- Anzeige -

Routerzwang bleibt

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon hajodele » 27.11.2015, 19:14

Das Gesetz hat den Bundesrat passiert:
http://www.bundesrat.de/DE/plenum/plenu ... tml#top-11
Das Gesetz wird nun dem Bundespräsidenten zur Unterschrift zugeleitet und tritt sieben Monate nach seiner Verkündung im Bundesgesetzblatt in Kraft.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3953
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon lolametro » 27.11.2015, 19:24

Sieben Monate? Also Juni 2016?
2play COMFORT 120, BW, Connect Box (vorher: 2play PLUS 50, KabelBW, Fritz!Box 6340)
BildBild
lolametro
Kabelexperte
 
Beiträge: 211
Registriert: 26.01.2014, 20:26
Wohnort: BW

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Taxi Driver » 29.11.2015, 21:19

Immerhin wird es kommen.
Taxi Driver
Übergabepunkt
 
Beiträge: 395
Registriert: 05.09.2010, 13:48

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon NeoloeN » 19.12.2015, 17:54

Bleibt die Frage, was der Netzbetreiber dann als Übergabepunkt definiert. An meine Fb6360cable kann ich ja schon heute meine eigene FB7390 anschließen und als Router inkl. WLAN nutzen. Anschluss erfolgt über einen gebridgeten LAN Port an der 6360 (geht beim Business-Anschluss ja)
NeoloeN
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 31.07.2014, 23:40

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Leseratte10 » 19.12.2015, 17:59

Was der Netzbetreiber definiert, ist mir egal. Der Gesetzgeber definiert "passiv" und passiv meint schon mal auf jeden Fall "keine Stromversorgung". Also keine Fritzbox.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1272
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon hajodele » 19.12.2015, 18:01

Also die MM-Dose :D
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3953
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Joerg » 19.12.2015, 18:13

Leseratte10 hat geschrieben:passiv meint schon mal auf jeden Fall "keine Stromversorgung"

Echt? Also kein Hausanschlussverstärker, der ja aktuell absolut Pflicht ist (was auch absolut sinnvoll ist)? Ganz sicher mit dem "ohne Stromversorgung"? Oder ist das scheinbar offensichtliche - wie so oft - dann doch zu simpel gedacht? :cool:

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Leseratte10 » 19.12.2015, 18:18

Den würde man wohl eher zum Netz zählen, weil sich den mehrere Kunden teilen (zumindest in einem Mehrfamilienhaus).
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1272
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Joerg » 19.12.2015, 18:19

Leseratte10 hat geschrieben:Den würde man wohl eher zum Netz zählen, weil sich den mehrere Kunden teilen (zumindest in einem Mehrfamilienhaus).

Wohne im Einfamilienhaus, der ist nur für uns (=ein Kunde) und läuft auch über unseren Stromzähler. "Netz" endet für mich am HÜP, darum heisst der ja auch Übergabepunkt...

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon hajodele » 19.12.2015, 20:36

und wenn du in dein Ein-Familienhaus eine Einliegerwohnung einbaust?
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3953
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste