- Anzeige -

Routerzwang bleibt

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon robbe » 09.11.2015, 07:31

Der offizielle Start zur Installation durch Techniker war vor einer Woche. Bei Selbstinstallationen soll das Ding ab ende des Monats rausgehen. Letztendlich wird die Box das TC wohl gegen Jahresende komplett ersetzen.
robbe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 809
Registriert: 19.02.2013, 18:11

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon wedok » 09.11.2015, 13:15

naja, ich glaube das sich nich viel ändern wird.
die meisten kunden werden weiterhin das fressen was se vorgesetzt bekommen.

ich bleib ehh bei meinem epc3208.
nur wenns mal kaputt geht kann ich mir nun n anderes besorgen und dann hoffentlich unproblematisch von unitymedia freischalten lassen.

das meins noch heile is. :)
steht unterm fenster und hab die angewohnheit dieses auch mal bei starkregen voll aufzureissen (somme, abkühlung).
hab zwar n schutz fürs modem gebastelt aber manchmal vergess ich den.

andererseits, n stromsparenden dd-wrt, openwrt, tomato, etc router mit integriertem kabelmodem. *träum*
Bild
Internet PREMIUM 120
wedok
Kabelexperte
 
Beiträge: 136
Registriert: 21.11.2011, 21:08

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Mr.Goodcat » 10.11.2015, 23:50

Habe mich mal in US Amerikanischen Forum umgesehen - dort ist es schon länger gang und gäbe das Modem selber wählen zu können. Je nach Hersteller werden da nochmal Geschwindigkeitszuwäche von an die 10Prozent beschrieben. Das lässt doch hoffen auch hier in Zukunft aus den bestehenden Anschlüssen mehr Leistung zu bekommen.
Mr.Goodcat
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.11.2015, 14:34

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Joerg » 10.11.2015, 23:58

Limitierender Faktor bei Kabelinternet ist i.d.R. der gebuchte Tarif; daran kann dann auch das beste Modem (legal) nichts ändern...

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Mr.Goodcat » 11.11.2015, 11:24

Ein besseres Modem macht schon etwas aus. Konkret beworben werden z.B. 120Mbps aber die Unity schaltet etwas mehr damit auch bei etwas schlechteren Leitungen noch genug Durchsatz ankommt.

Ein Beispiel: ein Euro DOCSIS 3.0 Kanal schafft 55.62Mbps. Um 100Mbps als Kundentarif zu realisieren wird dem Modem maximal die Nutzung von 2 ganzen Kanälen erlaubt, macht also theoretische 111,24Mbps. In meinem konkreten Fall liegen dank Cisco Modem so in der Spitze fast 108Mbps an.

Solange das Segment also nicht überlastet ist kann ein besseres Modem dazu führen, dass man näher an das tatsächlich geschaltete Limit kommt. Die Kundenbewertungen zu Modems auf z.B. Amazon.com ist voll mit ähnlichen Berichten.
Mr.Goodcat
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.11.2015, 14:34

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Joerg » 11.11.2015, 12:35

Das ist Quark, Dein Modem nutzt die maximal verfügbare Anzahl Kanäle (bzw so viele wie es technisch nutzen kann, bei meiner 6360 also 4). Die Bandbreitenbegrenzung erfolgt dann per Software im Modem, nicht durch Limitierung der Kanalanzahl. Technisch liegt i.d.R. deutlich mehr Bandbreite an als Du nutzen darfst.

Beispiel: auch als ich noch 50 MBit/a gebucht hatte hat das Modem dafür alle 4 Kanäle genutzt. Nur so kann in einem geteilten Medium wie Kabel konstant die gebuchte Bandbreite gewährleistet werden.

Jörg

PS: Amazon ist auch voller positiv Bewertungen die die herausragenden gesundheitlichen Effekte von Enegiesteinen loben. Ist die Sache mit Wahrnehmung und Wirklichkeit :)
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Mr.Goodcat » 11.11.2015, 23:39

Joerg hat geschrieben:Das ist Quark, Dein Modem nutzt die maximal verfügbare Anzahl Kanäle (bzw so viele wie es technisch nutzen kann, bei meiner 6360 also 4). Die Bandbreitenbegrenzung erfolgt dann per Software im Modem, nicht durch Limitierung der Kanalanzahl. Technisch liegt i.d.R. deutlich mehr Bandbreite an als Du nutzen darfst.

Beispiel: auch als ich noch 50 MBit/a gebucht hatte hat das Modem dafür alle 4 Kanäle genutzt. Nur so kann in einem geteilten Medium wie Kabel konstant die gebuchte Bandbreite gewährleistet werden.

Jörg

PS: Amazon ist auch voller positiv Bewertungen die die herausragenden gesundheitlichen Effekte von Enegiesteinen loben. Ist die Sache mit Wahrnehmung und Wirklichkeit :)


Hast recht, die Limitierung muss über Software laufen. Dennoch wird das Limit offensichtlich über den beworbenen Datenraten angesetzt, was man mit einem besseren Modem auch leichter erreichen kann wenn man vorher an der Stelle durch einen für das jeweilige Gerät zu niedrigen SNR begrenzt war (also das Modem nicht die volle QAM fahren konnte).
Die Bewertungen belegen das mit Messungen, das ist jetzt schon was anderes als Einbildung :zwinker:
Mr.Goodcat
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.11.2015, 14:34

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon gured » 12.11.2015, 01:33

Die Stellungnnahme von Unitymedia zur Abschaffung des Routerzwangs ist ja wirklich eine Farce:
Im Netz von Unitymedia gelte schon heute Routerfreiheit: "Unitymedia-Kunden können Endgeräte ihrer Wahl an ihrem Kabelmodem oder einem integrierten Netzabschlussgerät einsetzen, das schließt insbesondere die Nutzung eines eigenen Routers, etwa für das häusliche WLAN, ein", argumentiert der Pressesprecher.

http://www.teltarif.de/ende-routerzwang ... 61749.html

Ah ne is klar ...
gured
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 28.07.2015, 07:06

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon GoaSkin » 12.11.2015, 02:54

gured hat geschrieben:Die Stellungnnahme von Unitymedia zur Abschaffung des Routerzwangs ist ja wirklich eine Farce:
Im Netz von Unitymedia gelte schon heute Routerfreiheit: "Unitymedia-Kunden können Endgeräte ihrer Wahl an ihrem Kabelmodem oder einem integrierten Netzabschlussgerät einsetzen, das schließt insbesondere die Nutzung eines eigenen Routers, etwa für das häusliche WLAN, ein", argumentiert der Pressesprecher.

http://www.teltarif.de/ende-routerzwang ... 61749.html



Wahrscheinlich hat sich der Pressesprecher auch nur auf der Unitymedia-Homepage informiert, wo ja nur behauptet wird, dass der Kunde ein nicht näher beschriebenes Modem (Abbildung ähnlich) erhält, dazu ein Haufen Zeig gesülzt wird aber über die Hardware, die wirklich ausgeliefert wird, kein Wort verloren wird.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1094
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Joerg » 12.11.2015, 08:01

Mr.Goodcat hat geschrieben:Hast recht, die Limitierung muss über Software laufen. Dennoch wird das Limit offensichtlich über den beworbenen Datenraten angesetzt, was man mit einem besseren Modem auch leichter erreichen kann wenn man vorher an der Stelle durch einen für das jeweilige Gerät zu niedrigen SNR begrenzt war (also das Modem nicht die volle QAM fahren konnte).
Die Bewertungen belegen das mit Messungen, das ist jetzt schon was anderes als Einbildung :zwinker:

Ich bin nicht sicher, ob auf ein und dem selben Kanal verschiedene Modulationen möglich sind (Stichwort "shared medium"); ich bin sogar fast sicher, dass das nicht der Fall ist, das Modem "synchronisiert" immer mit den vollen 55 MBit/s pro Kanal - oder gar nicht.
Geschwindigkeitseinbußen gibt es also erst, wenn Retransmits erforderlich werden, sprich, wenn es zu (vielen) nicht-korrigierbaren Fehlern kommt. Wenn das der Fall ist braucht man aber erstmal kein "besseres" Modem sondern einen Techniker, der die Ursache sucht und abstellt.

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Chrisl, Yahoo [Bot] und 29 Gäste