- Anzeige -

Ist das eigentlich erlaubt??

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Ist das eigentlich erlaubt??

Beitragvon Team 30 » 21.03.2008, 02:02

Mahlzeit.

Hab ma bisschen bei ebay geschnüffelt und habe diese hier entdeckt ist das erlaubt???

http://cgi.ebay.de/Kabelmodem-Unitymedi ... dZViewItem

So weit ich weiss sind doch die modems auf die kunden regt oder nicht.
Team 30
Kabelexperte
 
Beiträge: 194
Registriert: 12.02.2008, 19:47
Wohnort: Bochum

Re: Ist das eigentlich erlaubt??

Beitragvon Invisible » 21.03.2008, 02:10

Was soll denn verboten sein? Sollte der Einsteller das Modem nicht zurück gegeben haben wird ihm das sicher in Rechnung gestellt. Und mit dem Ding kann niemand etwas anfangen.
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet
Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2008, 23:04

Re: Ist das eigentlich erlaubt??

Beitragvon Team 30 » 21.03.2008, 02:13

wenn du allgemein mal bei ebay kabelmodem eingibst, gibt es manche anbieter die in ihrer produktbeschreibung sagen````einstöbseln und losgehts```:D LOOOOOL
so oder so werden die daten ja gelöscht und sind nicht mehr in betrieb dann
Team 30
Kabelexperte
 
Beiträge: 194
Registriert: 12.02.2008, 19:47
Wohnort: Bochum

Re: Ist das eigentlich erlaubt??

Beitragvon Invisible » 21.03.2008, 02:15

Versuchen kann man es ja. Es gibt auch Leute die versteigern erfolgreich eine Rolle WLAN-Kabel. :smile:
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet
Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2008, 23:04

Re: Ist das eigentlich erlaubt??

Beitragvon Team 30 » 21.03.2008, 02:16

loool oja das hab ich auchmal entdeckt.
Team 30
Kabelexperte
 
Beiträge: 194
Registriert: 12.02.2008, 19:47
Wohnort: Bochum

Re: Ist das eigentlich erlaubt??

Beitragvon Dinniz » 21.03.2008, 02:54

Es gibt schliesslich auch WLAN Kabel .. das ist dier Verlängerung zwischen Router <-> Antenne.
Laut AGBs gehört modem nach Ablauf der MVLZ dem Kunden - MTA wird allerdings gesperrt und ist damit nicht mehr nutzbar.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Ist das eigentlich erlaubt??

Beitragvon Invisible » 21.03.2008, 03:23

Dinniz hat geschrieben:Laut AGBs gehört modem nach Ablauf der MVLZ dem Kunden - MTA wird allerdings gesperrt und ist damit nicht mehr nutzbar.


Im Ernst? Das wäre mir ganz neu. Das würde aber auch bedeuten wenn das Modem nach der MVLZ (bzw. Garantie) den Geist aufgibt das mir ein neues in Rechnung gestellt wird?
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet
Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2008, 23:04

Re: Ist das eigentlich erlaubt??

Beitragvon Moses » 21.03.2008, 03:49

Unter Abschnitt C, Ziffer 4:

Hardware, die dem Kunden für die Dauer
des Vertrages über die Internet- und/oder Telefoniedienste zur Nutzung (insbesondere das Zugangsendgerät) zur Verfügung gestellt
wird, verbleibt im Eigentum des Kabelnetzbetreibers.


Das Zugangsendgerät wird in Ziffer 1 definiert:

1.5 Der physikalische und logische Netzabschlusspunkt des Internet- bzw. Telefonanschlusses wird durch ein Zugangsendgerät
(z. B. Kabelmodem bzw. Multi Terminal Adapter) gebildet, das dem Kunden durch den Kabelnetzbetreiber für die Dauer des
Vertrages zur Nutzung zur Verfügung gestellt wird,...


Also das hört sich für mich ganz klar so an, als ob das Modem nicht in den Besitz des Kunden übergeht, im Gegensatz zum kostenlos gelieferten Router. Zitiert aus den aktuellen AGB für Internet+Telefon in NRW.

PS: Hat denn von euch auch schonmal jemand den "Neuer Ordner" ersteigert? Ohne den kann man gar keine neuen Ordner anlegen... oder die "Luftgitarre"? :)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Ist das eigentlich erlaubt??

Beitragvon Invisible » 21.03.2008, 04:00

Moses hat geschrieben:Also das hört sich für mich ganz klar so an, als ob das Modem nicht in den Besitz des Kunden übergeht, im Gegensatz zum kostenlos gelieferten Router. Zitiert aus den aktuellen AGB für Internet+Telefon in NRW.

Sehe ich genauso: den Netzabschluß bildet das Modem. Damit ist es Teil des UM-Netzes.
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet
Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2008, 23:04

Re: Ist das eigentlich erlaubt??

Beitragvon Odious1978 » 21.03.2008, 09:26

Das Kabelmodem (MTA) ist und bleibt Eigentum der UM und geht nicht in das Eigentum des Kunden über.
Wenn der Kunde kündigt, dann wird das Kabelmodem bei UM zum Kündigungsdatum deaktiviert und ist damit nicht mehr brauchbar für andere Kunden. Der Kunde bekommt dann ein Schreiben, dass er bitte das Kabelmodem z.B. nach Euskirchen schicken soll. Dort wird es dann verschrottet, oder woanders.
Schickt er es nicht zurück, wird ihm das Kabelmodem in Rechnung gestellt.

Aber UM vergisst es gerne mal den Kunden darauf hinzuweisen das Kabelmodem bitte zurück zuschicken und vergisst es auch mal gerne dem Kunden das Kabelmodem in Rechnung zu stellen.

Ein Kabelmodem bei eBay zu ersteigern ist schwachsinnig, da es nicht online gehen würde, da die MAC-ID deaktiviert ist, ausser er verkauft es wobei sein MM-As noch aktiv ist. Dazu kommt auch noch das der Käufer eine MM-Dose brauch, falls noch keine vorhanden, und er muss den MM-As einpegeln. Dazu müsste der Käufer unter anderem z.B. ein Radio- und Fernsehtechniker sein um sich damit eventuell auszukennen und über das nötige Messgerät verfügen.
UM = unfähiger Misthaufen
Steige nächstes Jahr um auf SAT!
Odious1978
Übergabepunkt
 
Beiträge: 304
Registriert: 27.01.2008, 13:10
Wohnort: 44628 Herne

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste