- Anzeige -

Office Internet 50 (+Anschluss Fragen)

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Office Internet 50 (+Anschluss Fragen)

Beitragvon Televisor » 11.01.2015, 14:43

Hallo,

nach jahrelanger Nutzung eines langsamen 3Mbit DSL-Zugangs bei der Telekom (keine Aussicht auf schnelleres Internet), habe ich mich nun entschieden über Unitymedia einen reinen Internet Tarif zu buchen.
Das Lesen in diesem Forum hat mich schließlich davon überzeugt statt eines Privattarifs einen Businesstarif zu wählen. Office Internet 50 soll es werden. Den Telefonanschluss der Telekom will ich weiterhin nutzen. Wir sind bereits Privatkunden bei Unitymedia (HDTV-Anschluss).

Fragen zur Hardware:

Wie sind Eure Erfahrungen mit dem Cisco Kabelmodem EPC3925 und D-Link WLAN Router, die beide zum Tarif dazugehören?
Aktuell nutze ich die FRITZ!Box WLAN 3270, dort sind 2 Ethernetkabel angeschlossen, die wiederum mit den beiden PCs im Heimnetzwerk verbunden sind. Wie ist der D-Link Router im Vergleich zu dieser Fritzbox einzuschätzen?
Kann ich auf einen zusätzlichen Router verzichten und nur das Cisco Kabelmodem EPC3925 nutzen? Es scheint ja ebenfalls eine Routerfunktion zu haben, oder?
Hat das Cisco Kabelmodem EPC3925 Sicherheitsfunktionen wie z.B. eine Firewall?

Fragen zur Verkabelung:

Ich wohne in einem Einfamilien-Mietshaus. Im Keller sind sämtiche Anschlüsse untergebracht (Unitymedia-Kabel, Telekom). In den beiden Zimmern, wo das Internet genutzt wird, sind Ethernet-Dosen in der Wand, an die ich die PCs anschließe. Diese Ethernet-Dosen sind wiederum verbunden mit dem Router (Fritzbox) im Keller. Mit denselben beiden Ethernetkabeln sind überigens auch Kabel der ISDN-Telefonanlage verbunden. Das Modem müsste m.E. auch im Keller installiert werden. Dort wurde von Unitymedia nämlich eine Wandhalterung angebracht (Metallplatte), wo u.a. der Verstärker, Splitter und Kabel angeschlossen sind. Die Frage ist nur, wo genau dort das Modem angeschlossen werden muss. Zur Veranschaulichung hier ein paar Bilder:

Übersicht (Wandmontage)
Bild
(die blaue Box ist ein alter Verstärker, der nicht mehr genutzt wird, könnt ihr ignorieren)

Detail 1 (Wandmontage)
Bild

Detail 2 (Wandmontage)
Bild

Ich hoffe, das hilft Euch, um meine Fragen zu beantworten. Weitere Fotos, z.B. der aktuellen Verkabelung der Telefonanlage und Fritzbox kann ich gern nachliefern.
Gruß,
Televisor
Televisor
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 61
Registriert: 09.08.2010, 00:10

Re: Office Internet 50 (+Anschluss Fragen)

Beitragvon Televisor » 11.01.2015, 15:20

Und hier noch zwei Bilder.

Anschlüsse (Unitymedia, Telekom, Fritzbox, ISDN-Telfonanlage)
Bild

Alle Anschlüsse auf einen Blick
Bild
Gruß,
Televisor
Televisor
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 61
Registriert: 09.08.2010, 00:10

Re: Office Internet 50 (+Anschluss Fragen)

Beitragvon andy45 » 11.01.2015, 19:04

Das Cisco ist 3925 ist ein Router in Kombination mit Dynamischer IPV4 ,solltest du dich für Statische IPV4 entscheiden dann wird der Bridge Modus eingeschaltet und das Cisco läuft als Modem .
Wenn es als Modem läuft solltest du einen Router hinterhängen entweder deine Fritzbox oder den Dlink600 den es dazu gibt .
Wlan ist aber in beiden Fällen im Cisco abgeschaltet.
Wenn du kein Wlan brauchst und auch keine Statische Ip könntest du mit Dynamischer Ip buchen und nur das Cisco in den Keller hängen und von dort halt per Netzwerkkabel in die Zimmer.
andy45
Kabelexperte
 
Beiträge: 210
Registriert: 04.09.2013, 14:36

Re: Office Internet 50 (+Anschluss Fragen)

Beitragvon Televisor » 11.01.2015, 20:15

Danke für die Antwort. Ich werde dynamische ipv4 buchen, wlan brauche ich (vorläufig) nicht. Läuft das Cisco stabil? Wie sind die Erfahrungen mit dem Businesstarif was allgemein die Stabilität des Internets betrifft - ist er wirklich so viel besser als die Privattarife?

Wo genau wird denn nun das Cisco-Modem angeschlossen (siehe Fotos)? Ein Technikerservice ist zwar anscheinend inklusive, aber ich würde es trotzdem schon vorher wissen wollen.
Gruß,
Televisor
Televisor
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 61
Registriert: 09.08.2010, 00:10

Re: Office Internet 50 (+Anschluss Fragen)

Beitragvon tokon » 11.01.2015, 20:37

Wenn's in den Keller soll wird dort eine Multimediadose gesetzt.
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.50) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild Bild
tokon
Übergabepunkt
 
Beiträge: 311
Registriert: 04.12.2014, 12:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Office Internet 50 (+Anschluss Fragen)

Beitragvon hajodele » 11.01.2015, 21:02

Zur praktischen Vorstellung:
Das Cisco ist genau so ein Plastik-Teil, wie deine bisherige Fritzbox bzw. Speedport.
Am Einfachsten ist es für dich, wenn das Teil genau in die gleiche Ecke kommt, wie du es bisher organisiert hast.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Office Internet 50 (+Anschluss Fragen)

Beitragvon Televisor » 11.01.2015, 22:05

Schaut doch bitte mal auf dieses Foto:

Detail 1 (Wandmontage)
Bild

Dort ist der Verstärker - ein Kabel führt in den Input des Verstärkers und eines führt aus dem Output (Output DS) wieder raus und zwar in einen "3-way splitter".
Aus diesem Splitter führen dann wieder drei Kabel raus. Zwei von denen sind angeschlossen an weitere Kabel, eines (vorne links) ist noch frei. Wird dort das Modem angeschlossen?
Eine Dose wäre doch überflüssig, wenn dort alle Kabel bereits vorhanden sind, oder?
Gruß,
Televisor
Televisor
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 61
Registriert: 09.08.2010, 00:10

Re: Office Internet 50 (+Anschluss Fragen)

Beitragvon magentis » 11.01.2015, 22:17

Theoretisch ja, Praktisch nein.

Frage wäre hier, ob da die gleichen Anschlüsse sind wie an der Dose. Ich weiß es nicht, hab auch noch nie danach geschaut. Denn mal drastisch ausgedrückt, an den Anschlüssen und Geräten hast du als Kunde eigentlich nix dran zu suchen. Erst ab MMD ist es Kundensache.
3Play Premium 100
DigitalTV Allstars + HD Option
Echostar Recorder
Cisco EPC 3208
Firmwarename: e3200-E10-5-v302r125562-130611c_upc.bin Jun 19 17:34:31 2013
Config-File: generic_100000_5000_ipv4_ncs_wifi-on.bin
Asus RT-N66U
Samsung UE40F6500
Sky Buli + Sport HD auf Sky Recorder
Synology DS213+

Die Moral von der Geschicht, traue keinen Versprechungen der UM-Hotliner.
magentis
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 586
Registriert: 15.03.2013, 10:00

Re: Office Internet 50 (+Anschluss Fragen)

Beitragvon tokon » 11.01.2015, 22:27

Televisor hat geschrieben:Wird dort das Modem angeschlossen?
Eine Dose wäre doch überflüssig, wenn dort alle Kabel bereits vorhanden sind, oder?

Jedoch ist an dem Anschluss direkt das Signal viel zu stark. Der freie Anschluss wird vom Techniker vermutlich verwendet werden um daran die Dose mit entsprechender Anschlußdämpfung anzuschließen, nicht das Modem direkt.
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.50) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild Bild
tokon
Übergabepunkt
 
Beiträge: 311
Registriert: 04.12.2014, 12:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Office Internet 50 (+Anschluss Fragen)

Beitragvon hajodele » 11.01.2015, 22:55

Televisor hat geschrieben:Wie sind die Erfahrungen mit dem Businesstarif was allgemein die Stabilität des Internets betrifft - ist er wirklich so viel besser als die Privattarife?

Beides läuft über die gleichen Leitungen. Daher kann es hier wegen der Stabilität keine Unterschiede geben.
Im Business-Bereich hast du schnellere Reaktionszeiten und ggf. einfacher Möglichkeiten, Ausfalls-Entschädigung zu bekommen.
Meine Mutter hat seit 7 Jahren einen kleinen Privat-Tarif und hatte im Spätjahr den ersten Ausfall von ein paar Stunden (da war auch das TV weg). Einen Techniker haben wir seit der Installation nie im Hause gehabt.

Die meisten Probleme im Privatbereich liegen aktuell im IPv6/DS-Lite. Mit dieser Technologie kommt die meiste Hardware und die meisten Benutzer einfach nicht zurecht. Viele Privatbenutzer sind genau deshalb auf Business gewechselt und hatten danach keine Probleme mehr mit ihrem Anschluß.

Noch kurz zu deiner Technik:
Wie du dein Konstrukt Kabelmäßig organisieren willst, ist mir noch nicht so ganz klar, wenn dein ISDN so bleiben soll, wie es ist. (Damit bleibt ja wohl auch die Fritzbox aktiv)
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSNbot Media und 5 Gäste