- Anzeige -

Airport Extreme an Fritzbox 6320 (und so)

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Airport Extreme an Fritzbox 6320 (und so)

Beitragvon yinkez » 16.10.2014, 10:31

Hallo Leidensgenossen,

auch meine Frage/Problematik dreht sich um die Produkte von Unitymedia ;) Auch wenn ich grundsätzlich ganz zufrieden mit den Angeboten bin, so geht der ganze Technik-Schnichschnack doch mehr und mehr auf die eigentliche Leistung der Produkte. Bestes Beispiel hier ist die Zauberbox „Horizon“. Gute gemeint, einfach alles in diese Kiste zu stecken…allerdings machte sich bei mehr als 5 angeschlossenen Endgeräten (WLAN) schnell Unzufriedenheit breit…Verbindungen brachen ein…Upload grottig.
Diagnose des Technikers: Zu viele Endgeräte.

Zur Info: Ich habe eine Airport Extreme im Einsatz, die ich bereits mit der Horizon Box als Access Point und DNS Server benutzte.

Nach Vorsprechen bei Unitymedia kam die der Technicolor ins Haus geflattert, mit dem Hinweis, dass ich da auch alles anschließen kann. Dummerweise verschwieg man mir, dass diese nicht auf den Bridge Modus umgestellt werden kann/darf und somit für mich in der Funktionalität eingeschränkt ist. (unbrauchbar für mich=

Ich werde jetzt also zur Fritzbox 6320 wechseln MÜSSEN und somit eine unsinnige Komfort Funktion inkl. WLAN Aktivierung buchen, was ich sowieso gleich wieder abschalte. Meine Frage zielt nun auf die Konfiguration der beiden Schätzchen (Airport Extreme an FB). Ich habe schon einiges hier gesucht, aber auch viel Widersprüchliches gefunden. Die FB soll einfach nur „lahm gelegt“ werden und als Modem dienen. Die AE soll die IPs verteilen und der Access Point sein. Folgende Schritte habe ich vor, damit meine Konfiguration hoffentlich ma wieder arbeitet (ihr müsst nur ja oder nein sagen). Was ich bis jetzt gelernt habe: Die Fritzbox lässt sich nicht so einfach auf Bridge umstellen.

1. Fritzbox anschliessen
2. Verkabelung von FB LAN1 zu Airport Extreme LAN1 (oder WAN?)
3. Fritzbox WLAN ausschalten, eigene IP geben und auf Exposed Host setzen (hier IP von Airport eintragen)
4. Airport IP dynamisch beziehen lassen und Betrieb auf DHCP und Nat umstellen (damit IPs im Netz verteilt werden)
(5. Horizon an Fritzbox LAN2 via Kabel anschliessen=

Frage:
1. Wird der DHCP Dienst an der FB deaktiviert?
2. Oder ist es vielleicht besser wenn die Airport ne feste IP hat?

Ist das soweit korrekt? Meine letzten Kurse in Netzwerktechnik sind leider schon etwas her….sorry ;)
Ich bin um jede Hilfe/Korrektur/Vorgehensbeschreibung/Ergänzung sehr dankbar


Danke für eure Hilfe.
Zuletzt geändert von yinkez am 16.10.2014, 11:21, insgesamt 2-mal geändert.
yinkez
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 16.10.2014, 10:29

Re: Airport Extreme an Fritzbox 6320 (und so)

Beitragvon M@rtin » 16.10.2014, 10:59

Du kannst auch die Fritzbox nicht als reines Modem betreiben. Daher bleibt nur die Möglchkeit, die AP Extreme im Bridge-Mode zu nutzen, also NAT und DHCP aus. Übrigens, du meist sicherlich nicht DNS, sondern DHCP, oder?

Ich hatte mal eine ähnliche Konstellation, allerdings mit einer sehr alten AP-Basis. Dazu gab es eine Anleitung: "AP-Basis in einem bestehenden Netzwerk". Such bitte mal in den Doks zu der AP-Extreme nach solchen Hinweisen.
M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 527
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: Airport Extreme an Fritzbox 6320 (und so)

Beitragvon yinkez » 16.10.2014, 11:13

Danke für deinen Input. Allerdings habe ich schon mehrfach gelesen, dass die Fritzbox derart kastriert werden kann, dass sie fast nur noch Modem Dienste verrichtet.
Also WLAN aus, DHCP aus und Exposed Host an die AE.
Die AE hingegen macht ein Neues WLAN-Netzwerk auf und vergibt die IPs. Das iss doch möglich, oder?

Danke für die Korrektur, war en Versprechen ;)
yinkez
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 16.10.2014, 10:29

Re: Airport Extreme an Fritzbox 6320 (und so)

Beitragvon SpaceRat » 19.10.2014, 14:48

Wenn Du IPv4 hast, dann kann die Fritz!Box in der Tat fast komplett auf Durchzug gestellt werden.
Das könnte das Drecknikotzlor DK7200 dann allerdings auch ...

Wenn Du IPv6 bzw. DS-lite hast, dann ist das hochgradig unsinnig.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2618
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], MSNbot Media und 54 Gäste