- Anzeige -

UM Business mit statischer IPv4 - wie funktioniert das?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

UM Business mit statischer IPv4 - wie funktioniert das?

Beitragvon Titus » 18.08.2014, 09:55

Moin allerseits,

ich habe zuletzt den Wechsel auf UM Business mit statischer IPv4-Adresse beantragt und werde im Laufe der Woche umgeschaltet.
In dieser Konstellation funktioniert die mitgelieferte FB 6360 ja nur "sehr eingeschränkt" und ich brauche einen eigenen Router mit DHCP-Funkionalität etc. Was genau nehme ich da am besten? Geht da jeder x-beliebige WLAN-Router (WLAN selbst brauche ich nicht, da ein AP im Wohnzimmer steht)? Ich habe noch einen älteren WRAP-Rechner mit m0n0wall drauf rumliegen. Habe ich mal von einem Kollegen bekommen, ihn bisher jedoch nie in Betrieb genommen. Wäre das jetzt vielleicht die passende Gelegenheit? :kratz:

Grüße
Marco
Titus
Kabelneuling
 
Beiträge: 48
Registriert: 29.01.2013, 10:56

Re: UM Business mit statischer IPv4 - wie funktioniert das?

Beitragvon cds » 18.08.2014, 12:12

Nun,

wenn man kein WLAN braucht, dann braucht es natürlich auch keinen WLAN Router.

Leider habe ich von einem WRAP-Rechner noch nie was gehört. M0n0wall ist grundsätzlcih dafür geeignet, nur sollte natürlich die Rechnerhardware auch schnell genug sein um deine 50MB auch wirklich routen zu können.
cds
Kabelexperte
 
Beiträge: 108
Registriert: 02.09.2010, 17:02
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: UM Business mit statischer IPv4 - wie funktioniert das?

Beitragvon Titus » 18.08.2014, 12:29

cds hat geschrieben:Nun,

wenn man kein WLAN braucht, dann braucht es natürlich auch keinen WLAN Router.

Da habe ich mich wohl missverständlich ausgedrückt bzw. entscheidende Informationen weggelassen: einen alten WLAN-Router habe ich noch im Keller rumliegen.

Leider habe ich von einem WRAP-Rechner noch nie was gehört. M0n0wall ist grundsätzlcih dafür geeignet, nur sollte natürlich die Rechnerhardware auch schnell genug sein um deine 50MB auch wirklich routen zu können.

Das könnte kritisch sein, wie ich mittlerweile festgestellt habe. Die alte Büchse (ist schon ungefähr 10 Jahre alt) könnte da tatsächlich etwas überfordert sein. Jeder x-beliebige Router bekäme das aber hin?
Wie ist das denn, wenn die Hardware nicht ganz ausreicht, um die 50 MBit zu schaffen, liefe dann mein restliches Internes Netz weiterhin mit 1 GBit? Weil DHCP und so...
Ich bin leider, was Netztwerktechnik angeht, recht unbeleckt.
Titus
Kabelneuling
 
Beiträge: 48
Registriert: 29.01.2013, 10:56

Re: UM Business mit statischer IPv4 - wie funktioniert das?

Beitragvon hajodele » 18.08.2014, 12:44

Du brauchst einen beliebigen Router, der technisch ans Kabel-Netz angeschlossen werden kann. Und das ist fast jeder.
Achte darauf, dass das LAN 1Gbit kann. Gibt es noch welche mit 100 Mbit?

Wenn das Teil zu langsam ist, bekommst du schlicht nicht die volle Geschwindigkeit.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3963
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: UM Business mit statischer IPv4 - wie funktioniert das?

Beitragvon koax » 18.08.2014, 13:22

hajodele hat geschrieben:Du brauchst einen beliebigen Router, der technisch ans Kabel-Netz angeschlossen werden kann. Und das ist fast jeder.

... und der nicht ausschließlich für DSL-Vebindungen gedacht ist und bei dem das Modem durch Konfiguration nicht außen vor sein kann.
Lass sicherheitshalber die Finger von Routern mit eingebautem Modem-
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: UM Business mit statischer IPv4 - wie funktioniert das?

Beitragvon Bredi » 18.08.2014, 16:46

moins,
meine erste Überlegung wäre -> brauchst du wirklich eine feste IP ?
Du hast ja die Fritz und meist reicht irgendein dyndns-Service völlig aus.
Nebenbei wechselt die IP nur recht selten und die Fritz kann so konfiguriert werden, ihre System- + Telefonlogs per email zu versenden.

Probiers einfach mal aus, da reicht ein Anruf und die stellen feste IP auf dynIP um.
Bredi
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 83
Registriert: 27.05.2011, 13:47

Re: UM Business mit statischer IPv4 - wie funktioniert das?

Beitragvon Titus » 19.08.2014, 22:29

Danke für die Idee. Die war mir heute im Laufe des Tages auch schon gekommen. Habe bei der Hotline angerufen und die werden das nach der Scharfschaltung des Anschlusses sofort wieder umändern.
Damit kann ich das mit der Firewall in aller Ruhe auf einen späteren Zeitpunkt verschieben.
Danke für eure Hilfe!
Titus
Kabelneuling
 
Beiträge: 48
Registriert: 29.01.2013, 10:56

Re: UM Business mit statischer IPv4 - wie funktioniert das?

Beitragvon Tuxtom007 » 21.08.2014, 16:17

Titus hat geschrieben:Damit kann ich das mit der Firewall in aller Ruhe auf einen späteren Zeitpunkt verschieben.

Falls du doch noch eine brauchen sollteste - klar kann man das mit einem kleinen PC machen, worauf IPCop, Sophos oder ähnliches läuft, ist in meinen Augen für den Hausgebrauch aber vollkommen sinnfrei, da es mitlerweile sehr gut Router gibt, die das besser, schneller und vor allem stromsparender können.

Kleine Insidertip: Mikrotik-Router

Nachteil: aufwendig in der Konfiguration, weil auspacken-einschalten-läuft ist bei denen nicht, da setzt erst mal einiges an Grundkonfiguration voraus und somit auch KnowHow. IPTables sollte z.b. kein Fremdwort sein, darauf basiert die Firewallfunktion.
Provider: UM 200/20 MBit-2play Premiumj, Fritbox UM 6490, 2x SNOM D765 VoIP-Telefon, 1 AVM-Dect-Telefone, Mikrotik CoreRouter, 2 x Mikrotik MiniSwitche, AVM Fritz-Repeater 1750E, AVM PowerLan 1000

Bild
Tuxtom007
Übergabepunkt
 
Beiträge: 352
Registriert: 27.03.2011, 11:02

Re: UM Business mit statischer IPv4 - wie funktioniert das?

Beitragvon Titus » 22.08.2014, 07:25

Danke für den Tipp. Insbesondere das "stromsparender" ist ein Argument. Ich wollte nicht 100 € im Jahr an Stromkosten dafür bezahlen.
Titus
Kabelneuling
 
Beiträge: 48
Registriert: 29.01.2013, 10:56


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 41 Gäste