- Anzeige -

Routerzwang bleibt

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Leseratte10 » 18.08.2015, 05:49

Teurere Tarife mag sein. Aber zusätzliche Gebühren für die Anmeldung eines eigenen Endgeräts wird wohl nach dem Gesetz nicht erlaubt sein.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon mauszilla » 18.08.2015, 08:34

Warum sollten die Tarife teurer werden?
Eher im gegenteil, durch eigene Hardware fallen kosten weg für die gesponserte und noch mehr kosten für Service.
Wenn ich daran denke, das UM bei mir 3 Modems verbraten hat, bis sie endlich mal ein taugliches hingestellt hatten. Das kostet alles Geld inkl der drei Technikereinsätze die auch nicht für lau arbeiten.

Laut Gesetz wird verlangt, das der Kunde Zugangsdaten bekommt, mit denen er sich Anmelden kann. Dafür dürfen sie wenn überhaupt lediglich an Anfang eine Einrichtungsgebühr verlangen und die gibt es jetzt schon.

Wartet doch einfach mal ab, wenn das Gesetz gültig wurde. Dann werden wir schon sehen was passiert.
Kann mir nicht vorstellen, das sie deswegen die Preise anziehen, das würde sie nur Kunden kosten.
BildBild
mauszilla
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1037
Registriert: 16.11.2014, 11:14

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Chrisl » 18.08.2015, 22:16

herzlichwillkommen hat geschrieben:- ein guter Teil der Technik zur Bereitstellung von Telefonie und Rufnummern hängt auch vom eingesetzten Router/Modem/FB/Horizon ab - in den AVM-Boxen ist es ja SIP, aber was ist mit all den anderen Routern und Modems? Für SIP-Anschlüsse ist eine Routerfreigabe kein Problem, aber ich weiß nicht, ob man in Kabelmodems, die dem Kabelanbieter nicht bekannt sind, Telefonleitungen freischalten kann.

- der Zugang zum Netz wird bisher über die MAC-Adressen geregelt, was dann künftig nicht mehr möglich wäre. Noch dazu fehlt ja im Unterschied zu Telefonanschlüssen eine netzseitige Steuerung und Kontrolle der individuellen Anschlussleitung in die Wohnung. Das zieht zwangsläufig irgendwelche Benutzerdaten mit Passwort nach sich, oder hat jemand eine andere Idee?

- die bereitgestellte Bandbreite wird bisher durch Konfigurationsdateien begrenzt, die UM-seitig ins Gerät geschrieben werden bzw. bei einem Upgrade neu eingespielt werden - auch nicht mehr möglich bei einer Routerfreigabe. Man bräuchte also auch dazu eine Benutzerverwaltung, die das regelt.


Zum ersten der zitierten Punkte:
Es wird alles auf SIP umgestellt.
Zum zweiten und dritten Punkt:
Bei Anschluss eines Modems wird beim ersten Zugriffsversuch auf das Internet eine Seite angezeigt, in der man seine Login-Daten eingeben muss, dabei wird in der Datenbank die MAC-Adresse gespeichert und eine ggf. vorhandene gelöscht, ähnlich wie bei der Nutzung von registrierungspflichtigen WLAN-Hotspots. Nach Eingabe der Daten wird die passende Konfigurationsdatei auf das Modem geladen, wie bisher eben auch. Technisch ist das relativ leicht zu realisieren, UM muss nur entsprechende Konfigurationsdateien für alle Modems bereit halten.
Chrisl
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 03.10.2012, 08:24

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon hajodele » 19.08.2015, 09:25

Wenn man der Presseaussage von UM in onlinekosten.de Glauben schenken darf, braucht man gar nichts ändern:

"Von unserer Seite gab es nie einen 'Routerzwang'. Unitymedia stellt seinen Kunden Kabelmodems zur Verfügung, hinter denen Kunden beliebige Router betreiben können", betont ein Unitymedia-Sprecher.

Quelle: http://www.onlinekosten.de/news/artikel ... zbetreiber

Kennt nun die Pressestelle ihre eigenen Produkte nicht :wein:
oder sind die Kunden zu blöd, korrekt zu bestellen :wut:
oder hat der Blogger die Frage falsch gestellt :confused:

In diversen Schulungen haben wir auch so Routerspielchen gemacht:
Jeder Teilnehmer hat auf seine VMs geroutet und dann hat man noch ein Classroom-Routing gemacht.
Ins Internet kamen wir aber erst, als wir den Tutor-PC selbst integrieren durften.

So gesehen kann man das auch so mit dem UM-Netz machen. :heul:
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3963
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Joe_M. » 19.08.2015, 10:28

Wieso, ist doch nicht gelogen, als Business-Kunde kann man ein im Bridgemodus laufendes TC 7200 erhalten...
Bild
Joe_M.
Kabelexperte
 
Beiträge: 194
Registriert: 02.06.2015, 14:23

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Dinniz » 19.08.2015, 10:34

Joe_M. hat geschrieben:Wieso, ist doch nicht gelogen, als Business-Kunde kann man ein im Bridgemodus laufendes TC 7200 erhalten...

Businesskunden haben keine TC7200.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10369
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon JPDribbler » 20.08.2015, 10:21

Ist schon wieder April?

Die Aufregung um den angeblichen Routerzwang versteht auch der Kabelnetzbetreiber Unitymedia (http://www.unitymedia.de) nicht: "Von unserer Seite gab es nie einen 'Routerzwang'.

Quelle: http://www.onlinekosten.de/news/artikel ... zbetreiber
:brüll: :wand:

Genau solche Antworten bekomme ich von Unitymedia per Facebook oder per Mail. Deshalb habe ich gekündigt! Good Bye Unitymedia.

Die könnten den Pofalla als Vorstandsvorsitzenden einstellen. Der wäre perfekt für Unitymedia!
JPDribbler
Kabelexperte
 
Beiträge: 141
Registriert: 26.02.2009, 18:20

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Porco » 20.08.2015, 10:33

Ist doch gut das aufgehoben, jetzt natürlich die grosse Frage wie teuer eine wirklich gutes Kabelmodem ist. Kenne nur die von AVM !
Porco
Kabelexperte
 
Beiträge: 125
Registriert: 16.02.2010, 19:16

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon hajodele » 20.08.2015, 10:47

Porco hat geschrieben:Ist doch gut das aufgehoben, jetzt natürlich die grosse Frage wie teuer eine wirklich gutes Kabelmodem ist. Kenne nur die von AVM !

UM setzte in der Vergangenheit Cisco 3208/3212 ein. Diese werden immer noch bis 200 Mbit verwendet. Aktuell gibt es nur Konfigurationen für IPv4, obwohl beide auch IPv6 können.
Diese kosten bei Amazon Neupreis rund 110 Euro.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3963
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon mauszilla » 20.08.2015, 10:53

Das Cisco 3212 bekommst neu für 109€ auf Amazon ;)

Warte noch was, wenn das Gesetz durch ist purzeln neu Geräte auf den Markt.
TP-Link hat schon eins vorgestellt
http://www.tp-link.com/en/products/deta ... CR700.html
BildBild
mauszilla
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1037
Registriert: 16.11.2014, 11:14

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 26 Gäste