- Anzeige -

Technik-Anschluß Frage

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Technik-Anschluß Frage

Beitragvon bwort » 25.01.2015, 18:43

Hallo Leute!
Ich hoffe jemand kann mir helfen :smile:

Ausgangslage: Die Horizon Box steht im Erdgeschoss im Wohnzimmer. Unser Büro ist im Keller. Wlan keine Option. Derzeit benutze ich Netgear AV 500 dlan. Von der 100 mbit Leitungs kommen aber lediglich 45 unten an. Loch durch die Decke bohnre ist auch keine Option.

Jetzt habe ich eine Frage zu dem Kabelanschluss an sich. Der befindet sich nämlich im Büro hinter einer Verkleidung. Siehe dazu die Bilder. Kann ich das irgendwie anzapfen mit einem extra Modem ? So das ich im Büro direkt an der Leitung bin? Die Horizon box sollte natürlich weiter oben stehen wegen WLan im sonstigen Haus.

Ich danke für jede Hilfe!

Bild

Bild
bwort
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.01.2015, 18:33

Re: Technik-Anschluß Frage

Beitragvon tokon » 25.01.2015, 18:47

Man kann die Horizon Box mit einem separaten Modem bestellen, ob diese Änderung nachträglich noch möglich ist weiß ich nicht.
Allerdings hat dann die Horizon nur noch einen begrenzten Internetzugang für die eigenen Dienste. Das eigentliche Internet und Telefon läuft über das andere Modem.
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.50) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild Bild
tokon
Übergabepunkt
 
Beiträge: 311
Registriert: 04.12.2014, 12:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Technik-Anschluß Frage

Beitragvon bwort » 25.01.2015, 18:58

tokon hat geschrieben:Man kann die Horizon Box mit einem separaten Modem bestellen, ob diese Änderung nachträglich noch möglich ist weiß ich nicht.
Allerdings hat dann die Horizon nur noch einen begrenzten Internetzugang für die eigenen Dienste. Das eigentliche Internet und Telefon läuft über das andere Modem.



Das hieße ja dann wahrscheinlich kein vernünftiges WLAN im Wohnzimmer, was keine Option ist, da z.B. mein smart TV (Netflix usw) da von zehrt ;)
bwort
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.01.2015, 18:33

Re: Technik-Anschluß Frage

Beitragvon Dinniz » 25.01.2015, 19:58

Vergess das .. hab das als Alternative in den Raum geworfen weil ich das dLAN überlesen hatte oben.
Zuletzt geändert von Dinniz am 25.01.2015, 22:04, insgesamt 1-mal geändert.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10371
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Technik-Anschluß Frage

Beitragvon bwort » 25.01.2015, 20:42

Dinniz hat geschrieben:dLAN?



Stromnetzwerk. Heisst doch dann so oder?

Habe eben mit UM telefoniert. Angelbich wäre das alles kein Problem. Modem bekommt man kostenlos dazu. Horizon als Client laufen lassen. Ich trau dem Braten nicht. Hat da jemand Erfahrung? Nach Angaben der Hotline, hätte man dann auch oben normales W-LAN, ohne Einschränkung.
bwort
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.01.2015, 18:33

Re: Technik-Anschluß Frage

Beitragvon M@rtin » 25.01.2015, 21:56

Zunächst erstmal sollte dir klar sein, dass du keine Änderungen an der Verdrahtung selbst vornehmen kannst, ohne UM ins Boot zu holen, auch deshalb, weil der neue Anschluss vom Techniker vor Ort neu eingependelt werden muss. Außerdem kannst du kein Cable-Modem bzw. -Router in Betrieb nehmen, der nicht von UM freigeschaltet worden ist und daher auch von UM stammt. Du hast sehr wahrscheinlich nur die Wahl, die Multimedia-Dose dort zu belassen, wo sie jetzt ist, oder im Keller. Beide gleichzeitig mit 2 Geräten wird definitiv nicht gehen, außer du beantragst einen 2. Anschluss mit Vertrag.

Mit DLAN sollte allerdings mehr als nur 45 MBit/s möglich sein, denn die aktuellen Geräte übertragen netto (!) mehr als 100 MBit/s, wie ich aus Kurztests in der Zeitschrift c't in Erinnerung habe. Diese kosten dann allerdings auch deutlich über 100 Eu für das Starter-Kit. Vielleicht hast du hier gespart und Geräte älteren Standards günstig erstanden. Die beste Lösung jedoch ist immer ein LAN-Kabel. Mittelfristig würde ich eine solche Verkabelung bei Renovierungsarbeiten einplanen.
M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 529
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: Technik-Anschluß Frage

Beitragvon bwort » 25.01.2015, 22:09

M@rtin hat geschrieben:Zunächst erstmal sollte dir klar sein, dass du keine Änderungen an der Verdrahtung selbst vornehmen kannst, ohne UM ins Boot zu holen, auch deshalb, weil der neue Anschluss vom Techniker vor Ort neu eingependelt werden muss. Außerdem kannst du kein Cable-Modem bzw. -Router in Betrieb nehmen, der nicht von UM freigeschaltet worden ist und daher auch von UM stammt. Du hast sehr wahrscheinlich nur die Wahl, die Multimedia-Dose dort zu belassen, wo sie jetzt ist, oder im Keller. Beide gleichzeitig mit 2 Geräten wird definitiv nicht gehen, außer du beantragst einen 2. Anschluss mit Vertrag.

Mit DLAN sollte allerdings mehr als nur 45 MBit/s möglich sein, denn die aktuellen Geräte übertragen netto (!) mehr als 100 MBit/s, wie ich aus Kurztests in der Zeitschrift c't in Erinnerung habe. Diese kosten dann allerdings auch deutlich über 100 Eu für das Starter-Kit. Vielleicht hast du hier gespart und Geräte älteren Standards günstig erstanden. Die beste Lösung jedoch ist immer ein LAN-Kabel. Mittelfristig würde ich eine solche Verkabelung bei Renovierungsarbeiten einplanen.



Danke erstmal. Was sagst du zu dem client modus? Siehe oben, das Gespräch mit der hotline. Ist das denn keine Möglichkeit?

Dlan habe ich netgear av 500 . Gibt wohl jetzt auch 1200 er ,aber die 200 mbit vom ethernet da durch zu kriegen ist wohl unmöglich. Normaler datentransfer ist wohl was anderes, da gibt es dann deutlich höhere Übertragunsraten.
bwort
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.01.2015, 18:33

Re: Technik-Anschluß Frage

Beitragvon bwort » 25.01.2015, 22:16

Mir ist grad selber noch ein Gedanke gekommen. Wenn ich mir das Modem von UM dazuhole, unten im Keller anschliesse. Die horizon box als client laufen lasse, dann von unten über dlan vom modem zur horizon box das netztwerk erstellen. Dann hätte ich unten volles internet und oben 45 mbit was total ausreicht. Mach ich einen Denkfehler?
bwort
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.01.2015, 18:33

Re: Technik-Anschluß Frage

Beitragvon Walter08 » 26.01.2015, 14:06

M@rtin hat geschrieben:Mit DLAN sollte allerdings mehr als nur 45 MBit/s möglich sein, denn die aktuellen Geräte übertragen netto (!) mehr als 100 MBit/s, wie ich aus Kurztests in der Zeitschrift c't in Erinnerung habe. Diese kosten dann allerdings auch deutlich über 100 Eu für das Starter-Kit. Vielleicht hast du hier gespart und Geräte älteren Standards günstig erstanden. Die beste Lösung jedoch ist immer ein LAN-Kabel. Mittelfristig würde ich eine solche Verkabelung bei Renovierungsarbeiten einplanen.


Ich erreiche mit meinem Devolo dlan 200 (=bis zu 200 Mbit/s) auch nur ca. 20 bis 40 Mbit/s bei einem Wert direkt am TC7200 mit ca. 120 Mbit/s.
Daher überlege ich auch irgendwie ein LAN-Kabel zu verlegen. Leider habe ich davon keine Ahnung. Was braucht man ? CAT5e oder CAT6 oder CAT7 ?
Anschlussdosen für RJ45 ? Oder direkt Stecker montieren, dafür jedoch wieder spezielle Zangen erforderlich ......

Wer kann mir ein paar Tipps dazu geben?

Leitung soll vom Keller ins Dachgeschoss verlegt werden, geschätzt ca. 25 bis 30 m.
Walter08
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 04.04.2012, 11:24

Re: Technik-Anschluß Frage

Beitragvon GoaSkin » 26.01.2015, 14:57

Um das ganze einmal vereinfacht zu erklären: Wenn man einen Tarif mit Horizon Recorder bestellt, Diesen aber nicht als Internet-Router nutzen möchte, kann man einen separaten Router bestellen oder - falls man schon Kunde ist - vereinbaren, dass das vorhandene Modem weiterhin das Modem bleibt (spart dann die Aktivierungsgebühr). Dann kommt das Modem bzw. der Router dorthin, wo es am besten passt (sofern ein TV-Kabel am Aufbauort oder der Hausverstärker dort vorhanden ist) und der Horizon Recorder eben ins Wohnzimmer.

Mit dem eigentlichen Internet-Zugang hat dann der Horizon Recorder de facto überhaupt nichts zu tun. Er ist dann ein alleinstehendes Gerät, dass die Daten für seine eigenen Dienste zwar über das TV-Kabel bezieht, aber die Internet-Verbindung des Routers überhaupt nicht wirklich benötigt. D.h. man muss den Horizon Recorder dann überhaupt nicht per LAN anschließen, falls man das nicht möchte. Die Horizon braucht man nur ans LAN anschließen, wenn man

- DLNA-Inhalte wiedergeben möchte
- die vier LAN-Ports als Switch braucht
und/oder
- die Box zum WLAN-Access-Point machen möchte

Falls man auf das alles verzichten kann - dann einfach nur das Antennenkabel anschließen und gut

Also: Horizon ins Wohnzimmer und zusätzliches Gerät an den Aufbauort, von dem das Foto gezeigt wurde.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1096
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], MartinDJR, Yahoo [Bot] und 44 Gäste