- Anzeige -

Battlefield 4 Rubberbanding trotz IPv4

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Battlefield 4 Rubberbanding trotz IPv4

Beitragvon Televisor » 17.01.2015, 03:49

Ich habe seit gestern den Office Internet 50 Tarif mit dynamischer IPv4. Heute habe ich beim Spielen von Battlefield 4 mit Schrecken festgestellt, dass ich extreme laggs habe - das nennt man wohl Rubberbanding. Die Ping war sehr niedrig bei 9-11, der Systemperformancetest im Spiel ergab keine Datenverluste. Völlig unlogisch. Ich dachte das betrifft nur Tarife mit ipv6, u.a. deswegen habe ich mich ja für den Businesstarif entschieden, um solche Probleme zu vermeiden. Mit meinem alten Telekom 3Mbit-DSL hatte ich solche Probleme nicht. Kennt jemand eine Lösung - ist es eine Einstellungssache im Modem (Cisco EPC3925)?

Edit:
Media-Dose und Modem wurden vorgestern installiert und ich konnte bereits 30 min. später ins Internet mit voller Geschwindigkeit. Bei einem vorherigen Telefonat mit einem Unitymedia-Mitarbeiter wurde mir aber gesagt, dass meine Tariffreischaltung erst in einigen Tagen vorgesehen ist. Wieso komme ich dann bereits ins Internet? Kann es sein, dass ich im Moment noch DS-Lite nutze und später erst richtiges IPv4 und deswegen die Probleme habe?
Gruß,
Televisor
Televisor
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 61
Registriert: 09.08.2010, 00:10

Re: Battlefield 4 Rubberbanding trotz IPv4

Beitragvon tokon » 17.01.2015, 12:28

Das Cisco ist nicht mal IPv6-fähig, von daher kannst kein DS lite haben.
War der niedrige Ping direkt zum Spielserver gemessen?
Welche Up- und Downloadgeschwindigkeit erreichst du?
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.50) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild Bild
tokon
Übergabepunkt
 
Beiträge: 311
Registriert: 04.12.2014, 12:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Battlefield 4 Rubberbanding trotz IPv4

Beitragvon Televisor » 17.01.2015, 13:13

Woher weißt du, dass das Cisco EPC3925 nicht ipv6 fähig ist? In den Einstellungen des Modems gibt es z.B. eine IPv6 Firewall.

Ja der Ping war direkt zum Server gemessen, er wir im Spiel angezeigt und war der niedrigtse von allen anderen (die anderen hatten im Schnitt 30-40ms).
Mit dem Telekom-DSL hatte ich immer ca. 42ms und fast nie lags. Die Speedtests zeigen bei mir für den Download 40-50 Mbits an und Upload 3,5-4,9 Mbit/s.
Der Speed entspricht also dem Tarif.
Gruß,
Televisor
Televisor
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 61
Registriert: 09.08.2010, 00:10

Re: Battlefield 4 Rubberbanding trotz IPv4

Beitragvon tokon » 17.01.2015, 13:28

Televisor hat geschrieben:Woher weißt du, dass das Cisco EPC3925 nicht ipv6 fähig ist? In den Einstellungen des Modems gibt es z.B. eine IPv6 Firewall.

Hatte mal schnell das Handbuch überflogen, da konnte ich nichts was auf IPv6 hindeutet sehen. Aber vielleicht war das kein aktuelles Handbuch, im Datenblatt steht tatsächlich:
IPV6
dual IPV4/IPV6

Steht im Menü irgendwo etwas von einer IPv6-Verbindung? Wenn da dann auch noch was mit AFTR steht, wäre DS lite bei dir möglich.

Oder einfach mal nen Port öffnen und dann übers Internet einen Portscan auf deine IPv4 machen. Bei DS lite würde eine Portweiterleitung ja nicht funktionieren.
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.50) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild Bild
tokon
Übergabepunkt
 
Beiträge: 311
Registriert: 04.12.2014, 12:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Battlefield 4 Rubberbanding trotz IPv4

Beitragvon Televisor » 17.01.2015, 14:08

Steht im Menü irgendwo etwas von einer IPv6-Verbindung? Wenn da dann auch noch was mit AFTR steht, wäre DS lite bei dir möglich.

Oder einfach mal nen Port öffnen und dann übers Internet einen Portscan auf deine IPv4 machen. Bei DS lite würde eine Portweiterleitung ja nicht funktionieren.


Auf meinem PC habe ich unter "Status der LAN-Verbindung" folgende Anzeige:
IPv4-Konnektivität - Internet
IPv6-Konnektivität - kein Internetzugriff

Im Menü des Modems kenne ich mich noch nicht so aus. Von AFTR habe ich jedenfalls nirgends etwas gelesen.

Unter Gateway Status steht:
Code: Alles auswählen
Firmware Version:    epc3925-ESIP-12-v302r125572-130412c_upc
MAC Address:    [zensiert]
Current Time:    Sat. Jan 17 13:01:10 2015
Router Mode:    IPv4 

Internet IPv4 Connection         
      
      
Internet IP Address: 95.***.**.***
Subnet Mask:   255.***.***.*
Default Gateway:   95.***.**.*
DNS IPv4 1:   80.**.***.***
DNS IPv4 2:   80.**.***.***
DNS IPv4 3:   *.*.*.*


In den Sicherheitseinstellungen ist bei mir außerdem folgende Option aktiviert:
Block WAN Requests: Block Anonymous Internet Requests

Kann diese Option eventl. für die Probleme verantwortlich sein? Werde ich gleich mal im Spiel testen.
Gruß,
Televisor
Televisor
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 61
Registriert: 09.08.2010, 00:10

Re: Battlefield 4 Rubberbanding trotz IPv4

Beitragvon Televisor » 17.01.2015, 14:28

In den Sicherheitseinstellungen ist bei mir außerdem folgende Option aktiviert:
Block WAN Requests: Block Anonymous Internet Requests

Kann diese Option eventl. für die Probleme verantwortlich sein? Werde ich gleich mal im Spiel testen.


Leider hat das gar nichts bewirkt, auch eine probeweise Deaktivierung der Firewall hat nichts gebracht.
Getestet habe ich auf einem leeren Server ohne andere Spieler, dabei hatte ich eine Ping von 11 und dieselben laggs alle paar Sekunden wie mit Spielern.
Gruß,
Televisor
Televisor
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 61
Registriert: 09.08.2010, 00:10

Re: Battlefield 4 Rubberbanding trotz IPv4

Beitragvon rio » 17.01.2015, 19:09

hi,

http://gkr-atzen.de/alles/battlefield/285-fix-fuer-rubber-banding-probleme-bei-bf4-mitunitymedia

unten ist ein link mit "lösung", vielleicht hilft das ja bei deinem problem

grüße
rio
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 09.11.2012, 12:32

Re: Battlefield 4 Rubberbanding trotz IPv4

Beitragvon Televisor » 17.01.2015, 21:34

Dieses Experiment spare ich mir, bei ihm hat's ja auch nicht geholfen. Die Holländischen Server, die für ihn die Lösung waren, sind es für mich auch nicht - habe ich getestet.
Übrigens derselbe Käse auch mit Battlefield 3, womit viele ja keine Probleme zu haben scheinen. Toll.
Gruß,
Televisor
Televisor
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 61
Registriert: 09.08.2010, 00:10

Re: Battlefield 4 Rubberbanding trotz IPv4

Beitragvon andy45 » 18.01.2015, 13:55

Ich habe gestern Farcry PS4 im Coop gespielt und zwischendurch auch voll die Lags gehabt ,der Kolege hatte keine (Telekom VDSL)

Ich selber bin auf Business 50 mit Statischer IP und Cisco 3925 unterwegs.
BIn auch nicht so begeistert ,dachte es läuft Jetzt besser als mit dem TC7200 vorher ,aber da habe ich mich wohl geirrt.
Ich bin auf jeden Fall nach der Laufzeit wieder bei Klingeldraht.Lieber nen Kleinwagen der läuft als nen Sportwagen der stottert .
andy45
Kabelexperte
 
Beiträge: 210
Registriert: 04.09.2013, 14:36

Re: Battlefield 4 Rubberbanding trotz IPv4

Beitragvon Televisor » 18.01.2015, 14:18

Schade, dass ich jetzt erst lese, dass auch Leute mit Businesstarif Probleme haben. Woher kommen die lags? Ist es kein echtes IPv4?

Leider bietet mir die Telekom nur eine 3Mbit Leitung - VDSl ist hier gar nicht möglich, obwohl ich in einer Großstadt lebe - eine Schande. Also war Unitymedia für mich die einzige Alternative. Könnte ich 50Mbit über die Telekom bekommen würde ich mich klar für diese entscheiden.
Gruß,
Televisor
Televisor
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 61
Registriert: 09.08.2010, 00:10

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 14 Gäste