- Anzeige -

TP-Link Archer C2 hinterm TC7200 - IPv6

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

TP-Link Archer C2 hinterm TC7200 - IPv6

Beitragvon AndiA4 » 14.01.2015, 02:02

Hallo liebe Leut,

ich habe lange überlegt, ob ich mich jetzt hier melde und meherere Abende damit verbracht hier das Forum zu durchstöbern. Ich komm jedoch nicht weiter. Ich weiß, dass das hier kein TP-Link Forum ist aber ich hoffe, dass mir hier aufgrund meines TC7200 hier noch am ehesten geholfen werden kann.

Ich habe hier den TC7200 aufgrund eines Neuvertrages seit September `14 stehen. Da die Routerfunktion des TC7200 einfach nur kastrophal sind hab ich mir vor einigen Tagen einen TP-Link Archer C2 zugelegt. Das Ding läuft, ich komm ins Internet. (TC ist 192.192.0.1 DHCP aktiv, Firewall aus, C2 ist über WAN-Port am LAN1 des TC angeschlossen.)
Ich brauche den Archer C2 u.a. aufgrund der festen IP-Adress Vergabe um einen Netzwerkdrucker sauber zu verwenden. In der Druckerkonfig kann man nämlich keine feste IP vergeben. Am Router direkt sind neben meiner Synology NAS, auch TV und BD-Player per LAN angeschlossen.

Mein eigentliches Problem ist nun, dass der C2 keine IPv6 vom TC7200 zugewiesen bekommt. Es gibt im Routermenü den Reiter - IPv6 - unter: WAN können Einstellungen vorgenommen werden. Es stehen hier zur Auswahl DHCPv6, StaticIP, PPPoEv6 und Tunnel 6to4.
Unter DHCPv6 bekomme ich lediglich die Meldung "Connecting" und der C2 erhält keine IPv6 vom TC7200. Unter Static kann ich zwar Adressen eingeben, woher jedoch eine gültige IPv6 nehmen? (den Workshop IPv6 habe ich bereits mehrmals durchgelesen) Im TC7200 sind zwar unter den LAN-Einstellungen Eth-Ports Adressen vermerkt, jedoch sind dort alle gleich und das richtige Format haben sie laut C2 auch nicht. http://1drv.ms/1ycIuLg

Welche Adresse geb ich nun beim Router unter Static IP an, wenn er über Dynamic/DHCPv6 keine IPv& erhält. Der C2 soll dann im Netzwerk weitere IPv6-Adressen verteilen, damit ich meine NAS von außen erreichen kann (Bin ja schon froh wenn ich über IPv6 das schaffe - an alles andere denke ich erst später wenn das hier mal läuft) . Im Moment erhält meine NAS vom C2 die lokale IPv6 fe80::211:32ff:fe1c:bc65 und als Standard-Gateway fe80::eade:27ff:fe7c:ee49 zugewiesen. Ich werd aus der Geschichte nicht schlau. Leider kann ich kein OpenWRT aufspielen, da es kein für dieses Modell keine alternative Firmware gibt.

Achja, so http://1drv.ms/1Bm6Bbh sieht das Menü vom C2 aus und die Infos vom TC7200 als der PC zu Testzwecken direkt per LAN am TC angeschlossen war.
AndiA4
ehemaliger User
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.01.2015, 02:00

Re: TP-Link Archer C2 hinterm TC7200 - IPv6

Beitragvon tokon » 14.01.2015, 08:17

AndiA4 hat geschrieben:Der C2 soll dann im Netzwerk weitere IPv6-Adressen verteilen, damit ich meine NAS von außen erreichen kann (Bin ja schon froh wenn ich über IPv6 das schaffe - an alles andere denke ich erst später wenn das hier mal läuft) . Im Moment erhält meine NAS vom C2 die lokale IPv6 fe80::211:32ff:fe1c:bc65 und als Standard-Gateway fe80::eade:27ff:fe7c:ee49 zugewiesen. Ich werd aus der Geschichte nicht schlau. Leider kann ich kein OpenWRT aufspielen, da es kein für dieses Modell keine alternative Firmware gibt.

Da du von OpenWRT sprichst, gehe ich davon aus, dass du hier im Forum auf verschiedene Threads gestoßen bist, in denen das erwähnt wurde.
Dort müsste dann auch stehen, dass dein Vorhaben anders nicht umsetzbar ist, u.a. da das TC sch*** ist :zwinker:
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.50) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild Bild
tokon
Übergabepunkt
 
Beiträge: 311
Registriert: 04.12.2014, 12:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: TP-Link Archer C2 hinterm TC7200 - IPv6

Beitragvon SpaceRat » 14.01.2015, 15:02

"Anders umsetzbar" schon, aber eben nicht ohne anderes/zusätzliches Gerät.

OpenWrt für C2 ist zwar in der Mache, wie es aussieht, aber ich würde mir auch nicht allzuviel davon versprechen:
OpenWrt reduziert den möglichen NAT-Durchsatz (Also WAN2LAN) um etwa die Hälfte, da Hardware-NAT verloren geht.
Man sollte also schon einen Router verwenden, der mit der Werksfirmware (= mit Hardware-NAT) einen deutlich höheren WAN2LAN-Durchsatz ermöglicht als man im Endeffekt braucht.

Außerdem sind 8 MB Flash auch sehr mager:
Bei OpenWrt "Chaos Calmer" (Und das ist die Version, die ich für den Einsatz mit IPv6 empfehlen würde) reichen 4 MB nicht einmal mehr für das Grundsystem incl. Web-Oberfläche LuCi und es wird wohl kaum einer das Ding wirklich allein per ssh konfigurieren wollen. Auf meinem Archer C7 (16 MB Flash) ist mehr als die Hälfte belegt.
Dabei ist nicht einmal besonders viel installiert, eigentlich nur die für IPv6 notwendigen Pakete, ein benutzbarer Editor (nano), OpenVPN und der Midnight Commander. tcpproxy (Als Ersatz für 6tunnel) ist noch gar nicht installiert.

Mit 8 MB wird man also vielleicht - unter Auslassung von OpenVPN, mc und nano - ein wirklich IPv6-taugliches Grundsystem hinkriegen, aber selbst das wird eng.
Hat man einen OpenWrt-Router einmal überfüllt, dann bleibt nur noch neu flashen, denn durch das Overlay-Dateisystem belegt selbst das Löschen von Dateien nur noch mehr Speicher, statt ihn freizumachen.

Und OpenVPN und tcpproxy wird man im Endeffekt auf dem OpenWrt-Router haben wollen, denn die Router-IPv6 ist am Ende die einzige, die sich wirklich einfach freigeben läßt, da es nach wie vor keine gute Lösung für IPv6-Freigaben bei dynamischen Präfixen gibt (Das Ziel wird mit der kompletten IPv6 incl. Präfix angegeben). Lediglich die Router-IPv6 kann bei Freigaben ausgelassen und durch "jede beliebige Adresse auf diesem Gerät" ersetzt werden.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: TP-Link Archer C2 hinterm TC7200 - IPv6

Beitragvon AndiA4 » 14.01.2015, 18:42

gibt es empfehlenswerte Routeralternativen die IPv6 sauber unterstützen? ... Außer ner Fritzbox von KabelBw?!?
AndiA4
ehemaliger User
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.01.2015, 02:00

Re: TP-Link Archer C2 hinterm TC7200 - IPv6

Beitragvon SpaceRat » 14.01.2015, 19:16

AndiA4 hat geschrieben:gibt es empfehlenswerte Routeralternativen die IPv6 sauber unterstützen? ... Außer ner Fritzbox von KabelBw?!?

Die Fritz!Box vom KNB ist so oder so nach wie vor mein Favorit (Nach der freien Auswahl hinter einem reinen Modem/Bridge), da sich jede andere Lösung immer noch mit den IPv6-Freigaben bei dynamisch wechselnden Präfixen schwertut.

Wenn die nicht in Frage kommt, z.B. weil man die 5 EUR/mtl. mehr nicht zahlen will, kommt es auf Geschmack und Geldbeutel an.
Ein Archer C5/Archer C7 ist dabei sicherlich eine der preisgünstigsten Optionen, aber jeder andere Router mit OpenWrt und vorzugsweise 16 MB Flash tut es auch.

Professioneller aber teurer wäre pfSense, wobei das pfSense nichts kostet, wohl aber die Hardware dafür.
Minimum bei 100 MBit/s wäre schon so ein Set und da hat man dann noch kein WLAN (Dafür kann aber der vorhandene Router als Access Point herhalten).

Man kann pfSense natürlich auch auf einem ausgedienten Desktop-Rechner installieren, das ist aber eher was zum Probieren und weniger für den Dauereinsatz (Stichwort "Stromverbrauch").
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 52 Gäste