- Anzeige -

FritzBox für Unitymedia konfigurieren

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: FritzBox für Unitymedia konfigurieren

Beitragvon maggie » 12.03.2008, 06:29

hallo Krissi,
sorry, hatte die Fragen überlesen
1) UM Ltg 1 und bitte nur Ltg. 1 (FB hat eingangs nur 1xTelefoneingang!) kommt an die FB (analoger Telefoneingang) Dein Telefon kommt an die FB,
1a) hier kannst Du ohne Probleme eine ISDN Telefonanlage anschließen an S0 der FB oder Deine alte analoge (weiß nicht welche Du hast)
2) Router=? Du meinst die FB? hier stellt der Techniker in der Regel nix ein, außer Du zahlst ihn. Und ich glaube nicht, daß der viel Ahnung davon hat. Suche mal mit Google nach Forum Fritz!Box. Direkt die ersten Treffer werden Dir erschöpfend alles über FBen erzählen und auch im Zusammenspiel mit Internet-Kabelanschlüssen und FB. Dann verstehst Du sicher meinen Vorbehalt gegen den Techniker, außer er hat ne Box selber zu Hause im Einsatz :D
3) Ja und nein. Ich selber habe für mein Feintuning Wochen und viele Fragen in obigem Forum gehabt.
4) Ich glaube, das ist nicht relevant. Dort kannst Du Deine FB Mac eintragen, habe ich auch. Läuft aber glaube ich, auch ohne Eintrag.

Die FB unter UM Telefon und ggfs. noch Voip für Auslands oder Handygespräche ist ein Super-Traum-Paar. Kosten gehen dadurch massiv in den Keller
und Grundgebühren? Für mich seit vielen Monaten ein Fremdwort, sehen wir mal von den äußerst fairen 5€ Grundgebühr für UM Telefon ab.
:smile:
Ich habe ein ISDN Analge mit drei MT, sowie zwei analoge Einzeltelefone an der Box. Letztere sind direkt mit meinem Computerarbeitsplatz verbunden. Über die ISDN Anlage laufen alle drei Rufnummern, eingehnd und ausgehend mit eignerer, unterschiedlicher Ortsnetz Rufnummer die auch angezeigt werden und bei meinen Gesprächspartner werden auch ordnungsgemäß meine Rufmnummern angezeigt. Wie gesgat FB in Verbindung mit UM ein Traumpaar.
Hoffe daß Du bald zu den wahren Durchblickern bei neuzeitlichen Telefonmöglichkeiten gehörst.
nur DIGI TV an LE46C750

Maggie
maggie
Kabelexperte
 
Beiträge: 142
Registriert: 27.01.2008, 18:22

Re: FritzBox für Unitymedia konfigurieren

Beitragvon Krissi » 12.03.2008, 09:28

Hey

Tut mir ja echt Leid aber bei deiner Antwort zur 1) steig ich überhaupt net durch. Also ich habe einen analogen Anschluss, kein ISDN, und ich brauche auch kein ISDN. Ich habe inzwischen erfahren, wenns stimmt, dass die Telefonbasis an das Modem muss. Die restlichen Telefone im Haus einfach in die Steckdose und fertig.
Das mit dem einstellen weiß ich jetzt auch, da man keine ZUgangsdaten braucht da der Anschluss durch die Seriennummer am Modem so erkannt wird, also Modem nix weiter einstellen...
So ich erklär mal (für mich selber^^) wie es ungefähr ablaufen wird.
Freischaltung,Techniker kommt probiert ob alles funktioniert und macht alles soweit das es gehen müsste, testet es an seinem Laptop und fertig. Techniker geht. Ich schließe das Modem druch ein Kabel an den neuen Anschluss(Buchse) an. An das Modem schließe ich die FirtzBox an. Mit einem Kabel von der Fritzbox an den Computer kann ich doch immer auf sie durch den Browser zugreifen auch wenn ich KEIN Internet habe, oder? Ich ändere alle Einstellungen so wie dus mir gezeigt hast. Fertig. Ich schließe die Telefonbasis an das Modem an, auch fertig.
Das wars, oder hab ich was vergessen?
Den Fernsehr kann ich an JEDEN beliebigen Kabelanschluss anhschließen, und ich bekomme analoges Fernsehen. Schließe ich einen Receiver dazwischen bekomme ich an jedem Fernseher digitales Fernsehen.
Radio bleibt so wie es ist und es funktioniert, oder?

Es wäre doch sicher intellligent den Kabelanschluss von Unity schon bevor ich 3play bestelle zu haben? Also am besten so schnell wie möglich den jetzigen kündigen und den von unity erwerben, ändert sich dadurch etwas? Also wenn ich NUR den Kabelanschluss "tausche" bekomme ich doch immer noch das gleiche Fernsehen und Radio, also keine Veränderung? Auch wenn ich digitalen Kabelanschluss nehmen (aber KEINEN Receiver dazwischen tue) ändert sich doch nixl, oder? Und es kostet pro Monat 17,90€ der digitale Anschluss mit dem ich alle analogen Programme empfange oder?

Sorry dass man mir alles 10mal genau erklären muss, aber danke euch, und außerdem kann ich vielleicht dann irgendwann auch einem neuen helfen =)

Danke Maggie
Mfg
Kris
Krissi
Kabelexperte
 
Beiträge: 116
Registriert: 04.03.2008, 21:59

Re: FritzBox für Unitymedia konfigurieren

Beitragvon Grothesk » 12.03.2008, 10:01

Über welchen Anbieter beziehst du denn zur Zeit Kabel-TV?
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: FritzBox für Unitymedia konfigurieren

Beitragvon Moses » 12.03.2008, 12:39

Krissi hat geschrieben:Tut mir ja echt Leid aber bei deiner Antwort zur 1) steig ich überhaupt net durch. Also ich habe einen analogen Anschluss, kein ISDN, und ich brauche auch kein ISDN. Ich habe inzwischen erfahren, wenns stimmt, dass die Telefonbasis an das Modem muss. Die restlichen Telefone im Haus einfach in die Steckdose und fertig.


Du kannst beides machen. Das einfachste ist sicher, wenn du die Basis an das Modem direkt anschließt. Dann kannst du einfach über UM Telefonieren ohne weitere Einstellungen usw. Man kann aber auch die Fritzbox per Telefonkabel an das Modem anschließen (für Internet wird sie ja eh schon über LAN angeschlossen, müsste also zwei mal angeschlossen werden) und an die FB dann die Basis, damit könnte man zusätzlich zu UM noch VoIP Anbieter nutzen, z.B. für billigere Kommunikation ins Ausland über das Internet.
Ich würde sagen, du schließt die Basis erstmal direkt ans Modem und wenn du dann irgendwann Lust auf Experimente hast oder dich schlau gemacht hast, was alles möglich ist und was du davon brauchst, kannst du nochmal drüber nachdenken die FB wieder als VoIP-Anlage zu nutzen. :)

Krissi hat geschrieben:Mit einem Kabel von der Fritzbox an den Computer kann ich doch immer auf sie durch den Browser zugreifen auch wenn ich KEIN Internet habe, oder?
Ja, die Fritzbox ist vom PC aus immer erreichbar.

Krissi hat geschrieben:Den Fernsehr kann ich an JEDEN beliebigen Kabelanschluss anhschließen, und ich bekomme analoges Fernsehen. Schließe ich einen Receiver dazwischen bekomme ich an jedem Fernseher digitales Fernsehen. Radio bleibt so wie es ist und es funktioniert, oder?


Jaaaaaaha :P

Krissi hat geschrieben:Es wäre doch sicher intellligent den Kabelanschluss von Unity schon bevor ich 3play bestelle zu haben? Also am besten so schnell wie möglich den jetzigen kündigen und den von unity erwerben, ändert sich dadurch etwas? Also wenn ich NUR den Kabelanschluss "tausche" bekomme ich doch immer noch das gleiche Fernsehen und Radio, also keine Veränderung? Auch wenn ich digitalen Kabelanschluss nehmen (aber KEINEN Receiver dazwischen tue) ändert sich doch nixl, oder? Und es kostet pro Monat 17,90€ der digitale Anschluss mit dem ich alle analogen Programme empfange oder?


Hm... das klingt interessant. Bist du kein UM Kunde? Den Kabelanbieter kann man normalerweise nicht frei wählen, da die Netze physisch voneinander getrennt sein müssen.

Der digitale Kabelanschluss kostet 16,90€ im Monat. Damit sind auch alle analogen Programme möglich. Bei analogen Anschluss (der kostet 17,90€), bekommst du keinen Reciever, keine Smartkarte sondern nur analog TV! Du bekommst also für mehr Geld weniger, das ist eine Strategie von UM, damit mehr Leute auf den digitalen Anschluss umstellen. Der analoge soll ja irgendwann abgestellt werden. Also wenn du digital + analog TV willst, dann ist der Anschluss für 16,90€ der richtige.

Wenn du dann dazu noch 3Play bestellst, bekommst du noch einen Reciever und noch eine Smartkarte, kannst dann also an zwei TVs digital TV gucken.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: FritzBox für Unitymedia konfigurieren

Beitragvon olimann » 13.03.2008, 17:58

maggie hat geschrieben:OLI,

die 7170 um die es hier geht ist immer noch deren Mercedes (7270 zur Cebit 2008 neu vorgestellt!)


Und?
Habe ich was anderes behauptet?
Hab doch schließlich selbst den AVM Mercedes hier :D


mfg Oli
Benutzeravatar
olimann
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 99
Registriert: 28.12.2007, 14:34

Re: FritzBox für Unitymedia konfigurieren

Beitragvon MarkyMan » 15.03.2008, 16:19

Hi Krissi,

zu 1:Wenn du kein Voip nutzen willst(macht was Festnetz angeht bei UM auch keinen Sinn da Flatrate ins Festnetz)kannst du dein Telefon direkt an Modem von UM anstöpseln.Nutzt du wie ich evtl auch noch Voip,da Voip im Handy-Bereich bei meinem Voip Provider 10 Cent die Minute kostet,dann musst du dein telefon an die FB anstöpseln und Wahregeln anlegen die besagen,wenn Festnetz dann über UM,und wenn Handy dann über Voip.Klappt gut hab ich bei mir mit ner 7150 auch.
Zu 2:Provider Daten bei Festnetz brauchst du keine,nur wenn Voip brauchste die von deinem Voip Provider.
Zu 3:Nö,es kommt halt darauf an was du mit deiner FB alles machen willst,wenn Wlan dann muste noch was einstellen.
Zu 4:Ich brauchte die Mac Adresse zur Konfiguration von nem Accsess Point,ich glaube die Mac ist eine Feste Identität(Weiss ich jedoch nicht zu 100%)

MFG
MarkyMan
Kabelexperte
 
Beiträge: 125
Registriert: 14.09.2007, 17:04
Wohnort: NRW-Mülheim

Re: FritzBox für Unitymedia konfigurieren

Beitragvon Krissi » 16.03.2008, 22:13

Hey

Noch eine Frage, ich würde gern die Fritzbox und das Modem oben zu mir in den zweiten stock tun. Aber jetzt wollte ich fragen ob das geht dass dann auch noch die leute im erdgeschoss internet per wlan empfangen können.
habt ihr da erfahrungen?
Mfg
Kris
Krissi
Kabelexperte
 
Beiträge: 116
Registriert: 04.03.2008, 21:59

Re: FritzBox für Unitymedia konfigurieren

Beitragvon Moses » 16.03.2008, 22:21

Gerade Decken bereiten für WLAN oft Probleme. => eher problematisch das ganze.

Ich frag mich, wieso du am jetzt funktionierenden WLAN etwas verändern willst... ?
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: FritzBox für Unitymedia konfigurieren

Beitragvon Krissi » 16.03.2008, 22:45

Hey

Hab ich im anderen Thread geschrieben, wiel ich vom Seitenaufbau fasziniert bin^^. Aber okay leider muss ich dir wieder zustimmen dass du Recht hast. Ich werde wohl das Modem und den Router in der Mitte (1.Stock) lassen da wo er jetzt steht. Ich bin ja eins oben rüber und bekomme eigentlich eine sehr gute Verbindung. Jetzt wechsel ich den Raum (also ich zieh eins weiter :zwinker: ) und bin dann GENAU über dem raum mit router usw. Meinst du ich bekomme einen besseren oder schlechteren Empfang? Ich weiß schwierig zu wissen, ansonsten probier ich das bald mal aus...

Mfg
Kris
Krissi
Kabelexperte
 
Beiträge: 116
Registriert: 04.03.2008, 21:59

Re: FritzBox für Unitymedia konfigurieren

Beitragvon Moses » 16.03.2008, 23:42

Zu erwarten ist ein besserer Empfang, da der Weg durch die Decke kürzer wird. Vorher musste schräg durch die Decke "gesendet" werden, jetzt geht das gerade durch. Ist natürlich nur sehr vereinfacht... kann auch ganz anders aussehen, wenn da zufällig nen Rohr oder irgendwas anderes unangenehmes ist, kann das ganze auch deutlich schlechter werden. Im Prinzip kann man das Verhalten von WLAN nicht voraussagen, da gibt es einfach viel zu viele Faktoren.

Als Alternative für WLAN, wenn man keine LAN Kabel verlegen will (was natürlich die beste Alternative ist), gäb's auch noch "PowerLAN", z.B. von Devolo. Das wäre eine Netzwerkverbindung über das Stromnetz, hat den Vorteil das das ganze Kabel-gebunden ist, aber gleichzeitig ähnlich flexibel wie WLAN, da man Stromkabel natürlich fast überall hat. Damit sollte man auch eine ganz gute Latenz und Übertragungsraten erreichen können. Ganz billig ist die Hardware allerdings nicht.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 33 Gäste