- Anzeige -

KabelBW Cisco, Technicolor Router - Alternative

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

KabelBW Cisco, Technicolor Router - Alternative

Beitragvon Uvyz22Wrg » 18.09.2014, 22:05

Hallo zusammen,

nach dem Umstieg von einem VDSL2-Anschluss, der zusammen mit einer FritzBox großteils zufriedenstellend funktioniert hat, bin ich aktuell von dem KabelBW-Angebot etwas unzufrieden.

Zwar erreicht der Internet-Zugang des 3Play-Anschlusses annähernd die 100MBit, jedoch ist das Wlan mit dem TC7200-Router beinahe katastrophal und ansonsten überzeugt er mich auch kaum.
Nach mehreren Telefonaten mit der Hotline wurde mir das Cisco MTA EPC3208GV1 Gerät zugeschickt, das ja wohl auch ein Router ist und ich deshalb überlege, die Komfort-Telefon für 5 Euro zu aktivieren, um die Fritzbox zu erhalten.

Deshalb meine Frage:
Welche Erfahrungen habt ihr mit der Fritzbox 6360 gemacht bzw. welche Erfahrungen mit einem Kabel-BW-Modem und einem alternativen Router?


Vielen Dank für eure Mühe/ Antworten!
Zuletzt geändert von Uvyz22Wrg am 19.09.2014, 17:39, insgesamt 1-mal geändert.
Uvyz22Wrg
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 18.09.2014, 21:58

Re: KabelBW Cisco Technicolor Router - Alternative

Beitragvon robbe » 19.09.2014, 10:02

Da hast du also Pest gegen Cholera getauscht. Würde mir an deiner Stelle, auf jeden Fall die Fritzbox holen. Ist momentan das einzige gut funktionierende Gerät. Wlan kommt zwar auch nicht an richtig gut Router ran, funktioniert aber im Gegensatz zu dem vom TC recht zuverlässig.
robbe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 811
Registriert: 19.02.2013, 18:11

Re: KabelBW Cisco Technicolor Router - Alternative

Beitragvon Uvyz22Wrg » 19.09.2014, 17:40

robbe hat geschrieben:Da hast du also Pest gegen Cholera getauscht. Würde mir an deiner Stelle, auf jeden Fall die Fritzbox holen. Ist momentan das einzige gut funktionierende Gerät. Wlan kommt zwar auch nicht an richtig gut Router ran, funktioniert aber im Gegensatz zu dem vom TC recht zuverlässig.


Das dachte ich mir auch. Funktioniert das ganze überhaupt mit dem Cisco Router (also nicht mit dem älteren Modem) und einem zusätzlichen Router?
Uvyz22Wrg
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 18.09.2014, 21:58

Re: KabelBW Cisco, Technicolor Router - Alternative

Beitragvon robbe » 19.09.2014, 19:12

Funktioniert schon, der Router hinter dem Cisco fungiert dann halt nur als Access Point. Allerdings ist das 3208G auch nicht grade für seine Stabilität bekannt, verwundert mich sehr, das es überhaupt noch rausgeschickt wird.
robbe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 811
Registriert: 19.02.2013, 18:11

Re: KabelBW Cisco, Technicolor Router - Alternative

Beitragvon Uvyz22Wrg » 19.09.2014, 22:10

robbe hat geschrieben:Funktioniert schon, der Router hinter dem Cisco fungiert dann halt nur als Access Point. Allerdings ist das 3208G auch nicht grade für seine Stabilität bekannt, verwundert mich sehr, das es überhaupt noch rausgeschickt wird.

Das dachte ich auch schon nach einem kurzen Test. Irgendwo müssen die Anbieter natürlich sparen, wenn man Verträge für 25 Euro bekommt....

Ich denke, dass es die Fritzbox wird.
Uvyz22Wrg
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 18.09.2014, 21:58

Re: KabelBW Cisco, Technicolor Router - Alternative

Beitragvon Leseratte10 » 20.09.2014, 09:52

Klar müssen die sparen. Aber ich bezweifel, dass die Entwicklung und Verstümmelung des 3208G und TC7200 weniger kosten als ein 3208/3212 pro Kunde.

Unitymedia sollte einfach allen Kunden ein 3208 rausschicken, DS-Lite schalten und den Leuten sagen "unsere Technik funktioniert halt nur mit Routern, die mit AFTRs umgehen können".

Wer eine Fritzbox / einen anderen richtigen Router hat, freut sich, wer keinen hat, meldet sich und bekommt ein TC7200.

Oder gar als Auswahl im Bestellformular:

- Ich habe eine Fritzbox
- Ich habe einen anderen Router / keinen Router

und mit vorhandener Fritz!Box bekommt man dann halt eine 3208 mit DS-Lite, mit eigenem anderen Router oder ohne Router ein 3208G/TC7200.

Ganz einfache Lösung. Die Kunden können ihren eigenen Router endlich mal als echten Router nutzen, UM kann häufig die vermutlich günstigeren 3208 anstelle der TC7200 rausschicken und Kunden ohne Router bekommen dann halt wieder "das Stück Elektroschrott".

Oder einfach mal DOCSIS so implementieren, wie es geplant war:
Wenn Sie bereits über einen Hochgeschwindigkeitsinternetzugang verfügen, müssen Sie Ihrem Kabelanbieter die Seriennummer und die MAC-Adresse des Kabelmodems mitteilen.

Der Kunde teilt dem Anbieter die Modem-MAC mit. Nicht umgekehrt. So steht es sogar in der Bedienungsanleitung des 3208, die auf der UM-Business-Seite zum Download liegt.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: KabelBW Cisco, Technicolor Router - Alternative

Beitragvon Uvyz22Wrg » 20.09.2014, 14:48

Leseratte10 hat geschrieben:Klar müssen die sparen. Aber ich bezweifel, dass die Entwicklung und Verstümmelung des 3208G und TC7200 weniger kosten als ein 3208/3212 pro Kunde.

Unitymedia sollte einfach allen Kunden ein 3208 rausschicken, DS-Lite schalten und den Leuten sagen "unsere Technik funktioniert halt nur mit Routern, die mit AFTRs umgehen können".

Wer eine Fritzbox / einen anderen richtigen Router hat, freut sich, wer keinen hat, meldet sich und bekommt ein TC7200.

Oder gar als Auswahl im Bestellformular:

- Ich habe eine Fritzbox
- Ich habe einen anderen Router / keinen Router

und mit vorhandener Fritz!Box bekommt man dann halt eine 3208 mit DS-Lite, mit eigenem anderen Router oder ohne Router ein 3208G/TC7200.

Ganz einfache Lösung. Die Kunden können ihren eigenen Router endlich mal als echten Router nutzen, UM kann häufig die vermutlich günstigeren 3208 anstelle der TC7200 rausschicken und Kunden ohne Router bekommen dann halt wieder "das Stück Elektroschrott".

Oder einfach mal DOCSIS so implementieren, wie es geplant war:
Wenn Sie bereits über einen Hochgeschwindigkeitsinternetzugang verfügen, müssen Sie Ihrem Kabelanbieter die Seriennummer und die MAC-Adresse des Kabelmodems mitteilen.

Der Kunde teilt dem Anbieter die Modem-MAC mit. Nicht umgekehrt. So steht es sogar in der Bedienungsanleitung des 3208, die auf der UM-Business-Seite zum Download liegt.


So würde ich es mir auch vorstellen.

Aber nach einem weiteren ausführlichen Telefonat mit KabelBW hat sich meine Bestätigung vermutet: Es gibt keine Möglichkeit, einen eigenen Router zu verwenden bzw. diesen über KBW freischalten zu lassen. Außerdem werden anscheinend gar keine Modems mehr an Kunden verschickt - nur noch der Technicolor oder Cisco-Router, also bleibt einem nur die Möglichkeit, einen anderen Router als Access-Point zu verwenden.

Ich habe mich gezwungenermaßen für die Fritzbox entschieden und werde schauen, ob das zufriedenstellend tut.
Uvyz22Wrg
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 18.09.2014, 21:58


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 51 Gäste