- Anzeige -

UM Business + Port Forwarding

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

UM Business + Port Forwarding

Beitragvon Marc84 » 13.10.2014, 15:34

Hi,

ich habe mir kürzlich einen Unitymedia-Business-Tarif mit einer festen IP-Adresse zugelegt (Es ist also KEINE IPV6 Problematik, da reine IPV4 Adresse). In dem Zusammenhang nutze ich die FritzBox 6360 und als WLAN-Router den ASUS AC68U. Soweit so gut...

Wenn ich das richtig verstanden habe, fungiert die FritzBox nun lediglich als Modem. Der ASUS-Router übernimmt also jegliche Firewall-Aktionen. Jetzt möchte ich gern ein Port-Forwarding einrichten, hierbei hab ich mich an folgender Anleitung orientiert und den Port entsprechend weitergeleitet:

http://portforward.com/english/routers/ ... Server.htm

Der Port ist aber nach wie vor von außen nicht erreichbar. Nun bin ich im Netz auf ein paar threads gestoßen, die auf Probleme mit dem Port-Forwarding hinweisen. Daraus ging hervor, dass ich die Hardware Beschleunigung (NAT) deaktivieren soll. Das hat aber auch nix gebracht..

Ich hab den Router nun testweise sogar im DMZ laufen gehabt. Auf den Port kann ich aber immer noch nicht zugreifen! :-( Was mache ich denn falsch? Das muss doch an der ASUS-Konfiguration liegen, da die FritzBox nur noch als Modem fungiert?!

Ich hoffe mir kann jemand helfen..

Gruß,
Marc
Marc84
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 13.10.2014, 15:29

Re: UM Business + Port Forwarding

Beitragvon Mike0185 » 13.10.2014, 15:58

Hi!

Welche Konfigurationsdatei hast du auf der Fritzbox 6360?
b2b-staticip1_150000_10000_ipv4_sip_wifi-on.bin
Mike0185
Kabelexperte
 
Beiträge: 209
Registriert: 05.11.2013, 18:46

Re: UM Business + Port Forwarding

Beitragvon hgoerkens » 13.10.2014, 16:29

Die Firmware Deines Routers kenne ich leider nicht aber eigentlich mußt Du dort einen Bereich finden in dem Du einen Triggerport auf dem Router definieren kannst und zurgehörig die IP-Adresse + Portnummer des in Deinem privaten Netzwerk ansässigen Servers zuordnest welcher diesen Dienst dann bereitstellt. Was immer an den Triggerport gesendet wird wird dann entsprechend an den Port dieses Server weitergeleitet und Antworten ebenfalls zurückgespielt. Wenn ich die Seiten auf portforward.com richtig sehe dann müsste dies unter "Virtual Server / Port Forwarding" passieren. Unter Portrange sollte dann der Port angegeben werden auf den Dein Router (!) lauschen soll. Die Kombination aus local IP und local port ist dann Dein interner Server auf den lauschende Applikation läuft und lauscht. Wichtig ist auch ob es sich um TCP- oder UDP-Kommunikation handelt.

Also könnte das beispielsweise so aussehen:

Router-IP : 10.167.194.14 (das ist eine ausgedachte Adresse aber sie sollte stellvertretend für die statische IP Deines Routers sein)
Portrange : 1521 (auch hier nutze einen Port der Dir behagt - die 1521 ist auch nur ein Beispiel und ich hoffe inständig dass Du nicht so verrückt bist einen Standard-Oracle-Listener im Internet freizugeben :streber: -)

Service-Host : 192.168.1.67 (die IP des Rechners welcher seinen Service inm Internet bereitstellen soll - der steht also hinter der durch Deinen Router bereitgestellte Firewall und auch diese Adresse ist nur ein Beispiel)
Service-Port : 1580 (der Port auf dem die Applikation lauscht)

Ein Test von aussen wäre dann in diesem Beispielsetup ein simples "telnet 10.167.194.14 1521". So ähnlich nutze ich das aktuell auch.
hgoerkens
Kabelneuling
 
Beiträge: 32
Registriert: 10.06.2014, 13:08
Wohnort: Neuss

Re: UM Business + Port Forwarding

Beitragvon Marc84 » 14.10.2014, 09:21

Hi,

@Mike0185:

eine Konfigurationsdatei habe ich jetzt gerade nicht parat, allerdings übernimmt die FritzBox ja ohnehin nur die Modem Funktionalität und sollte daher nicht ins Gewicht fallen?! Das Internet funktioniert bei mir ja. Ich könnte die nachreichen, sobald ich Zuhause bin. Gestern hab ich es zeitlich nicht geschafft..

@hgoerkens:

Das klingt interessant und habe ich so auch noch nicht ausprobiert. Im Menü "WAN" habe ich in der Tat einen Menüpunkt "PortTrigger", wo ich einen Eintrag der Art ServiceName/PortRange/LocalIP,LocalPort/Protocol erzeugen kann. Das könnte ich später nochmal testen. Aber weshalb mein "normales" Portforwarding und selbst DMZ nicht gegriffen hat, erklärt sich dadurch nicht, oder? Das finde ich schon merkwürdig..

Hier ist mal irgend ein DEMO-login für den AC68U:

http://goo.gl/s9lcNh


Gruß,
Marc
Marc84
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 13.10.2014, 15:29

Re: UM Business + Port Forwarding

Beitragvon hajodele » 14.10.2014, 09:28

Marc84 hat geschrieben:eine Konfigurationsdatei habe ich jetzt gerade nicht parat, allerdings übernimmt die FritzBox ja ohnehin nur die Modem Funktionalität und sollte daher nicht ins Gewicht fallen?! Das Internet funktioniert bei mir ja. Ich könnte die nachreichen, sobald ich Zuhause bin. Gestern hab ich es zeitlich nicht geschafft.

Die Frage ist ja, ob wirklich die korrekte Konfiguration auf der Fritzbox ist.
Ist die WAN-IP auf deinem AC68U wirklich eine öffentliche IP?
Hast du ggf. die MAC in deinem Kundenmenue korrekt eingetragen?
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: UM Business + Port Forwarding

Beitragvon Mike0185 » 14.10.2014, 09:33

hajodele hat geschrieben:Die Frage ist ja, ob wirklich die korrekte Konfiguration auf der Fritzbox ist.
Ist die WAN-IP auf deinem AC68U wirklich eine öffentliche IP?
Hast du ggf. die MAC in deinem Kundenmenue korrekt eingetragen?


Genau das ist der springende Punkt. Immer Schritt für Schritt prüfen. Ich hatte auch lange eine falsche Konfig. Hatte eine WAN-IP, aber über die Firewall auf dem Bridgemode-Port der FB 6360 ging nichts. Erst nach dem KBW das richtige File einspielte, das auch dem Businesskundenanschluss gehört,funktionierte das ganze.
b2b-staticip1_150000_10000_ipv4_sip_wifi-on.bin
Mike0185
Kabelexperte
 
Beiträge: 209
Registriert: 05.11.2013, 18:46

Re: UM Business + Port Forwarding

Beitragvon Marc84 » 14.10.2014, 09:40

Vielen Dank erstmal für die Hilfestellungen! Ich schaue mir das Ganze später mal genauer an - kann dazu gerade nicht besonders viel sagen! Ich reiche das nach.. :-)

Ich kann gerade nur soviel sagen, dass mein Internet Zuhause funktioniert. Eine VPN-Verbindung bekomme ich auch hin. Einzig die Sache mit dem Portforwarding scheitert - da bin ich dann auch etwas "nervös" geworden, weil mehrere Leute Probleme mit dem Router und der Weiterleitung haben.
Marc84
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 13.10.2014, 15:29

Re: UM Business + Port Forwarding

Beitragvon Marc84 » 14.10.2014, 18:46

So, ich hab mal nachgesehen - hier die Daten (IP-Adressen natürlich abgeändert):

Daten UM:
Tarif: Office Internet & Phone 50 (Business, IPV4, statische IP)
UM Netzwerkadresse: 140.180.49.52
Gateway: 140.180.49.53
Frei: 140.180.49.54
DNS: 140.180.49.53


Asus-AC68U:
Firmware-Version: 3.0.0.4.376_1663
WAN-IP: 140.180.49.54
Standartgateway: 140.180.49.53
DNS: 140.180.49.53


Fritzbox 6360:
Anschluss ASUS-Router über LAN 4
Konfigurationsdatei des Anbieters: b2b/IPMS00000019887ST1.bin
Marc84
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 13.10.2014, 15:29

Re: UM Business + Port Forwarding

Beitragvon Fleischer » 15.10.2014, 06:57

Mir scheint, als würde deine DNS-Adresse nicht stimmen.
Lt. http://app.unitymedia.de/service/index. ... y=fritzbox
(ganz unten, Punkt 4)
sollte das
80.69.100.174 oder 80.69.100.198

sein.

Hast du das korrekte Subnetz eingetragen?
2. Netzmaske eintragen: bei 5 Statischen IPs: 255.255.255.248
bei 1 statischen IP : 255.255.255.252


Gruß
der Fleischer

(Du hast zwar die Adressen im Posting geändert, aber die Gateway-Adresse und die DNS-Adresse sind bei dir gleich, deshalb gehe ich davon aus, daß du keine der oben genannten Adressen drin hast)
Fleischer
Kabelexperte
 
Beiträge: 241
Registriert: 02.08.2012, 17:51

Re: UM Business + Port Forwarding

Beitragvon Marc84 » 15.10.2014, 09:42

Hi,

das stimmt! Im Acer hab ich die Gateway-Adresse aus den UM-Unterlagen eingetragen. In der Fritzbox hingegen sind die DNS-Server 80.69.100.102 (Standart) und 80.69.100.230 eingetragen (das geschieht ja ohne mein Einwirken). Subnetmask ist im Acer korrekt eingetragen.

Gruß,
Marc
Zuletzt geändert von Marc84 am 15.10.2014, 10:04, insgesamt 2-mal geändert.
Marc84
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 13.10.2014, 15:29

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Bing [Bot] und 53 Gäste