- Anzeige -

Provisionierungsprobleme bei Kabelbw UNGLAUBLICH

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Provisionierungsprobleme bei Kabelbw UNGLAUBLICH

Beitragvon ratcliffe » 12.08.2014, 07:40

No_Go hat geschrieben:Du glaubst doch nicht im Ernst, dass es Kabelbw weh tut, wenn ich auf 50 Euro Schadenersatz bestehe? Und dafür müsste ich dann noch ein paar Bettelbriefe schreiben?!

Da geht es nicht ums Betteln sondern um Dein Recht als Verbraucher.
Du machst eine Aufstellung der Mehrkosten und schickst sie an KabelBW mit der Aufforderung um Begleichung. Fertig.
Wenn Du das alleine machst, spielen die sagen wir mal 50 Euro keine große Rolle. Bei 100 Betroffenen sind das schon 5000 €.
Vielleicht merken sie dann mal was.
Schwieriger wird es natürlich, wenn sie das ignorieren. Dann hilft dann schätze ich nur noch ein Rechtsanwalt (wohl dem, der eine Rechtsschutzversicherung hat).

Bei all Deinem berechtigten Ärger sollte man allerdings nicht aus den Augen verlieren, dass bei der Mehrzahl der UM-KBW-Kunden der Anschluss problemlos läuft, und dass es verfahrene Fälle wie Deine auch bei anderen TK-Anbietern gibt.
Vielleicht kennst Du die Rubrik "Vorsicht Kunde" in der Zeitschrift c't, da ist das ein Dauerthema. Vielleicht solltest Du denen mal schreiben.
Da kann jeder nur hoffen, dass es einen nicht selbst trifft.
Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 742
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Provisionierungsprobleme bei Kabelbw UNGLAUBLICH

Beitragvon No_Go » 12.08.2014, 15:08

ratcliffe hat geschrieben:...... und dass es verfahrene Fälle wie Deine auch bei anderen TK-Anbietern gibt......


Ja.... und Verrücktes :!:

Die Gutschriften sind wieder drauf :roll:

Das es das immer wieder gibt ist mir auch klar. Vor allem wollte ich das so nicht haben, denn jetzt müssen wir auf ein Doppelader im Telekomnetz zurück, dass vor Jahren stillgelegt wurde. Ich fürchte der Ärger ist vorprogrammiert.

Nur kann ich so wie Kabelbw mit uns umgegangen ist, kaum den Schritt vermeiden.

Es ist nicht so sehr der Fehler. Fehler passieren überall. Es ist wie kommuniziert wird. Nicht wirklich eine Information erhält. Auf Angebote zurück auf das alte Paket zu gehen ablehnend reagiert wird, da das laut Kundenhotline auch nicht funktioniert.

Das geht jetzt seit dem 26.06 so und wird mich noch mindestens 6 Wochen beschäftigen. Alles nur weil meine Mutter das Internet, welches sie nicht nützte, nicht mehr mitbezahlen wollte. Es war ihr nicht zu erklären, dass es bei anderen Anbietern auch ohne Internet teuerer ist. In ihrer Vorstellung kostet es mehr, wenn man mehr hat.
Bei den Angeboten stolperte ich dann über das 2play Paket und die Komfortfunktion mit den zustätzlichen Rufnummern.

Bisher hatte ich die Telefone über eine alte TK Anlage verteilt, da diese aber keine CLIP-Funktion unterstützt und das alle ihre Bekannte so toll finden, hab ich die TK Anlage ausgebaut. Danach muss sie jetzt die steilen Treppen zum Telefon nach unten hetzen. Ist aber nicht in der Lage die letzte Nummer anzeigen zu lassen.

Das ist auf der Fritzbox mit Fritzfon einfacher und da kann ich auch über den Fernzugriff nachschauen. Sie ruft mich dann sowieso immer an und fragt wer angerufen hat. Mit dem alten Router musste ich immer sagen, das weiß ich auch nicht, wodurch die nächste Heulattacke ausgelöst wurde.

Ich werde hinten und vorne nicht mit dem alten Haus fertig. Der Garten meines Vaters der als Rentner jeden Tag von morgens bis abends darin verbrachte, wächst mir im wahrsten Sinne des Wortes über den Kopf.

Dazu bin ich alleinerziehend und arbeite 90%

.... und dann diese Tschuldigung "Schei.."

Ich bin so auf dieses blöde Telefon angwiesen........ und meine Mutter macht mich selbst mit dem Seniorenhandy wahnsinnig, da sie ständig auflegt, anstatt abzuheben. Klappt es dann endlich heult sie wie furchtbar das alles ist mit dem Telefon und alte Menschen würden weg gehören, etc. pp.

Dann rufst Du hochverzweifelt die Hotline an. Wenn Du Glück hast hängst Du fünf Minuten in der Schleife, wenn Du Pech hast über eine Stunde....... und dann sagt Dir da jemand..... "Wir hatten sie doch um Geduld gebeten".... nach 40 Tagen?
Wie wärs den mit einer anderen Fritzbox
Ich bin immer noch für s zurückschalten
etc......

Es muss jetzt eine Lösung her, so geht es nicht! Ist ihnen eigentlich klar, wieviel Zeit ich jeden Tag mit diesem Thema verbringe? Ich will jetzt sorfort jemanden sprechen der Ahnung hat oder was zu sagen..... Dann heißt es so lassen sie nicht mit sich sprechen..... aber anders passiert hier nichts. Schreiben sie doch eine Beschwerde per Mail.
Klar, aber die wird ja genauso ignoriert.

Und jetzt? Jetzt weiß ich, dass ich vermutlich nochmal 6 Wochen in der Situation verbringe. Nur..... wäre das vielleicht bis Weihnachten so weitergegangen oder wie meine Mutter vermutet, die sind verärgert, dass ich mit dem Vertrag unzufrieden war und geben mir nie wieder ein Telefon, weil sie das bemerkten *heul*

AAAHHHHHH :!: :!: :!:

Welch ein Alptraum :heul:
No_Go
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 10.07.2014, 14:09

Re: Provisionierungsprobleme bei Kabelbw UNGLAUBLICH

Beitragvon No_Go » 16.08.2014, 05:02

Jetzt liegt auch die Kündiung bereits wieder 13 Tage zurück. Der Satz, ich erwarte eine schriftliche Bestätigung..... ist wohl völlig verpuft.

Wie kann ich nach fast zwei Monaten noch glauben, dass Kabelbw in irgendeiner Form der Kommunikation mächtig ist...... vielleicht, weil das mit ihrem Angebot etwas zu tun hat?

Jaaaa, aber nur wirklich ganz wenig.... :wand: nö... so ist s besser :zerstör:
No_Go
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 10.07.2014, 14:09

Re: Provisionierungsprobleme bei Kabelbw UNGLAUBLICH

Beitragvon No_Go » 18.08.2014, 16:54

Immer noch nichts..... :confused:
No_Go
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 10.07.2014, 14:09

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste