- Anzeige -

Routerzwang bleibt

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon koax » 05.11.2015, 22:54

laurin hat geschrieben:Jetzt kann UM sich schon mal eine Firma zum Entsorgen der TC7200 Bestände suchen.. :zunge:

Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass ein in der Menge relevanter Kundenkreis zustande kommt, der bereit ist, selbst Geld für einen Router in die Hand zu nehmen, wenn es ihn auch umsonst gibt?
Zuletzt geändert von koax am 06.11.2015, 07:55, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Leseratte10 » 05.11.2015, 23:03

Btw., kann mal bitte endlich jemand das Thema in "Routerzwang ist bald Geschichte" oder so ändern?

"Routerzwang bleibt" passt irgendwie nicht mehr, denke ich.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1272
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon dgmx » 05.11.2015, 23:44

Verstehe ich das richtig, dass ich mir in Zukunft dann jedes Kabel Modem bzw Router kaufen kann den ich will und unitymedia muss den freischalten?

Dann wird es die Kabel Fritz Box(en) sicher auch bald für Endverbraucher zu kaufen geben?

Erledigt sich damit nicht auch Horizon? Also wenn man es nicht will hat Unitymedia Pech :)
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1033
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Joerg » 05.11.2015, 23:53

Jedes kompatible Modem. Die F!B 6490 wird wohl bei mindestens 200€ liegen (vgl 7490), das entspricht 40 Monaten zu 5€. Wenn man also so eine will ist mieten gar nicht mal so uninteressant :P

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon gured » 06.11.2015, 00:16

Für mich wäre interessant, wie sich Unitymedia zu folgenden Punkten stellen wird:
  • Vorzeitige Kündigung von Telefon Komfort möglich?
  • Werden die Telefoniedaten herausgegeben, so dass man sein eigenes Telefonieendgerät anschließen kann? Das scheint ja bei Unitymedia nur eine besondere Form des Voip zu sein


kann man schon abschätzen wie das wird?
gured
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 28.07.2015, 07:06

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon GoaSkin » 06.11.2015, 00:35

gured hat geschrieben:Für mich wäre interessant, wie sich Unitymedia zu folgenden Punkten stellen wird:
  • Vorzeitige Kündigung von Telefon Komfort möglich?
  • Werden die Telefoniedaten herausgegeben, so dass man sein eigenes Telefonieendgerät anschließen kann? Das scheint ja bei Unitymedia nur eine besondere Form des Voip zu sein


Telefon Komfort wird als Dienstleistung vermarktet, bei der geeignete Hardware dabei ist und nicht als Hardware-Produkt, zu dem es als Bonbon noch zwei Telefonnummern drauf gibt. Es gibt keinen ersichtlichen Grund, warum Unitymedia jetzt ein Sonderkündigungsrecht für Telefon Komfort bieten müsste. Lediglich müsste den Kunden erlaubt werden, eigene Hardware für die drei bereitgestellten VOIP-Zugänge einsetzen zu dürfen.

Was die Telefonie-Zugangsdaten betrifft hat Unitymedia Diese in der Vergangenheit schon einmal herausgegeben und könnte das auch zukünftig wieder tun. Die in den Kabel-Fritzboxen eingerichtete Internet-Telefonie läuft über eine separate Datenverbindung. Es gibt aber auch Altkunden, die Telefon Komfort mit einem Cisco-Modem und einer nachgeschalteten Fritzbox 7170 haben. In letzterem Falle funktioniert die Unitymedia VOIP-Telefonie aber nach dem Prinzip von SIPGATE und anderen Anbietern. Demnach funktioniert die Telefonie auch wie bei normalem VOIP.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1094
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Dinniz » 06.11.2015, 00:47

Das gibt dann wieder zahlreiche Störungsmeldungen weil die Leute die Bandbreiten in der FB falsch konfigurieren und damit das Telefon abschießen.
Alles schon mit der 7170 gehabt :D
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon gured » 06.11.2015, 01:01

GoaSkin hat geschrieben:
gured hat geschrieben:Für mich wäre interessant, wie sich Unitymedia zu folgenden Punkten stellen wird:
  • Vorzeitige Kündigung von Telefon Komfort möglich?
  • Werden die Telefoniedaten herausgegeben, so dass man sein eigenes Telefonieendgerät anschließen kann? Das scheint ja bei Unitymedia nur eine besondere Form des Voip zu sein


Telefon Komfort wird als Dienstleistung vermarktet, bei der geeignete Hardware dabei ist und nicht als Hardware-Produkt, zu dem es als Bonbon noch zwei Telefonnummern drauf gibt. Es gibt keinen ersichtlichen Grund, warum Unitymedia jetzt ein Sonderkündigungsrecht für Telefon Komfort bieten müsste. Lediglich müsste den Kunden erlaubt werden, eigene Hardware für die drei bereitgestellten VOIP-Zugänge einsetzen zu dürfen.

Was die Telefonie-Zugangsdaten betrifft hat Unitymedia Diese in der Vergangenheit schon einmal herausgegeben und könnte das auch zukünftig wieder tun. Die in den Kabel-Fritzboxen eingerichtete Internet-Telefonie läuft über eine separate Datenverbindung. Es gibt aber auch Altkunden, die Telefon Komfort mit einem Cisco-Modem und einer nachgeschalteten Fritzbox 7170 haben. In letzterem Falle funktioniert die Unitymedia VOIP-Telefonie aber nach dem Prinzip von SIPGATE und anderen Anbietern. Demnach funktioniert die Telefonie auch wie bei normalem VOIP.


wollen wir, hoffen dass es mit dem Voip genau so kommt und das funktioniert. dann wird bei uns in spätestens 20 Monaten die Fritzbox von Unitymedia wohl weg sein :)
gured
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 28.07.2015, 07:06

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon hajodele » 06.11.2015, 01:07

dgmx hat geschrieben:Erledigt sich damit nicht auch Horizon? Also wenn man es nicht will hat Unitymedia Pech :)

Nö - du kannst die ja jetzt schon nur als Client laufen lassen.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3947
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon SpaceRat » 06.11.2015, 07:23

Joerg hat geschrieben:Jedes kompatible Modem. Die F!B 6490 wird wohl bei mindestens 200€ liegen (vgl 7490), das entspricht 40 Monaten zu 5€. Wenn man also so eine will ist mieten gar nicht mal so uninteressant :P

Du vergißt den Restwert des Gerätes.
Euer ganzes gemietetes Geraffel gehört Euch ja nie.

Aber in der Hinsicht konnte der Deutsche ja noch nie rechnen, wohnt daher auch überdurchschnittlich oft zur Miete und zahlt somit lieber über den Mietzins jemand anderem die Altersvorsorge als sich selber, ggf. halt über einen Kreditzins.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 59 Gäste