- Anzeige -

Routerzwang bleibt

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Leseratte10 » 05.11.2015, 22:03

"Abstimmungen zu TOP 19, 20, 21, 22, 23 und 24 ca. 21.20 Uhr"

Ich hoffe das bedeutet jetzt nicht, dass die um 21.20 nur noch "schnell" die letzten 6 Themen abstimmen ganz ohne vorherige "Diskussion" nur damit sie pünktlich Feierabend haben? ... :wand:

Hätten sie mit den vorherigen Punkten halt nicht so trödeln sollen oder einige Dinge auf morgen verschieben sollen ...
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon hajodele » 05.11.2015, 22:15

Nur keine Panik.
Nach der Abstimmung ist es immer noch kein Gesetz.
Erst wenn es vom Bundespräsident unterschrieben und im Bundesanzeiger veröffentlicht ist, tickt die Uhr.

Vor ein paar Jahren haben ganz zum Schluß noch ein paar Hinterbänkler über ein IT-Gesetz abgestimmt und das vorher noch so massiv verbockt, dass es gut war, noch eine Stufe danach zu haben, wo es gerade noch gestoppt wurde.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3963
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Leseratte10 » 05.11.2015, 22:22

Och nö, noch mehr Verzögerung ...

Wie lange dauert das (unterschreiben vom Bundespräsident und veröffentlichen) denn normalerweise so? Eher ne Woche oder zwei, oder eher mehrere Monate?
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon lolametro » 05.11.2015, 22:26

Der Gesetzesentwurf wurde einstimmig angenommen.
2play COMFORT 120, BW, Connect Box (vorher: 2play PLUS 50, KabelBW, Fritz!Box 6340)
BildBild
lolametro
Kabelexperte
 
Beiträge: 211
Registriert: 26.01.2014, 20:26
Wohnort: BW

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Leseratte10 » 05.11.2015, 22:26

Gesetzentwurf einstimmig angenommen!

Mal schauen wie lang das jetzt noch dauert bis die sechsmonatige Übergangsfrist beginnt ...
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon laurin » 05.11.2015, 22:33

Das ist ja ohne Diskusion durch gelaufen.

Das es vom Bundespräsident unterschrieben und im Bundesanzeiger veröffentlicht wird.
ist ja nur noch Formsache...

Jetzt kann UM sich schon mal eine Firma zum Entsorgen der TC7200 Bestände suchen.. :zunge:
Benutzeravatar
laurin
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 82
Registriert: 05.02.2012, 02:21

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Leseratte10 » 05.11.2015, 22:40

Warum? Die werden wohl immer noch an Neukunden ausgeliefert werden und bei denen im Schrank verstauben.

Ich denke immer noch, dass Unitymedia die Möglichkeit ein eigenes Endgerät anzuschließen gar nicht irgendwo kommuniziert sondern nur dann manuell über die Hotline für einen einzelnen Kunden macht, wenn der sich meldet. Der typische Max Mustermann, der sich nach inkrafttreten des Gesetzes einen Unitymedia-Anschluss holt wird wohl weiterhin den TC-Elektroschrott bekommen.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon laurin » 05.11.2015, 22:49

Da gebe ich dir recht.

Und denn Leuten die sich wirklich Technisch auskennen werden die auch weiterhin versuchen,
was einzureden was Technisch völliger Blödsinn ist.

Ist nur Blöd wenn diese Kunden aus der IT Technik kommen, und mehr auf denn Kasten haben als die
Pseudo-Techniker von UM :D
Benutzeravatar
laurin
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 82
Registriert: 05.02.2012, 02:21

Routerzwang bleibt

Beitragvon un1que » 05.11.2015, 22:50

War das nicht so vorgesehen, dass der Kunde im Bestellprozess darauf hingewiesen werden muss, dass er eine freie Modem-/Routerwahl hat und die vorgeschlagene (Zwangs-)Hardware auch abwählen können sollte?
Zuletzt geändert von un1que am 05.11.2015, 22:52, insgesamt 1-mal geändert.
un1que
Übergabepunkt
 
Beiträge: 439
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Leseratte10 » 05.11.2015, 22:52

Aber all zu sehr dürfen sie den Kunden sowas nicht mehr einreden, immerhin soll es ja empfindliche Strafen geben wenn Internetprovider nicht den Betrieb eigener Router zulassen und ich könnte mir vorstellen, dass UM sich da deutlich in der Grauzone bewegt, wenn sie versuchen, dem Kunden einzureden, er könne oder dürfe sein Gerät nicht nutzen ...

(Es sei denn natürlich, das Gerät ist tatsächlich unbenutzbar weils ein DOCSIS2- oder DSL- oder Analog- oder sonstwas-Modem ist und nix DOCSIS3-taugliches ...)

Muss der Kunde da tatsächlich darauf hingewiesen werden? Schnell noch mal den Gesetzentwurf überfliegen ...
Es heißt ja, die Zugangsdaten müssen dem Kunden unaufgefordert mitgeteilt werden - und bei DOCSIS gibts keine Zugangsdaten ...
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 16 Gäste