- Anzeige -

Was tun,um per DynDNS von außen auf mein NAS zuzugreifen?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Was tun,um per DynDNS von außen auf mein NAS zuzugreifen?

Beitragvon vocaris » 02.01.2015, 13:50

Hallo,
ich habe einen Unitymediaanschluss mit dem normalen Unity Kabelmodem/Router.
Im Netzwerk habe ich ein QNAP NAS.
Ich möchte nun wie früher (1&1) von außen (I-Net) auf mein NAS, FTP Server etc. zugreifen.
Durch diese IPv6 Geschichte scheint das aber nicht mehr zu funktionieren. Bzw ich mach was flasch.
Mit der Seite http://www.wieistmeineip.de/ipv6-test/ habe ich mitgeteilt bekommen, welche IP Adresse xxx.xxx.xxx.xxxx ich habe und danaben auch eine Info welche IPv6 Adresse ich habe.
Ich ging jetzt davon aus, dass ich bei eingabe der IP xxx.xxx.xxx.xxx im Browser und der mitgabe des Ports 8080 von außen auf mein NAS komme. Aber es klappt nicht.
Im Rouer ist eine Weiterleitung von 8080 auf die IP des NAS hinterlegt.

Muss man hier ganz anders vorgehen? Gibt es eine Anleitung wie man zum Ziel kommt etc?
Danke für Eure Hilfe.
vocaris
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 20.04.2012, 11:51

Re: Was tun,um per DynDNS von außen auf mein NAS zuzugreifen

Beitragvon tokon » 02.01.2015, 13:57

Die IP die du dort siehst ist vermutlich die des AFTR-Servers, du wirst als Neukunde wohl DS lite haben.

Das hier sollte dann helfen:
http://www.feste-ip.net

Oder eben per IPv6 drauf zugreifen. Das muss natürlich der externe Internetanschluss auch unterstützen.
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.50) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild Bild
tokon
Übergabepunkt
 
Beiträge: 311
Registriert: 04.12.2014, 12:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Was tun,um per DynDNS von außen auf mein NAS zuzugreifen

Beitragvon vocaris » 02.01.2015, 15:19

Hei,

danke. Ich bin ein bisschen Lost.
Habe eben hier den Thread "kleiner IPv6 workshop" gelesen.
Habe das jetzt so weit hinbekommen, dass ich eine afraid.org Adresse habe (AAAA) und mittels eines Dienstes die Aktualierung der ipv6 Adresse auf die DynAdresse hinbekommen habe.
Diese ipv6 Adresse ist sehr wahrscheinlich die des Routers?

Ich möchte nun gerne von außen (z.B. mein Smartphone) auf meine NAS zugreifen. Dieses NAS hat die interne IP 192.168.8.10
Es isz auch eine Portweiterleitung 8080 => 192.168.8.10 eingestellt. Aber das scheint ja nicht mehr zu funtionieren. Man spricht die Geräte vohl direkt an, da sie eine eigene ipv6 bekommen. Habe ein QNAP NAS und habe dort ipv6 aktiviert. Dort kann ichd ie vergebene ipv6 Adresse auch ablesen.
Was muss ich aber nun tun, damit ich nu auf das NAS mit meinem Smartphone zugreifen kann. Ich raff das einfach nicht.
Meine DynAdresse verzweigt ja jetzt auf die ipv6 des Routers.

Bin hilflos
vocaris
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 20.04.2012, 11:51

Re: Was tun,um per DynDNS von außen auf mein NAS zuzugreifen

Beitragvon Leseratte10 » 02.01.2015, 15:40

DynDNS Adresse umstellen auf die IP, die du im NAS siehst.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Was tun,um per DynDNS von außen auf mein NAS zuzugreifen

Beitragvon vocaris » 02.01.2015, 15:50

Gemacht. Klappt aber nicht.
Bei Eingabe der DynURL im Browser des Smartphones kommt "Diese Webseite ist nicht verfügbar".

Ergänzung: Ich schätze mal dass das auch daran liegt, dass meine Vodaphone Netz mir kein ipv6 zur Verfügung stellt. Gibt es dennoch einen Weg auf das NAS zuzugreifen?
vocaris
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 20.04.2012, 11:51

Re: Was tun,um per DynDNS von außen auf mein NAS zuzugreifen

Beitragvon Leseratte10 » 02.01.2015, 16:36

Genau daran liegt es. Es gibt aber Möglichkeiten (mit root) auf dem Smartphone einen Ipv6 - tunnel einzurichten.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Was tun,um per DynDNS von außen auf mein NAS zuzugreifen

Beitragvon vocaris » 02.01.2015, 16:40

Ja. Das ist doof. Rooten kann ich nicht.
Habe den Dienst www.feste-ip.net jetz mal probiert. Kostet leider Geld.
Aber das Funktioniert. Zumindest kann ich per Webbrowser auf die QNAP Oberflöche zugreifen.
Die Apps. QManager etc. wollen das aber nicht. Denen hinterlege ich die Feste-IP URL (ohne das Suffix :xxxxx). Die Zahlen hinterlege ich beim Port.
Aber egal wie ich es eintrage. Er baut keine Verbindung auf.

Das was Feste-IP macht, gibt es da noch auf einem anderen Weg?
vocaris
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 20.04.2012, 11:51

Re: Was tun,um per DynDNS von außen auf mein NAS zuzugreifen

Beitragvon tokon » 03.01.2015, 01:30

vocaris hat geschrieben:Das was Feste-IP macht, gibt es da noch auf einem anderen Weg?

Anderer Weg nicht, aber vielleicht ein anderer Anbieter:
http://myonlineportal.net
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.50) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild Bild
tokon
Übergabepunkt
 
Beiträge: 311
Registriert: 04.12.2014, 12:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Was tun,um per DynDNS von außen auf mein NAS zuzugreifen

Beitragvon tomas » 04.01.2015, 14:52

Hast du denn eine FritzBox?
Falls ja, damit kannst du den MyFritz Dienst von AVM benutzen. Damit komme ich (zumindest aus anderen IPv6) Netzwerken problemlos auf mein NAS. Man muss dann lediglich IPv6-Freigaben auf die NAS legen und fertig. Funktioniert bei mir seit Monaten ohne Probleme.
Anschluss: Unitymedia, 3 Play Smart 50
Hardware: FritzBox 6320, Synology DiskStation DS213+
tomas
Kabelexperte
 
Beiträge: 134
Registriert: 14.04.2013, 16:50
Wohnort: Hagen

Re: Was tun,um per DynDNS von außen auf mein NAS zuzugreifen

Beitragvon vocaris » 06.01.2015, 10:55

Hei,

1) myonlineportal ist toll. aber ich kann es in meinem NAS QNAP nicht konfigurieren :-(
Gibt es da einen Trick?

2) Nein. Habe leider keine FB

3) Bisher ging nur die Lösung von feste-ip-net. Aber der kostet Geld.
Bei denen kann man die QNAP NAS Einstellung von DYNDNS nehmen. Dann klappt das.
vocaris
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 20.04.2012, 11:51

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], MSNbot Media und 14 Gäste