- Anzeige -

TC7200 und erreichen von IPv6

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

TC7200 und erreichen von IPv6

Beitragvon Hobie » 31.08.2014, 16:24

Hallo zusammen,
ich habe schon einiges gelesen und auch schon die Firewall vom TC7200 ausgeschaltet.
Dennoch kann ich weder meine IPV6 von außen pingen oder tracen. Ich möchte bei Steam games gerne auch mal Spiele hosten können und meinen Nas von außen erreichbar machen.
Habe ich vergessen was ein- oder auszuschalten?

Viele Grüße
Hobie
Hobie
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 31.08.2014, 16:21

Re: TC7200 und erreichen von IPv6

Beitragvon SpaceRat » 31.08.2014, 19:10

Hobie hat geschrieben:Hallo zusammen,
ich habe schon einiges gelesen und auch schon die Firewall vom TC7200 ausgeschaltet.

Das ist ziemlich unklug.
Es läuft nämlich eine ganze Menge im LAN per IPv6, z.B. Windows-Freigaben, die Fernsteuerung von Windows-Rechnern (Remote Desktop), nahezu alles auf embedded devices mit Linux (z.B. telnet, ssh, ftp, ...) usw. usf.
Darunter sind mit Sicherheit auch diverse Geräte, die mit Schrottpasswörtern als Standard kommen, getreu der Devise "Gehört eh nicht ins Internet freigegeben") ...

Hobie hat geschrieben:Dennoch kann ich weder meine IPV6 von außen pingen oder tracen. Ich möchte bei Steam games gerne auch mal Spiele hosten können und meinen Nas von außen erreichbar machen.
Habe ich vergessen was ein- oder auszuschalten?

Grundsätzlich muß der freizugebende Dienst überhaupt erst einmal IPv6 unterstützen.
Bei dem NAS sehe ich da weniger das Problem, aber für Steam sehe ich da eher schwarz.

Nichtsdestotrotz:
Das DK7200 gehört einfach nur auf die Mülltonne.
Ich werde hier keine Hinweise darauf geben, wie man irgendwas auch durch ein DK7200 freigeben könnte, denn das ist - weil Hinweise ja immer nur halb gelesen werden - wie eine Anleitung zum Selbstmord.

Einen einzigen Tip gebe ich:
OpenWrt mit Barrier Breaker oder höher. Wer damit klarkommt, kann es u.U. hinkriegen, die Firewall des DK7200 durch die des OpenWrt-Routers zu ersetzen.
"Komfortabel" und "OpenWrt" sind allerdings völlig unterschiedliche Welten.

Ansonsten bleibt einem Unitymedia/KBW-Kunden nur die Fritz!Box 6360 für anständige IPv6-Freigaben oder ein Business-Tarif, um wieder IPv4 zu kriegen ...
... und dann hoffentlich auch einen Tunnel als IPv6-Anbindung aufzubauen, um die Migration auf IPv6 trotzdem durchzuführen, nur dann ohne Zeit- und Erfolgsdruck, denn IPv6 kommt unausweichlich, es geht nicht einfach wieder weg, nur weil man für den Moment noch einmal eine IPv4 erhalten hat!
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: TC7200 und erreichen von IPv6

Beitragvon Helmuts » 31.08.2014, 22:17

Ich habe auch neulich versucht ein Spiel zu spielen, was mir vorerst nicht gelang. Grund dafür war ebenfalls eine iPv6 adresse.
Ich habe dann ein wenig hin und her probiert und habe nach dem Kontakt mit dem Support erstmal einige Ports freigeschaltet, die das Spiel benötigt. (unter Port-Trigger)
Danach funktionierte es immer noch nicht.

Daraufhin habe ich dann auch die Firewall ausgeschaltet und den IPv6 Firewall Schutz ebenfalls. (Die PortScan erkennung hatte ich auch ausgeschaltet)

Daraufhin konnte ich dann einige Games spielen. :pcfreak:

Es sei aber gesagt dass dies nicht so sicher ist ;)
Helmuts
Kabelneuling
 
Beiträge: 30
Registriert: 12.08.2014, 18:26

Re: TC7200 und erreichen von IPv6

Beitragvon SpaceRat » 31.08.2014, 22:47

Helmuts hat geschrieben:Ich habe auch neulich versucht ein Spiel zu spielen, was mir vorerst nicht gelang. Grund dafür war ebenfalls eine iPv6 adresse.

Nein, Grund war fehlender IPv6-Support im Spiel bzw. die Unmöglichkeit, das Spiel ohne IPv4-Portfreigaben zu spielen.
Such Dir was davon aus.

Mit anderen Worten:
Es hätte keinen Deut anders ausgesehen, wenn Du gar kein IPv6 gehabt hättest, aber IPv4 trotzdem nur mit CGN.

Helmuts hat geschrieben:Ich habe dann ein wenig hin und her probiert und habe nach dem Kontakt mit dem Support erstmal einige Ports freigeschaltet, die das Spiel benötigt. (unter Port-Trigger)
Danach funktionierte es immer noch nicht.

Natürlich nicht, da diese Freigaben ins Leere greifen, weil die Anfragen erst gar nicht bis zu Deinem Router gelangen.

Helmuts hat geschrieben:Daraufhin habe ich dann auch die Firewall ausgeschaltet und den IPv6 Firewall Schutz ebenfalls. (Die PortScan erkennung hatte ich auch ausgeschaltet)
Daraufhin konnte ich dann einige Games spielen. :pcfreak:

Da sich dadurch bzgl. der Erreichbarkeit von außen via IPv4 prinzipiell nichts ändert, gehe ich davon aus, daß es dem Spiel daraufhin gelungen ist, sich per IPv4 irgendwie von innen nach außen zu bohren.

Helmuts hat geschrieben:Es sei aber gesagt dass dies nicht so sicher ist ;)

Sofern Du die IPv6-Firewall wieder einschaltest, wäre es weitgehend sicher.
Auswirkungen auf die besagten Spiele sollte das eh nicht haben.

Da eine Erreichbarkeit per IPv4 von außen sowieso nicht gegeben ist, kann man die IPv4-Firewall am DS-lite-Anschluß jedoch getrost auf "aus" lassen, wenn es denn hilft.
Möglicherweise ist ja in den Einstellungen "mittel" und "an" ein Teredo-Filter aktiv, wie in der Fritz!Box auch, der genau diesen Verbindungsaufbau von innen nach außen stört.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: TC7200 und erreichen von IPv6

Beitragvon Helmuts » 01.09.2014, 17:35

Vielen Dank für die Zerlegung meines Beitrags. Dass macht es um einiges deutlicher.

Was meinst du aber mit der Aussage:
„Es hätte keinen Deut anders ausgesehen, wenn Du gar kein IPv6 gehabt hättest, aber IPv4 trotzdem nur mit CGN.“


„Möglicherweise ist ja in den Einstellungen "mittel" und "an" ein Teredo-Filter aktiv, wie in der Fritz!Box auch, der genau diesen Verbindungsaufbau von innen nach außen stört.“

Also ist ein Teredo-Filter die Ursache des Übels?
Wenn das Spiel keinen iPv6 Support hat dann bleibt ja als einzige Möglichkeit, die Optionen, die ich umgestellt habe, so zu lassen.
Helmuts
Kabelneuling
 
Beiträge: 30
Registriert: 12.08.2014, 18:26

Re: TC7200 und erreichen von IPv6

Beitragvon SpaceRat » 01.09.2014, 17:54

Helmuts hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben:Es hätte keinen Deut anders ausgesehen, wenn Du gar kein IPv6 gehabt hättest, aber IPv4 trotzdem nur mit CGN.

Wenn das Spiel freigegebene IPv4-Ports verlangt, ist es dafür unerheblich, ob Du IPv6 hast oder nicht.
Das Problem ist und bleibt das IPv4-lite am DS-lite-Anschluß (Mit dem eben diese Portfreigaben nicht mehr möglich sind) und nicht das vollwertige IPv6.

Ich betone das nur, weil in diversen Beiträgen immer wieder von "Problemen mit IPv6" u.ä. geschrieben wird, es handelt sich aber immer
- entweder um Problem mit IPv4 bzw. die absehbar inzwischen nötig gewordenen Workarounds wie CGN/IPv4-lite, um dem Kunden überhaupt noch IPv4-Konnektivität geben zu können
- oder um Probleme ohne IPv6, weil ohne IPv6 eben auch kein Zugriff auf IPv6-Server-/-Freigaben möglich ist
- oder - im speziellen Falle Unitymedia/Kabel - um Probleme mit der Schrottgurke TC7200.

Ich finde es wichtig, die Tatsache zu unterstreichen, daß es sich um IPv4-Probleme handelt und es seit 1996 bekannt war, daß sie kommen würden.
Mir fällt nämlich immer wieder auf, daß diejenigen, die z.B. durch einen Wechsel in einen Business-Tarif vorerst wieder IPv4 haben, sich danach auch einen Sch...[zensiert] um IPv6 kümmern, ganz so, als ginge das als Modeerscheinung wieder weg oder gar die IPv4-Probleme dem IPv6-Protokoll anlasten.
Vielmehr werden aber die Probleme mit IPv4 immer schlimmer und die Migration auf IPv6 immer unausweichlicher werden.

Helmuts hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben:Möglicherweise ist ja in den Einstellungen "mittel" und "an" ein Teredo-Filter aktiv, wie in der Fritz!Box auch, der genau diesen Verbindungsaufbau von innen nach außen stört.

Also ist ein Teredo-Filter die Ursache des Übels?

Möglich wäre es jedenfalls, bei der XBox One oder die wie aktuelle Gurke von Mickeysoft heißt, sogar sehr wahrscheinlich.

Helmuts hat geschrieben:Wenn das Spiel keinen iPv6 Support hat dann bleibt ja als einzige Möglichkeit, die Optionen, die ich umgestellt habe, so zu lassen.

Jain.
Ich würde es auf jeden Fall mit eingeschalteter IPv6-Firewall (aber weiterhin ausgeschalteter IPv4-Firewall) noch einmal probieren.
Die ausgeschaltete IPv6-Firewall wird Dir garantiert früher oder später zum Verhängnis ...
... gleichzeitig dürfte sie in keinem Zusammenhang mit dem Spieleproblem stehen, da dieses offensichtlich IPv4 und/oder einen Teredo-Tunnel oder ein Teredo-Tunnel-ähnliches Gebilde nutzt, also letztlich auch wieder IPv4.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: TC7200 und erreichen von IPv6

Beitragvon Hobie » 01.09.2014, 18:31

Ich möchte ja erstmal nur meine IPV6-Adresse erreichen von außen. Das Gerät unterstützt IPV6, nur will das tracen und pingen nicht gelingen. Immer Zeitüberschreitung bei der Anforderung...
IPV4 interessiert mich erstmal nicht^^
Hobie
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 31.08.2014, 16:21

Re: TC7200 und erreichen von IPv6

Beitragvon Helmuts » 02.09.2014, 16:36

Das kannst du laut sagen, dass die TC 7200 ne Schrottgurke ist. Mit dem neuen Update war es mir immerhin möglich mehr Einstellungen vorzunehmen als davor. Die IPv4 Firewall kann ich nicht deaktivieren, da es solch eine Option bei mir nicht gibt, sondern lediglich die iPv6-Firewall.
Bleibt mir als doch nur die deaktivierung der iPv6 Firewall.
Ich finde es echt unmöglich dass die Eigenschaft einer „Neuerung“ in Sachen IP-Adressen ein Rückgang in den Einstellungen der Ports sind :wand:
Helmuts
Kabelneuling
 
Beiträge: 30
Registriert: 12.08.2014, 18:26


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste