- Anzeige -

Netgear Router defekt - wer ist zuständig?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Netgear Router defekt - wer ist zuständig?

Beitragvon trueblue » 27.03.2008, 17:58

Für meinen defekten D-Link Router hatte mir D-Link problemlos und umgehend einen neuen geschickt.
Konnte den alten sogar unfrei zurückschicken. Das ist wirklich ein 1a-Service :super:
trueblue
Kabelneuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 28.11.2007, 00:22

Re: Netgear Router defekt - wer ist zuständig?

Beitragvon NIN » 28.03.2008, 21:15

Odious1978 hat geschrieben:Zitat: Die Garantieerklärung [...]

Hier geht es aber überhaupt nicht um Garantien, sondern um gesetzliche Rechte (Gewährleistung) des Käufers. Das sind vollkommen verschiedene Sachen.

Viele Grüße
NIN
NIN
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 19.11.2007, 15:10

Re: Netgear Router defekt - wer ist zuständig?

Beitragvon Odious1978 » 28.03.2008, 21:28

Selbst um den Gewährleistungsanspruch geltent zu machen, muss der Käufer nachweisen können das er Anspruch darauf hat. So läuft es leider in Deutschland!
Diesen Anspruch hat der Käufer aber nicht gegenüber UM, denn dieser verweist auf den Hersteller, was legitim ist.
UM = unfähiger Misthaufen
Steige nächstes Jahr um auf SAT!
Odious1978
Übergabepunkt
 
Beiträge: 304
Registriert: 27.01.2008, 13:10
Wohnort: 44628 Herne

Re: Netgear Router defekt - wer ist zuständig?

Beitragvon maggie » 29.03.2008, 01:08

hallo,

wenn man bedenkt, daß Du das Teil frei versenden musst zum Garantietausch oder ähnliches, dann wird es für Dich einfacher sein, das Teil bei Ebay für 1-2 Euro zuschiessen. Insgesamt kommt es Dich kaum teurer, aber Du hast es schnell am Laufen :zwinker:
nur DIGI TV an LE46C750

Maggie
maggie
Kabelexperte
 
Beiträge: 142
Registriert: 27.01.2008, 18:22

Re: Netgear Router defekt - wer ist zuständig?

Beitragvon Konfident » 31.03.2008, 08:08

so, sorry, dass ich hier gar nicht mehr geantwortet habe.
Mittlerweile hat mein phlegmatischer Kumpel tatsächlich dann die Hotline von NetGear bemüht, und die meinten, er solle den Router einschicken, die würden ihm einen neuen zuschicken. Gespräch von 3 Minuten und ein Problem weniger...
3PLAY6000 seit 08/2007 - D-Link DI-524 - SBV5121E
Konfident
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 86
Registriert: 28.11.2007, 17:59

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 49 Gäste