- Anzeige -

Router defekt durch Umstellung von DS-Lite auf IPv4?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Router defekt durch Umstellung von DS-Lite auf IPv4?

Beitragvon mildred » 16.09.2014, 22:32

Hallo,

ich bin diesen Monat umgezogen und habe letzte Woche in meiner neuen Wohnung die Kabelleitung eingerichtet bekommen. Durch den Umzug und eine damit verbundene Aufwertung des Vertrags (vorher 20mbit, jetzt 2play Premium) wurde meine Leitung zunächst mit DS-Lite betrieben. Eine vorherige Absprache mit dem Kundenservice ergab eine Zusicherung, dass die Leitung nach der Einrichtung wieder auf IPv4 umgestellt werden kann, da Bestandskunde und vor dem Umzug auch eine IPv4 Leitung unter Vertrag gehabt.
Heute habe ich bei der Hotline angerufen und gefragt, ob die Leitung nun umgestellt werden kann. Der Service Mitarbeiter hat den Auftrag auch sofort angestoßen und mir gesagt, dass sobald die Verbindung abbricht die Umstellung innerhalb weniger Minuten erfolgt und die Leitung dann auf IPv4 läuft. Das war nach ca. 10 Minuten nach dem Telefonat auch der Fall, allerdings war die Verbindung auch nach einer Stunde nicht wieder aufgebaut. Also habe ich nochmal angerufen und nachgefragt, ob es irgendwelche Probleme gibt. Der Mitarbeiter hat bestätigt, dass die Leitung auf IPv4 umgestellt wurde. Anscheinend hat es dabei aber meinen Router (Fritzbox 6360) zerschossen. Ein Techniker müsste vorbei kommen und sich das anschauen.
Jetzt frage ich mich natürlich, wie durch solch eine Umstellung der Leitung der Router defekt gehen kann? Kann das vielleicht noch einen anderen Grund haben?

Hier noch zwei Bilder, wie es in der Fritzbox aussieht:
Bild
Bild
mildred
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 16.09.2014, 22:10

Re: Router defekt durch Umstellung von DS-Lite auf IPv4?

Beitragvon hgoerkens » 17.09.2014, 07:58

Hm, für mich sieht das so aus als wenn zwar providerseitig auf IPv4 only umgestellt wurde. Wenn die Fritzbox aber nicht auch ein Profil bekommen hat welches IPv4 Verbindungen verwendet dann kann das nicht funktionieren. Deine Fritzbox sucht per IPv6 nach einem DHCPv6 Server während KBW (ich gehe davon aus dass Du nicht im UM-Land wohnst) nur IPv4 mit ihr "sprechen" will.

Ist sicher eine Sache der Konfiguration aber die ist durch das verwendete Profil limitiert. Vielleicht kannst Du angeben welches Profil auf Deiner 6360 installiert ist. Hier gibt es eine ganze Reihe von Leuten (ich bin da leider auch nicht tief genug drin) die daran ausmachen können was damit in Deiner Fritzbox möglich sein sollte und was nicht. Falls dabei herauskommt dass dieses Profil nur DS-lite (also IPv6) zuläßt dann ist das eventuell ein Hinweis für den Techniker oder die Hotline. Bei mir wird das als "Konfigurationsdatei des Anbieters" unter Internet > Kabel-Informationen im Reiter "Weitere Informationen" unten in der Maske angezeigt (aktuell bei mir z.B. b2b/IPMS00000020216ST1.bin).

Achso, die Umstellung von IPv6 auf IPv4 kann keine Hardware zerstören. Das sind lediglich Protokolle und es ändern sich keine Stromstärken oder Frequenzen. Auch sind die Protokollstacks zu IPv4 und IPv6 innerhalb der Fritzbox nicht in Hardware gegossen sondern ebenfalls reine Software. Sollte tatsächlich ein Techniker geschickt werden ist die Wahrscheinlichkeit dennoch nicht gering dass er das Gerät tauscht. Das ist für die einfacher als eine lästige Fehlersuche. Dennoch hätte ich angenommen dass man zunächst probiert das Profil zu resetten ohne dass jemand rauskommen muß.
Zuletzt geändert von hgoerkens am 17.09.2014, 08:17, insgesamt 1-mal geändert.
hgoerkens
Kabelneuling
 
Beiträge: 32
Registriert: 10.06.2014, 13:08
Wohnort: Neuss

Re: Router defekt durch Umstellung von DS-Lite auf IPv4?

Beitragvon Leseratte10 » 17.09.2014, 08:16

Stell die Kiste doch mal zurück auf Werkseinstellungen und lass sie neue Einstellungen von KBW / Unitymedia ziehen.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Router defekt durch Umstellung von DS-Lite auf IPv4?

Beitragvon mildred » 17.09.2014, 12:03

Danke für die Antworten. Ich werde heute abend mal das Profil heraussuchen und auch die Werkseinstellungen testen.

Der Router wurde beim Service Mitarbeiter als offline angezeigt, war aber am Kabel und Strom (gleicher Zustand wie bei den Screenshots oben). Deswegen wollte er wahrscheinlich gleich einen Techniker losschicken.
mildred
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 16.09.2014, 22:10

Re: Router defekt durch Umstellung von DS-Lite auf IPv4?

Beitragvon SpaceRat » 17.09.2014, 17:07

Es ist definitiv eine falsche Konfiguration/Profil.

Die Fritte versucht einerseits verzweifelt, eine native IPv6-Verbindung herzustellen (Die sie bei DS-lite braucht, um überhaupt erst den IPv4-lite-Tunnel darüber aufbauen zu können) ...

Es gibt aber noch einen auffälligen Aspekt:
Der Sync, die Fritte ist verbunden mit 1126/262 kBit/s also in etwa DSL1000-Geschwindigkeit.

Das ist an sich kein reguläres Profil, es sei denn, Du nutzt so ein Supersparschweinangebot eines größeren Vermieters, da sind diese "Kleinprofile" manchmal in den Nebenkosten enthalten.
In allen anderen Fällen ist es ein Provisionierungsproblem (Kein richtiges Profil hinterlegt/eingespielt).
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Router defekt durch Umstellung von DS-Lite auf IPv4?

Beitragvon mildred » 17.09.2014, 17:22

Wie oben schon geschrieben habe ich 2play Premium bei Kabel BW gebucht (mit Upload Option). Vor der Umstellung mit DS-Lite hat sich die Fritzbox noch mit ~160/11mbit verbunden.
mildred
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 16.09.2014, 22:10

Re: Router defekt durch Umstellung von DS-Lite auf IPv4?

Beitragvon SpaceRat » 17.09.2014, 17:26

mildred hat geschrieben:Wie oben schon geschrieben habe ich 2play Premium bei Kabel BW gebucht (mit Upload Option). Vor der Umstellung mit DS-Lite hat sich die Fritzbox noch mit ~160/11mbit verbunden.

Dann ist die Box nach/bei der Umstellung nicht wieder richtig provisioniert worden.

Wenn sich der Zustand durch Kaltstart (Box ganz aus) und/oder Werksreset nicht beheben läßt, dann wirst Du dort noch einmal anrufen müssen, um denen mitzuteilen, daß Du offensichtlich kein korrektes Profil eingestellt bekommen hast.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Router defekt durch Umstellung von DS-Lite auf IPv4?

Beitragvon mildred » 17.09.2014, 18:35

Ich habe jetzt eine Wiederherstellung auf die Werkseinstellungen durchgeführt. Jetzt verbindet sich die Fritzbox über IPv4 mit dem Internet. Allerdings immer noch mit 1.1Mbit/s / 262 kbit/s.
Vorher hat mich auch ein Techniker einer Service-Firma von Kabel BW angerufen. Er hat ebenfalls auf eine fehlende Provisionierung getippt. Diese soll in den nächsten Tagen erfolgen.

Das Konfigurationsprofil ist (und war vor dem Werksreset) btw. no-service.bin. Ich schätze mal, dass das in keinem Fall das richtige ist.

Zum Glück war der Techniker der Service-Firma sehr nett und hat sich auf Fragen bzw. Zusatzinformationen eingelassen. Der Kabel BW Mitarbeiter an der Hotline hat sofort darauf bestanden einen Techniker loszuschicken, als er nicht auf den Router zugreifen konnte, weil er bei ihm als offline angezeigt wurde...
mildred
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 16.09.2014, 22:10


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], MartinDJR und 49 Gäste