- Anzeige -

100er LEitung Speedeinbruch UM Reaktion????

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: 100er LEitung Speedeinbruch UM Reaktion????

Beitragvon sauger345 » 18.11.2014, 14:16

Hier behauptet UM das der Cluster Split bereits durchgeführt wurde,
ich weiß aber aus einer Quelle das er noch nicht durchgeführt wurde und das der ganze Ort an einer Kabelkopfstation hängt.
Wird dieses Jahr auch nichts mehr.

Daher hatte ich zum beispiel am Sonntag fast den ganzen tag über nur 15-25 mbit, Am Nachmittag wenn die meisten zu Mittag essen wurde es kurz etwas schneller brach aber dann noch extremer ein.

Nachts um 1 Uhr war auch dann wieder Volle Geschwindigkeit da, und die Modem werte haben sich nicht verändert.

Unter der Woche fängt es so ab 17-18 Uhr an.

Das wirklich komische an der Sache: UM behauptet zwar das es einen CLuster Split ab, trotzdem geben sie Gutschriften... Irgendwie passt das nicht zusammen oder?
sauger345
Übergabepunkt
 
Beiträge: 358
Registriert: 23.04.2007, 22:56

Re: 100er LEitung Speedeinbruch UM Reaktion????

Beitragvon arsone » 18.11.2014, 21:14

Hallo Gleichgesinnter!

Ich leide seit Monaten unter selbigen Problemen. Zwar ist es bei mir Kabelbw (Heidelberg/Ziegelhausen) aber ist ja die gleiche Technik und ja auch der gleiche Dienstleister mittlerweile. Ich sage mal ganz offen, was ich mittlerweile nach gefühlt einem dutzend Telefonaten, haufenweise Störungs-Tickets per Kundencenter auf der Kabelbw.de Seite und den darauf folgenden Modem-Entstörungsversuchen denke: ich glaube, dass man als Einzelner kaum Chancen hat UMKBW zum Aufrüsten ihrer (völlig überlasteten) Cluster zu bewegen und nach einiger Recherche würde ich mich soweit aus dem Fenster lehnen das Problem auf genau diese Ursache zurückzuführen bzw. einzuschränken. Ich glaube weiterhin, dass KABELBW bewusst damit spekuliert die Kunden auf Monate mit Entschädigungszahlungen hinzuhalten, bis Sie hoffentlich irgendwann im nächsten Jahr die Bandbreite wieder halbwegs in den Griff bekommen haben. Bis dahin werden aber weiterhin fleißig Neukunden geworben und die Leitungen noch mehr belastet, logisch, irgendwoher muss die Gewinnmaximierung ja kommen. Ich finde, es ist auch aus der Sicht des Kunden keine Frechheit sich hierüber zu empören. Einigen Kunden fällt das vermutlich nicht auf, ich als Vielspieler kann momentan meinem Hobby aufgrund der absurden Latenzprobleme aber nicht nachgehen und ja, auch als Student stehen mir Hobbies zu oder nicht? Jedenfalls war ich mit meiner alten 6Mbit DSL Leitung zufriedener als derzeit mit den "möchtegern" 100 von KABELBW.

Noch ein Punkt: KabelBW gab selbst zu, Fehler bei der Zusammenlegung von KABELBW und Unity Media gemacht zu haben: http://www.faz.net/agenturmeldungen/unt ... 24962.html

Ein Nutzer schreibt hier auf der Vorseite über das Phänomen der abendlichen Belastung folgendes:
Die Uhrzeiten lassen eigentlich nur eins vermuten:
CMTS überlastet, zuviele Kunden.
Hoffen, daß früher oder später ein Cluster-Split gemacht wird.
Das wird UM aber niemals offiziell zugeben.

- Quelle: viewtopic.php?f=53&t=28871

Da fragt man sich doch, wie man sich dagegen wehren kann, sich mit dauerthaft fehlerhaftem Internet abzufinden? Ich werde mich jedenfalls äußerst bemühen meine Sonderkündigung durchzubekommen, was bleibt mir denn auch anderes übrig? Momentan haben Sie immerhin meine Kündigung bestätigt - erstmal leider nur, wen wunderts, zur Frist der Mindestvertragslaufzeit. Übrigens: auf die Beschwerden und den restlichen (durchaus gehaltvollen) Inhalt meines Schreibens sind sie bis auf eine Ausnahme nicht eingangen: einen, von mir nie hinzugebuchten Tarif zu entfernen, den Sie mir plötzlich in Rechnung stellen wollten. Ein Wahnsinns-Verein sag ich da nur.
arsone
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 18.11.2014, 20:46

Re: 100er LEitung Speedeinbruch UM Reaktion????

Beitragvon sauger345 » 19.11.2014, 19:13

Hier wird ja aufgerüstet, die GFKabel wurden auch schon gezogen, nur scheinbar haperts noch am Carrier, deswegen wirds dieses Jahr nichts mehr...

Das lustige ist aber: Auf Twitter behaupten sie er sei bereits durchgeführt, ist er aber nicht das weiß0 ich, und gestern abend wurde ich angerufen in dem alles bestätigt wurde...

Etwas strange... allerdings muss ich gestehen solange ich geld zurück bekomme und es nur die Stoßzeiten sind, kann ich auch mit 15mbit leben... Immerhin 15mal schneller als die Telekom hier...

Das mit deinen Fehlern hat nichts mit der Zusammenschaltung zu tun, das liegt schlicht daran das pro Cluster nur 800mbit derzeit zu verfügung stehen, wenn alle gleichzeitig surfen wollen wirds eng, daher muss das aufgteilt werden aber das kann 4-6 Monate dauern.

Wer jetzt sagt das ist das Problem von Kabelnetzen weil da teilt sich jeder die Leitung der irrt:
Bei DSL hat man zwar eine eigene Leitung, aber die DSL gegenstelle ist auch nicht mit 100% von dem angebunden das alle Kunden addiert haben. Macht also keinen unterschied...
sauger345
Übergabepunkt
 
Beiträge: 358
Registriert: 23.04.2007, 22:56

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 36 Gäste