- Anzeige -

Routerzwang bleibt

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Leseratte10 » 25.02.2015, 07:52

Hoffen wir mal, dass diese Formulierung ("Die zur Anmeldung der Router (TK-Endeinrichtungen) am Netz notwendigen Zugangsdaten sind unaufgefordert mitzuteilen") nicht dazu führt, dass halt n Brief kommt, wo mitgeteilt wird, die "Zugangsdaten" wären die MAC 00:12:34:56:78:90 und man kann faktisch doch nur diesen einen Router nutzen ...
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon lolametro » 25.02.2015, 09:43

Leseratte10 hat geschrieben:Hoffen wir mal, dass diese Formulierung ("Die zur Anmeldung der Router (TK-Endeinrichtungen) am Netz notwendigen Zugangsdaten sind unaufgefordert mitzuteilen") nicht dazu führt, dass halt n Brief kommt, wo mitgeteilt wird, die "Zugangsdaten" wären die MAC 00:12:34:56:78:90 und man kann faktisch doch nur diesen einen Router nutzen ...

Unitymedia wird sich bestimmt etwas schlaues ausdenken. :super:
2play COMFORT 120, BW, Connect Box (vorher: 2play PLUS 50, KabelBW, Fritz!Box 6340)
BildBild
lolametro
Kabelexperte
 
Beiträge: 211
Registriert: 26.01.2014, 20:26
Wohnort: BW

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon mauszilla » 25.02.2015, 10:47

Finde es immer wieder witzig, das auch beim Gesetzgeber nicht ordentlich zwischen Router und Modem getrennt wird.
Hätte z.B. durchaus nichts gegen einen Modemzwang.
Hinter diesem kann ich ja mein eigenes Heim oder Firmennetz aufbauen. Für die Freie Routerwahl dagegen brauch ich keine Zugangsdaten.

Deswegen sind die ganzen Texte Blödsinn, da der Router niemals ein Zugangsgerät darstellt. Allenfalls ein Modemrouter oder besser Router mit integriertem Modem.
Aber ist ja alles "Neuland" für die. :brüll:
BildBild
mauszilla
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1037
Registriert: 16.11.2014, 11:14

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon hajodele » 25.02.2015, 14:23

Golem vermeldet inzwischen den Referentenentwurf: http://www.golem.de/news/gesetzentwurf- ... 12582.html
Man beachte bitte den Link zum eigentlichen Entwurf. :kafffee:
Nachdem ich den Referentenentwurf durchgelesen habe, bekomme ich wieder mal Zweifel an der Pressearbeit:
Golem: "Keine Übergangsfrist vorgesehen"
Referentenentwurf: "Mit Blick auf diese Umstellungsmaßnahmen tritt das Gesetz sechs Monate nach Verkündung in Kraft"
Als Entschuldigung kann man anführen, dass das erst im letzten Absatz des Entwurfs genannt wurde. Ganze 9 Seiten zu lesen ist für einen Redakteur nicht unbedingt zumutbar :bäh:
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3963
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Leseratte10 » 25.02.2015, 14:47

Abschlußpunkt nur mittels passiver Bauelemente gebildet. Passive Bauelemente sind jene, die keine Verstärkerwirkung zeigen und keine Steuerungsfunktion besitzen. Im Gegensatz dazu zeigen aktive Bauelemente in irgendeiner Form eine Verstärkerwirkung des Nutzsignals oder erlauben eine Steuerung.


Hmm, bedeutet das jetzt, Unitymedia ist nur noch bis zum HÜP zuständig und um den nötigen Kabelverstärker kann / muss / darf ich mich selbst kümmern?
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon mauszilla » 25.02.2015, 15:06

Leseratte10 hat geschrieben:
Abschlußpunkt nur mittels passiver Bauelemente gebildet. Passive Bauelemente sind jene, die keine Verstärkerwirkung zeigen und keine Steuerungsfunktion besitzen. Im Gegensatz dazu zeigen aktive Bauelemente in irgendeiner Form eine Verstärkerwirkung des Nutzsignals oder erlauben eine Steuerung.


Hmm, bedeutet das jetzt, Unitymedia ist nur noch bis zum HÜP zuständig und um den nötigen Kabelverstärker kann / muss / darf ich mich selbst kümmern?


Kann so nicht stimmen. Denn das würde nur in einem Einfamilienhaus funktionieren. In Mehrfamilienhäusern oder Wohnblöcken mit jeweils einem HÜP existieren ja mehrere Nutzer.
Im Vorlagentext wurde ja auch von der z.B. TAE Dose als passivem Übergabepunkt gesprochen, würde in unserem Fall die MMD bedeuten.
BildBild
mauszilla
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1037
Registriert: 16.11.2014, 11:14

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Leseratte10 » 25.02.2015, 15:32

Würde eigentlich diese Umsetzung (wenn man mal annimmt, dass das alles so umgesetzt wird, wie es in diesem Entwurf steht) auch für Geschäftskunden gelten? Oder müssen die ganzen Privatpersonen im Businesstarif (weil sie IPv4 brauchen) doch mit dem gelieferten Gateway (EPC3925 oder 6360) leben?
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon mauszilla » 25.02.2015, 15:58

Das obliegt dann dem Kunden selbst. Er bekommt Zugang auf dauer nur noch ipv6 und muss die Hardware nehmen die angeboten wird oder woanders taugliche Kaufen.
ipv4 ist Tod und wird in nicht allzu ferner Zukunft verschwinden.
Im Grunde wird es Zeit, das ein Frist bekanntgegeben wird, in der alle umgestellt haben müssen. Das ist nämlich das Problem.
BildBild
mauszilla
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1037
Registriert: 16.11.2014, 11:14

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Leseratte10 » 25.02.2015, 16:04

Das war nicht ganz meine Frage.

Die Frage war, ob eine Privatperson - die aber von Unitymedia aufgrund des gebuchten Business-Tarifs als Geschäftskunde "behandelt" wird - mit dieser Gesetzesänderung ebenfalls das Recht auf freie Routerwahl bekommt, oder ob dann mit dem im Gesetzentwurf genannten Begriff "Endkunde" / "Verbraucher" nur Privatpersonen gemeint sind und Geschäftskunden "in die Röhre gucken".
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Desperado » 25.02.2015, 16:10

Desperado
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 13.09.2014, 18:12

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 38 Gäste