- Anzeige -

Unitymedia, Fragen zu Business-Bundle mit fester IP

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Unitymedia, Fragen zu Business-Bundle mit fester IP

Beitragvon jamax » 29.01.2015, 13:33

Hallo,
ich habe ein paar kleine Fragen zu den Business-Bundles für Internet & Telefon (allerdings Hessen hoffe da gibt es keinen Unterschied zu BW).
Ich liebäugle mit dem Gedanken mir ein Office "Internet & Phone 50" zu holen.
Zu Zeit habe ich auch einen Anschluss mit fester IP-Adresse von einem anderen Anbieter.
Darauf habe ich mehrere „Port forwarding’s“ auf die Rechner in meinem Netzwerk eingestellt (VPN,..).

Nun zu meinen Fragen:
Wird dies genauso einfach mit der „Fritz!Box 6360 Cable“ zu realisieren sein, oder werde ich einen zusätzlichen NAT Router benötigen? Ich habe gelesen, dass es bei UM mit einer festen IP’s zu Problemen kommt. Habe aber nicht genau verstanden warum. Hat vielleicht jemand einen ähnlichen Aufbau bei sich zuhause laufen und kann darüber berichten?

Eine weiter Frage wäre zum Voip:
Ich benutze zurzeit Sipgate als Voip Anbieter. Ist es auch möglich diesen problemlos im UM-Netz zu nutzen? Der Kundenberater am Telefon meinte NEIN konnte mir aber auch nicht erklären warum?
Vielleicht hat auch noch jemand Erfahrungswerte, wie lange es nach Vertragsabschluss ungefähr dauert bis UM den Anschluss schaltet. Am Haus liegt bereits Kabelanschluss an.

Gruß Jamax
jamax
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 29.01.2015, 13:27

Re: Unitymedia, Fragen zu Business-Bundle mit fester IP

Beitragvon hajodele » 29.01.2015, 14:25

Genau zu deinen Fragen gibt es einige Unterschiede zwischen UM-Land und Kabelbw-Land:
Zur Frage externer Router oder nicht, weiß ich nicht eindeutig Bescheid.
Meines Wissens ist dieser im UM-Land zwingend erforderlich.
Lt. einem Business-Kunden im KBW-Land kann die Fritzbox selbst benutzt werden.

Telefonie:
Im UM-Land können in der Fritzbox 6360 eigene SIP-Provider hinzugefügt werden. Ob das in den AGB für Geschäftskunden zulässig ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Im Privatbereich ist das verboten.
Im KBW-Land lässt sich das gar nicht erst realisieren. Dieser Bereich ist für Geschäfts- UND Privatkunden gesperrt.
Es steht dir selbstverständlich frei, eigene SIP-Geräte zu benutzen (z.B. DSL-Fritzboxen)
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Unitymedia, Fragen zu Business-Bundle mit fester IP

Beitragvon TVS » 29.01.2015, 18:16

Beim Business-Anschluß funktioniert die Fritzbox nur als Modem+Telefonanschluß sodaß ein Firewall-Router dahinter zwingend erforderlich ist.
Die Portweiterleitungen dann einfach in dem 2. Router einrichten, bei der Fritzbox muß dahin gehend gar nichts eingestellt werden.

VOIP benutze ich nicht aber das Sipgate nicht gehen sollte kann ich mir nicht vorstellen.
TVS
Kabelexperte
 
Beiträge: 126
Registriert: 18.03.2008, 22:17

Re: Unitymedia, Fragen zu Business-Bundle mit fester IP

Beitragvon jamax » 29.01.2015, 18:34

Wird dann die 2te Box z.b. FB 7270 als Client eingerichtet und dort wird GW und DNS von der UM Box eingetragen?
Alle Rechner verbinden sich dann über die 2Box ins inet?
jamax
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 29.01.2015, 13:27

Re: Unitymedia, Fragen zu Business-Bundle mit fester IP

Beitragvon Dummer Weise » 29.01.2015, 19:39

Die 6360 ist bei fester IP ein reines Modem, findest du alles in den FAQs
Dummer Weise
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 77
Registriert: 22.12.2014, 00:18
Wohnort: Unitymedia Hessen

Re: Unitymedia, Fragen zu Business-Bundle mit fester IP

Beitragvon jamax » 29.01.2015, 21:06

Wie müsste dann die 2te FB konfiguriert sein?
jamax
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 29.01.2015, 13:27

Re: Unitymedia, Fragen zu Business-Bundle mit fester IP

Beitragvon Leseratte10 » 29.01.2015, 21:40

Internet über LAN1, Box als Router.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1274
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Unitymedia, Fragen zu Business-Bundle mit fester IP

Beitragvon jamax » 29.01.2015, 21:45

Das würde dann so aussehen? 1.Anschluss an ein Kabelmodem (Kabelanschluss)
Wählen Sie diesen Zugang, wenn die FRITZ!Box über "LAN 1" an ein Kabelmodem, das die Internetverbindung herstellt angeschlossen ist.

2.Internetverbindung selbst aufbauen
Die FRITZ!Box stellt einen eigenen IP-Adressbereich zur Verfügung. Die Firewall bleibt dabei aktiviert.

Ist das richtig?
jamax
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 29.01.2015, 13:27

Re: Unitymedia, Fragen zu Business-Bundle mit fester IP

Beitragvon Leseratte10 » 29.01.2015, 21:47

Genau so.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1274
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Unitymedia, Fragen zu Business-Bundle mit fester IP

Beitragvon jamax » 29.01.2015, 22:00

Ok danke. ihr habt mir sehr weiter geholfen.
jamax
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 29.01.2015, 13:27

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 28 Gäste