- Anzeige -

Routerzwang bleibt

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon strelnikov » 14.08.2015, 22:51

Leseratte10 hat geschrieben:So ist es doch jetzt auch?

Wenn das möglich wäre, macht doch das ganze Gesetz keinen Sinn - dann machen die die Tarife ohne Routerzwang doppelt so teuer und man hat faktisch doch wieder Routerzwang.


Es gibt ein Beispiel: jeder TelCo muss Verträge mit einer MVLZ von 12 Monaten anbieten
strelnikov
Übergabepunkt
 
Beiträge: 321
Registriert: 23.02.2012, 07:42
Wohnort: Sowjetunion

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Joe_M. » 15.08.2015, 00:22

Mit einem vom UM gestellten Modem kann ich leben, solange es ein brauchbares Modem ist. Ich hab hier noch das Cisco 3208, mit eigenem Router dahinter. Ich kann über das Modem nichts schlechtes sagen, verrichtet unauffällig seinen Dienst...
Bild
Joe_M.
Kabelexperte
 
Beiträge: 194
Registriert: 02.06.2015, 14:23

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon mauszilla » 15.08.2015, 07:55

strelnikov hat geschrieben:
Leseratte10 hat geschrieben:Das mit "Vertraglich festgelegt" ist ja gerade das, was das Gesetz ändert. Du kriegst die Zugangsdaten für ein eigenes Endgerät, egal welcher Tarif. Punkt.

Sonst kommen die ganzen Anbieter wieder an und bieten einfach einen doppelt so teuren Tarif an mit identischer Leistung bis auf den Unterschied dass man einen eigenen Router nutzen kann.


Wer sagt dass das nicht möglich ist, wenn der Kunde darauf vertraglich verzichtet ?

Wer was "privates" haben möchte, ja gerne, hier, bitte sehr...


Weil kein Vertrag irgend ein Gesetz außer Kraft setzten kann/ darf.
Im geplanten Gesetz sind ja auch Strafen vorgesehen, wenn der ISP nicht freiwillig die Zugangsdaten rausrückt.
Komplett übertrieben ausgedrückt muss es möglich sein, das du jeden Tag mit einem anderen Gerät online gehen kannst ohne Nachteile.

Als nächstes muss noch kommen, das der Receiverzwang fürs HD und Pay-TV weg fällt. So das man endlich mal jeden Receiver nutzen kann ohne angst haben zu müssen, nicht alle Kanäle zu empfangen.
Wäre gegeben, wenn sie wieder auf den Standard Ci zurückgehen, statt dieses CI+ zu nutzen was kein Standard ist.
BildBild
mauszilla
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1037
Registriert: 16.11.2014, 11:14

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Knifte » 15.08.2015, 10:11

Bei letzterem wird die Content Industrie wohl aber nicht mitmachen.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Joe_M. » 15.08.2015, 10:42

Knifte hat geschrieben:Bei letzterem wird die Content Industrie wohl aber nicht mitmachen.

Das sind die Verbraucher aber selbst Schuld. Schließlich werden die Bedingungen anstandslos akzeptiert. Spiele- und Videoindustrie können in der Beziehung quasi machen was sie wollen.
Gegängelt wird mit dem ganzen Kram doch eh nur der ehrliche Kunde, der Raubkopierer hat die ganzen Unanehmlichkeiten nicht - und hat auch noch viel Geld gespart.
Bild
Joe_M.
Kabelexperte
 
Beiträge: 194
Registriert: 02.06.2015, 14:23

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon GoaSkin » 15.08.2015, 14:58

Ich glaube, verschlüsselte DVB-Fernsehübertragung mit Hilfe von Smartcards wird in absehbarer Zeit ein ziemlich totes Thema sein. Internet-basierte Video-On-Demand Dienste werden das klassische PayTV ablösen. In zehn Jahren wird es noch ein paar einzelne DVB-Multiplexe für die Leute geben, die VOD und Mediatheken immernoch nicht verstanden haben. Wo heute DVB-MUXe gesendet werden, wird es zukünftig zusätzliche DOCSIS-Kanäle geben.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1095
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Dinniz » 15.08.2015, 15:25

16 Downstreamkanäle sind in der aktuelle Frequenz Liste schon eingeplant ;)
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon mauszilla » 15.08.2015, 18:55

VOD wird groß werden, jedoch nie das TV mit seinen Werbeeinnahmen ablösen, das wird die Industrie schon verhindern.
Es wird sich sicherlich wandeln in Mediatheken, wo man auf dem Kanal seine Sendung mit Werbung auswählen kann.

Für Filme sind jedoch all diese Lösungen für mich nicht wirklich interessant, da erstens keine wirklich Aktuellen Filme auf VOD kommen /zumindest nicht in den Flatangeboten) und solange ich sie nicht aufzeichnen kann und darf in HD werde ich auch keinen Film einzeln bezahlen.
Da bleibe ich lieber bei den Scheiben.
BildBild
mauszilla
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1037
Registriert: 16.11.2014, 11:14

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon hajodele » 15.08.2015, 19:29

Wie wäre es, dafür einen extra Thread zu öffnen :cool:
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3963
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon sebr » 18.08.2015, 01:44

Wie man es aus anderen Bereichen kennt wird man sich da schon noch etwas einfallen lassen um das alles zu verzögern, keine Sorge. :zwinker:
Da wird sich schon eine Lücke finden die Spielraum für Interpretationen bietet.
Aber die Suppe hat sich UM selbst eingebrockt: den Kunden Schrotthardware hinstellen die zudem nichtmal regelmäßig Updates bekommen. Geiz ist geil. Das rächt sich jetzt. Sollte es wirklich zu einer Umstrukturierung kommen (was ich nicht glaube) dann bekommen die Kosten dafür natürlich die Kunden aufs Auge gedrückt: Preise der Tarife werden steigen, saftige Gebühren für "Anmeldung" kundeneigener Hardware usw.
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6360 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.04
Ubiquiti UAP-LR
Fritz!Fon MT-F FW: 01.03.34
SNOM 320
sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 611
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 54 Gäste