- Anzeige -

Routerzwang bleibt

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Leseratte10 » 13.08.2015, 16:50

http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 78478.html

Warten wir also nur noch bis Frühling 2016 und dann können wir endlich eigene Router benutzen?
Zuletzt geändert von Leseratte10 am 13.08.2015, 19:35, insgesamt 1-mal geändert.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1272
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon CaptainPiccard » 13.08.2015, 17:07

Wenn die Betreiber nicht wieder eine Gesetzeslücke finden..
Sollte UM das wirklich umsetzten, dann dürfen sie sich über ein Upgrade von mir freuen :-)
Tarif: 2play 25
Gebiet: Metropolregion Rhein-Neckar (Baden-Württemberg)
Modem: ARRIS TM502B
Router: AVM FRITZ!Box 7490 WLAN AC
Fernseher: Samsung UE40D8090YSXZG
Receiver: XORO 8750 CI+ (zum Aufnehmen des "freien" Angebots)
CaptainPiccard
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 81
Registriert: 03.12.2014, 11:09
Wohnort: Weinheim (Bergstr.)

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon lolametro » 13.08.2015, 17:47

Das ist immer so ungenau definiert mit Router und Modem.
Unitymedia ist ja selbst der Meinung, dass man schon heute seinen eigenen Router als "Access Point" konfigurieren kann. Ich glaube, das bleibt auch erstmal so...
2play COMFORT 120, BW, Connect Box (vorher: 2play PLUS 50, KabelBW, Fritz!Box 6340)
BildBild
lolametro
Kabelexperte
 
Beiträge: 211
Registriert: 26.01.2014, 20:26
Wohnort: BW

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon mauszilla » 13.08.2015, 17:59

In dem Text ist eindeutig angegeben, das die Dose als passiver Abschlusspunkt bestimmt wird und kein Aktives Gerät dahinter mehr zählt, egal ob Modem oder Modemrouter.

Es wird sogar verlangt, das die Firmen unaufgefordert sämtlich Zugangsdaten herausrücken, wenn sie keine Strafe erhalten wollen.

Hoffe nur, das die jetzt nicht noch 10Jahre brauchen um das ins Gesetzbuch zu schreiben.
BildBild
mauszilla
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1037
Registriert: 16.11.2014, 11:14

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Leseratte10 » 13.08.2015, 18:55

Angeblich soll es nach der Sommerpause (Mitte September) als Gesetz "gefasst" werden und dann nach 6 Monaten in Kraft treten. Wäre dann April 2016.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1272
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Thasitis » 13.08.2015, 21:08

Und dann bleibt dann natürlich noch die Frage, ob die das auch für Bestandskunden umsetzen. Das Gesetz wird sicherlich nicht rückwirkend gelten.
Thasitis
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 06.07.2009, 14:06

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon Leseratte10 » 13.08.2015, 21:41

Ach, wenn die Bestandskunden dann alle mit Kündigung drohen (und die dann evtl. auch durchziehen - man kann ja direkt wieder einen Vertrag abschließen) werden die das schon umsetzen.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1272
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon mauszilla » 14.08.2015, 08:04

Ein Gesetz gilt für alle, das kennt keine Alt oder Neukunden.
Auch Altkunden dürfen sich dann selbst eine Kabelfritte kaufen und anschließen.
Der einzige Unterschied wird sein, das Neukunden und die, die ihren Vertrag verlängern wollen freie Wahl der angebotenen Endgeräte haben. So dann verschiedene seitens UM angeboten werden oder ob es dann noch mietfreie Endgeräte gibt.
BildBild
mauszilla
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1037
Registriert: 16.11.2014, 11:14

Re: Routerzwang bleibt

Beitragvon hajodele » 14.08.2015, 09:06

Inzwischen gibt es auch noch entsprechende Pressemitteilungen, z.B. http://www.golem.de/news/gesetzentwurf- ... 15757.html
Insbesondere der Link zum Entwurf (http://www.bmwi.de/BMWi/Redaktion/PDF/G ... b=true.pdf) führt konkret zum neuen Gesetz. Erfahrungsgemäß ändert sich da jetzt nichts mehr.

Für mich, eigentlich meine Mutter, würde es ja schon reichen, wenn wir in der Kabelfritzbox eigene Telefonprovider integrieren könnten (BaWü). Leider muss sich aber in diesem Bereich nichts ändern.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Bing [Bot], Google [Bot] und 92 Gäste