- Anzeige -

Frage zu statischer IP Adressen und Portfreigaben

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Frage zu statischer IP Adressen und Portfreigaben

Beitragvon maxbruno » 17.12.2014, 23:41

Hallo zusammen,

wir überlegen gerade zu Unitymedia Business zu wechseln, allerdings habe ich eine Frage die mir der Kundenservice nicht so richtig beantworten konnte.

Wir betreiben mehrere Photovoltaikanlagen, die mehrmals am Tag Kontakt zu unseren Servern im Haus aufnehmen um Diagnose- und Ertragsdaten zu übertragen.
Momentan haben wir das so gelöst:
Wir haben einen normalen DSL Anschluss mit einer Fritzbox 7390, bei einem Dienstleister haben wir einen dynDNS-Dienst bestellt und in der Fritzbox Portfreigaben eingerichtet.
In der Praxis sieht das dann so aus:
Unter Domain.de:2000 ist der Server erreichbar der die Ertragsdaten sammelt, unter domain.de:3000 der Server der die Diagnosedaten einsammelt und unter domain.de:4000 der Server der Updates zur Verfügung stellt.
Da der dynDNS Dienst regelmäßig Probleme verursache soll dieser wegfallen und die domain.de durch die statische IP Adresse ersetzt werden. Also sollen die unterschiedlichen Server über IPadresse:2000 usw erreichbar sein.

Wie würdet ihr das realisieren?
Ich habe gelesen, dass bei der Fritzbox die mitgeliefert wird im Falle einer Statischen IP Adresse einige Funktionen wegfallen, ist die Fritzbox dann noch in der Lage eine Portweiterleitung durchzuführen?

Grüße & Danke
Max.
maxbruno
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 10.12.2014, 01:17

Re: Frage zu statischer IP Adressen und Portfreigaben

Beitragvon Kausrufe » 18.12.2014, 01:13

Du bekommst sozusagen 2 statische Adressen.
Eine ist für die Fritzbox. Über die kannst du dann das Telefon einrichten, aber nicht viel mehr.

An die Fritzbox schließt du dann deinen eigenen Router an.
Dieser ist über die zweite Adresse zu erreichen.
Die Unitymedia Fritzbox hat damit dann nichts mehr zu tuen.
Alle Anfragen von außen, auf die statische IP Adresse deines Routers, landen bei deinem Router.
Kausrufe
Kabelexperte
 
Beiträge: 202
Registriert: 30.08.2011, 02:57


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yahoo [Bot] und 32 Gäste