sich gegenseitig NICHT sehen. Seit über 3 Jahren habe ich keine Probleme damit gehabt. Alles läuft tadellos!
Nun wird bei meinem Unitymedia Anschluss der „Hauptrouter“ (Netz I) durch dien Fritzbox 6360 Cable ersetzt. Die kann ich ja auch so konfigurieren wie den alten Router.
ABER!!!! Jetzt habe ich gelesen, dass der Anschluss von UM ein IPv6-Anschluss ist, wogegen mein bisheriger ein IPv4. Kann es da Probleme geben a) von außen meinen NAS Server und meinen IP-Cameraserver, welche ja dann direkt an der Fritzbox hängen zu erreichen? Und b) kommt es zu Problemen, wenn mein Sohn seine Online-Spiele spielen will (er hängt ja im separaten, internen Netz III).
Alle Geräte können auch IPv6. Muss ich meine internen Netze nun umstellen oder kann die Fritzbox auch intern IPv4 obwohl WAN-Seitig ja IPv6 ist???
Ich hoffe Ihr versteht, was ich meine.
Auch habe ich gelesen, dass man mit einem IPv6 Anschluss auch nur Webseiten (Downloads) erreichen kann, die auch IPv6 sprechen. Das würde bedeuten, dass ich ja viele Seiten nicht erreichen kann….oder?

Danke schon mal für Eure Antworten!

Bild
basslife
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 12.02.2015, 13:42

Re: Fragen zu UM Neuanschluss und IPv6

Beitragvon Leseratte10 » 12.02.2015, 14:12

Du kannst mit einem DS-Lite-Anschluss alle Webseiten erreichen - die alten IPv4-Seiten dann über einen automatischen "Proxy" bei Unitymedia (das AFTR-Gateway).

NAS 2 und IP-Cam sind von außen erreichbar, aber nur von Anschlüssen, die IPv6 haben (im Mobilfunk z. B. nicht, auch bei vielen anderen Providern noch nicht). In der Praxis sind sie also eher nicht erreichbar. Probleme mit Onlinespielen gibt es, wenn die Onlinespiele momentan Portfreigaben erfordern. Laufen diese jetzt ohne Portfreigaben problemlos, tun sie das wahrscheinlich auch am neuen Anschluss.

NAS 1 und alle anderen Geräte, die nicht direkt an der Fritzbox hängen, sind dann von außen nicht erreichbar.
Intern läuft bei der Fritzbox IPv4 und IPv6 parallel - es wäre aber trotzdem sehr zu empfehlen, die nachgeschalteten Router & Geräte so zu konfigurieren, dass IPv6 funktioniert, da sonst ALLES über den Unitymedia-Proxy geht (und nicht nur IPv4-Seiten) und du den damit übermäßig belastest (Außerdem ist der auch oft mal überlastet und man bekommt nicht die volle Bandbreite).

Bei so einer "aufwändigen" Konfiguration, und da du anscheinend vor hast, den Anschluss auch geschäftlich zu nutzen, würde ich eher einen Businesstarif empfehlen. Der ist zumindest bei 50 MBit/s nicht teurer als der Privatkundentarif, aber du hast ganz normal IPv4 und musst nichts umkonfigurieren.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Fragen zu UM Neuanschluss und IPv6

Beitragvon basslife » 12.02.2015, 14:45

Da Mein Blackberry mir im O2 Mobilfunknetz eine IPv6 Adresse anzeigt müssten mein NAS und meine IP-Cam auch mobil erreichbar sein,...oder?

Danke schon mal für Deine Infos!
basslife
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 12.02.2015, 13:42

Re: Fragen zu UM Neuanschluss und IPv6

Beitragvon tomas » 12.02.2015, 14:51

Wäre mir neu das O2 schon IPv6 anbietet.

Teste doch vom Handy aus mal: http://test-ipv6.com/
Anschluss: Unitymedia, 3 Play Smart 50
Hardware: FritzBox 6320, Synology DiskStation DS213+
tomas
Kabelexperte
 
Beiträge: 134
Registriert: 14.04.2013, 16:50
Wohnort: Hagen

Re: Fragen zu UM Neuanschluss und IPv6

Beitragvon basslife » 12.02.2015, 15:12

Bild

...aber wenn ich die Seite http://test-ipv6.com anwähle, dann erscheint nur eine weiße Seite und der Ladebalken bleibt bei ca. 95% stehen.
:-(
basslife
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 12.02.2015, 13:42

Re: Fragen zu UM Neuanschluss und IPv6

Beitragvon Leseratte10 » 12.02.2015, 15:33

Adressen, die mit fe80 beginnen, sind keine "echten", funktionierenden Adressen. Die hat jedes Gerät, egal ob es mit IPv6 verbunden ist oder nicht.

Eine "benutzbare", globale IPv6-Adresse beginnt entweder mit "2" oder mit "3".
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Fragen zu UM Neuanschluss und IPv6

Beitragvon basslife » 12.02.2015, 15:35

Danke für die Info!!

IPv6 ist noch Neuland für mich!

Da ich gelesen habe, dass UM auf Anfrage auch private Anschlüsse mit IPv4 versorgt habe ich mich nun vertrauensvoll schriftlich an UM gewandt.

Mal schauen.....
basslife
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 12.02.2015, 13:42

Re: Fragen zu UM Neuanschluss und IPv6

Beitragvon hajodele » 12.02.2015, 17:46

Du kannst auch z.B. auf dem Handy einen 6to4-Tunnel aufbauen. Damit kommst du auch via IPv6 in dein Heimnetz.
Es werden hier noch viele andere Lösungswege beschrieben.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3963
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fragen zu UM Neuanschluss und IPv6

Beitragvon tokon » 12.02.2015, 18:17

basslife hat geschrieben:Da ich gelesen habe, dass UM auf Anfrage auch private Anschlüsse mit IPv4 versorgt habe ich mich nun vertrauensvoll schriftlich an UM gewandt.

Privat ja, aber nur mit Business-Tarif oder Horizon, da diese kein IPv6 kann.
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.50) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild Bild
tokon
Übergabepunkt
 
Beiträge: 311
Registriert: 04.12.2014, 12:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Fragen zu UM Neuanschluss und IPv6

Beitragvon basslife » 13.02.2015, 10:00

hajodele hat geschrieben:Du kannst auch z.B. auf dem Handy einen 6to4-Tunnel aufbauen. Damit kommst du auch via IPv6 in dein Heimnetz.
Es werden hier noch viele andere Lösungswege beschrieben.


Wäre es vermessen nach den Beiträgen zu fragen (hier verlinken)? Habe schon die Suchfunktion genutzt aber anscheinend nicht die richtigen Begriffe eingegeben. Jedenfalls hilft mir das Suchergebnis nicht viel weiter :-(
basslife
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 12.02.2015, 13:42

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 57 Gäste