- Anzeige -

ISDN bei UM

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: ISDN bei UM

Beitragvon 2bright4u » 17.03.2008, 22:59

Man kann nach dem "STOLLMANNADAPTER" googlen, der bietet eine Umsetzung auf ISDN, wenn auch leider unvollkommen.
Unter http://www.stollmann.de wird man fündig.

Genau hier:

http://www.stollmann.de/template/index_ ... pportp2i_e

Leider ist es wohl nicht leicht, an das Gerät zu kommen...

Ich finde NICHT, dass Telefon überbewertet ist. Das muss schon jeder für sich selbst entscheiden...
ENDLICH OHNE UM!!!
2bright4u
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2340
Registriert: 16.03.2008, 20:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: ISDN bei UM

Beitragvon Moses » 17.03.2008, 23:09

2bright4u hat geschrieben:Ich finde NICHT, dass Telefon überbewertet ist. Das muss schon jeder für sich selbst entscheiden...


Deshalb steht da ja auch "meiner Meinung nach". Nur weil ich grün bin, ist die auch nicht mehr Wert als die eines anderen (und manchmal etwas daneben, ja, das weiß ich selber :P). Sollte ungefähr heißen: Wenn man schon im gleichen Haus lebt, könnte man auch von Angesicht zu Angesicht miteinander reden. Aber das muss natürlich jeder, wie du schon sagst, für sich entscheiden. :winken:
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: ISDN bei UM

Beitragvon Invisible » 17.03.2008, 23:21

Eigentlich stellt 3play schon die eierlegende Wollmilchsau dar.
Hunderte von TV-Programmen ohne sich (falls möglich) eine Schüssel aufzustellen, superschnelles Internet selbst in Regionen in denen der rosa Riese vor Neid erblasst und bis zu 2 Telefonanschlüsse.
Das alles zu einem Preis der sich wirklich am Markt nicht zu verstecken braucht.

Klar, es wird immer wenige geben deren Wünsche und Bedürfnisse nicht vollständig erfüllt werden können. Allerdings habe ich noch keinen Ferrari-Fahrer erlebt der sich darüber beschwert das kein Kinderwagen in den Kofferraum passt.

Wer sich vorher ausgiebig informiert weiß was er bekommt. Und selbst wer nicht zufrieden ist kann sich über die faire Mindestvertragslaufzeit wohl kaum beklagen.

Das musste ich als rundrum zufriedener UM-Kunde einfach mal loswerden. :smile:
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet
Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2008, 23:04

Re: ISDN bei UM

Beitragvon 2bright4u » 17.03.2008, 23:42

Invisible hat geschrieben:Wer sich vorher ausgiebig informiert weiß was er bekommt. Und selbst wer nicht zufrieden ist kann sich über die faire Mindestvertragslaufzeit wohl kaum beklagen.

Ich hingegen finde, dass es nur EINEN Anbiter mit guter Vertragslaufzeit gibt: ALICE ( HN )... Leider war für mich die "Telefonleistung" völlig unzureichend, daher bin ich zu UM gewechselt.

Die 12 Monate von UM empfinde ich als zu lang!

Wenn ein Anbieter von seinem Produkt überzeugt wäre, so müsste er keine 12 Monate "Knebelung" dran binden.
Erklärung: Wenn das Produkt wirklich gut ist, wird kein Kunde wechseln!
ENDLICH OHNE UM!!!
2bright4u
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2340
Registriert: 16.03.2008, 20:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: ISDN bei UM

Beitragvon Invisible » 17.03.2008, 23:48

Und was bekommst du bei ALICE? Einen VoIP-Anschluß mit EINER Nummer.

Nun, leider können wir uns noch keine Individualverträge basteln. Jeder muß sich durch den Dschungel der Tarife und Leistungen selbst durchkämpfen.

Habe aber weder Zeit noch Lust auf eine längere Diskussion...... :zwinker: Zudem wird das ziemlich OT.
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet
Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2008, 23:04

Re: ISDN bei UM

Beitragvon Moses » 17.03.2008, 23:51

2bright4u hat geschrieben:Wenn ein Anbieter von seinem Produkt überzeugt wäre, so müsste er keine 12 Monate "Knebelung" dran binden.
Erklärung: Wenn das Produkt wirklich gut ist, wird kein Kunde wechseln!


Jo, seh ich genauso. Die Mindestlaufzeit scheint dafür da, die Kunden davon abhalten zu wechseln, bis sie sich irgendwann mit dem Angebot "abgefunden" haben.

Allerdings muss man UM zu Gute halten, dass 1 Jahr schon unter dem Durchschnitt liegen dürfte... woanders gibt es ja doch sehr oft 2 Jahres Verträge.

Was gibt's denn noch zum Thema zu sagen? :) Höchstens noch, dass man versuchen kann mit Fritzbox und VoIP Anbietern etwas zu basteln. Also alles an die Fritzbox hängen, über UM nur eine Leitung, und dann die zusätzlichen Nummern über Internet-Telefonie-Anbieter dazu kaufen (ggf. auch Wahlregeln schalten)... kommt das nah an das ran, was man haben will? (Mal abgesehen von den Nachteilen der Internet-Telefonie)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: ISDN bei UM

Beitragvon 2bright4u » 18.03.2008, 00:05

Dazu kann ich berichten, dass die FB 7170 als Analoganlage am UM-Telefonanschluss gut funktioniert, jedoch mit folgenden Einschränkungen:
1. Die Sprachqualität ist DEUTLICH schlechter als wenn ich die Basis ( Siemens Gigaset SL 565) direkt am Modem betreibe (mit der FB mehr Echos).
2. Es dauert länger, bis die Telefone klingeln (1-2 mal Klingeln beim Anrufer länger).

Ich bin sozusagen hin und her gerissen, ob ich die Telefonie über die FB laufen lasse oder die Telefone direkt betreibe. Die FB hat ja in punto AB einiges zu bieten. Außerdem kann man mit dem entsprechendem Zusatzprogramm über die FB und den UM-Anschluss faxen...

Ich denke, wenn ich im Urlaub bin, hänge ich die FB dran (als AB, der die Nachrichten per Email versenden kann).
Im "Normalbetrieb" hänge ich die Basis direkt dran.
ENDLICH OHNE UM!!!
2bright4u
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2340
Registriert: 16.03.2008, 20:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: ISDN bei UM

Beitragvon maggie » 18.03.2008, 12:14

Moses hat geschrieben:Was gibt's denn noch zum Thema zu sagen? :) Höchstens noch, dass man versuchen kann mit Fritzbox und VoIP Anbietern etwas zu basteln. Also alles an die Fritzbox hängen, über UM nur eine Leitung, und dann die zusätzlichen Nummern über Internet-Telefonie-Anbieter dazu kaufen (ggf. auch Wahlregeln schalten)... kommt das nah an das ran, was man haben will? (Mal abgesehen von den Nachteilen der Internet-Telefonie)


Warum wird hier eigentlich die FB so schlecht gemacht? Ich habe jetzt seit über einem Jahr der Nutzung nur positives zu berichten. OK die erste Anpassung und das Feintuning haben mich diverse Tage gekostet.
Internettelefonie bisher bei meinem UM 2MB Anschluss, hat niemals unterdurchschnittliche Qualität. Nur bei Telefonaten über Internet an Handyanschlüsse habe ich manchmal Echo. Das habe ich aber oft auch bei VF Nutzung direkt! :wut:

2bright4u hat geschrieben:Dazu kann ich berichten, dass die FB 7170 als Analoganlage am UM-Telefonanschluss gut funktioniert, jedoch mit folgenden Einschränkungen:
1. Die Sprachqualität ist DEUTLICH schlechter als wenn ich die Basis ( Siemens Gigaset SL 565) direkt am Modem betreibe (mit der FB mehr Echos).
2. Es dauert länger, bis die Telefone klingeln (1-2 mal Klingeln beim Anrufer länger).

Ich bin sozusagen hin und her gerissen, ob ich die Telefonie über die FB laufen lasse oder die Telefone direkt betreibe. Die FB hat ja in punto AB einiges zu bieten. Außerdem kann man mit dem entsprechendem Zusatzprogramm über die FB und den UM-Anschluss faxen...

Ich denke, wenn ich im Urlaub bin, hänge ich die FB dran (als AB, der die Nachrichten per Email versenden kann).
Im "Normalbetrieb" hänge ich die Basis direkt dran.


Ich habe eine UM Leitung und zwei Internetprovider
egal ob über meine FB Gigaset analog oder ISDN (beides Gigaset einmal Zettler)
oder ananlog direkt am UM Modem (Gigaset oder Zettler)
Die Sprachqualität hat keinen Unterschied bei mir! FB 5140
Die zwei Internetprovider:
einmal Dusnet für meine Firmenortsnummer und Fax
sowie einer der Kölner Betamaxe für Ausland und Handys weltweit mit eingetragener Ortsrufnummer.
Bei Dus.net habe ich eine Sprachqualität die in nichts zu toppen ist. Super
Faxe versenden über die. Super
Faxe empfangen über die. Mega Super.
Auch die direkt Versendung von bei meinem Provider eingegangenen Fax oder Sprachnachrichten (AB-Mailbox) Mega Super direkt auf E-Mail und gleichzeitiger Signalisation an der FB!

Betamax supergünstig für Ausland und Handy weltweit und Deutschland.
Sprachqualität im Festnetz mit diesen gut. Handys oft ein Echo.
UM telefonie nur D Festnetz oder Sonderrufnummern (alle 180er z.B.)

Da meine Erfahrungen damit insgesamt so erfreulich waren, wollte ich noch mehr Komfort.
Meine Entscheidung: ISDN Gigaset Anlage günstig über Ebay gekauft. Wie gesagt ISDN ist tot und megamäßig günstig einzukaufen insbesondere in den Nachbarländern, wo ISDN megatot ist.
Meine kommt übrigens aus Frankreich; Gigaset 4175 inkl 3MT. deutschen Patch und FW druff. und das alles für schlappe 102 Euros. Neuwertig mit Restgarantie und Rechnung (Pariser France-Telecom Laden)

Da hatte ich auf einmal keinerlei Wünsche mehr offen. Parallelruf über mein Firmenaccount und meinem Handy. Richtig tiefgehende Nachtschaltung mit Ruhe Privat Ruhe Firma (auch WE) und VIP Nummern.
Deshalb benötigt man m.M. nach keine ISDN Ltg mehr , intern ISDN am S0 der Box und Himmel was will man mehr?

Versteht ihr nun warum ich auf die FB nix kommen lasse? Und nun habe ich bei UM 3 Play mit 10MB und da kann ich auf allen Leitungen(FB :smile: ) gleichzeitig telefonieren ohne Qualitätsverluste bei der Sprache.
Zuletzt geändert von Moses am 18.03.2008, 20:46, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Verunglückte Zitate repariert.
nur DIGI TV an LE46C750

Maggie
maggie
Kabelexperte
 
Beiträge: 142
Registriert: 27.01.2008, 18:22

Re: ISDN bei UM

Beitragvon Dinniz » 18.03.2008, 17:53

Moses hat geschrieben:
2bright4u hat geschrieben:Wenn ein Anbieter von seinem Produkt überzeugt wäre, so müsste er keine 12 Monate "Knebelung" dran binden.
Erklärung: Wenn das Produkt wirklich gut ist, wird kein Kunde wechseln!


Jo, seh ich genauso. Die Mindestlaufzeit scheint dafür da, die Kunden davon abhalten zu wechseln, bis sie sich irgendwann mit dem Angebot "abgefunden" haben.

Allerdings muss man UM zu Gute halten, dass 1 Jahr schon unter dem Durchschnitt liegen dürfte... woanders gibt es ja doch sehr oft 2 Jahres Verträge.

Was gibt's denn noch zum Thema zu sagen? :) Höchstens noch, dass man versuchen kann mit Fritzbox und VoIP Anbietern etwas zu basteln. Also alles an die Fritzbox hängen, über UM nur eine Leitung, und dann die zusätzlichen Nummern über Internet-Telefonie-Anbieter dazu kaufen (ggf. auch Wahlregeln schalten)... kommt das nah an das ran, was man haben will? (Mal abgesehen von den Nachteilen der Internet-Telefonie)


Gut .. jetzt muss man bei UM zusätzlich bedenken dass mittlerweile die Installationsgebühr wegfällt und hohe Kosten durch die Ümrüstung des Hauses entstehen wodurch ich die Laufzeit persönlich ok finde.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: ISDN bei UM

Beitragvon samson » 21.03.2008, 17:05

Ich hab bei KabelD was gefunden.

http://www.kabeldeutschland.de/sources/media/Information_ISDN_Telefone.pdf

Die bieten woll so was an.

Kennt einer diese Box?
Bekommt man die auch wo anders?
Und ist sie Billiger als die von Auerswald?
2Play 64/5
TelefonPlus
FritzBox 6360
samson
Kabelneuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 14.03.2008, 21:52

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 68 Gäste