- Anzeige -

Wechsel zu KabelBW - offene Fragen

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Wechsel zu KabelBW - offene Fragen

Beitragvon w00dy » 10.07.2014, 15:20

Hallo zusammen,

bei mir steht demnächst evtl. ein Wechsel von DSL zu Kabel an und ich hätte da noch ein paar Fragen.
Ich bedanke mich schon mal vorab für eure Hilfe :).

Folgende Ausgangssituation:
Momentan habe ich in der alten Wohnung noch einen DSL16k Leitung mit einer FB7390.
Ich ziehe demnächst um. Am neuen Wohnort ist (leider) nur DSL6k möglich. Daher meine Idee einen Wechsel auf Kabel (lt. Check bis 150Mbit) durchzuführen.

Mögliche neue Situation:
Meine Idee war nun bei KabelBW den Tarif "Internet 50" zu buchen und einen externen VoIP-Anbieter für Telefonie zu nutzen.

In einem Sicherungskasten der Wohnung befindet sich eine KabelTV-Buchse, ein Telefonanschluss und ein Patchpanel mit Kabelverbindungen in alle Räume.
Bei DSL wäre die Konfiguration für mich keine Frage: Telefonkabel an die FB, über LAN der FritzBox an das Patchpanel.

Über KabelBW bin ich mir nicht sicher wie ich diese Konfiguration abbilden kann.
Ist die Verkabelung dann folgendermaßen: Kabeldose an KabelBW Modem/Router, Modem/Router an LAN1 von FritzBox und dann die restlichen LANs der FN an das Patchpanel?
Oder macht es mehr Sinn hier den KabelBW Router als Hauptrouter zu verwenden. Also die LANs des KabelBW Router an das Panel und die Fritzbox als IP-Client einzustellen und zusätzlich damit die WLAN Versorgung aufzubauen?

Seht ihr eventuelle noch ein andere Möglichkeit?
Welches Gerät bekomme ich überhaupt von Kabelbw? Im Internet steht etwas von "WLAN", aber nirgends welches Gerät genauer.
Wie sieht es aus mit VPN zur Fritzbox hin (bei beiden o.g. Konfigurationen)? Geht VPN überhaupt aufgrund der IPv6 Problematik?

Danke Danke und VG,
w00dy
w00dy
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 10.07.2014, 15:19

Re: Wechsel zu KabelBW - offene Fragen

Beitragvon Joerg123 » 10.07.2014, 20:12

deine IPv6-Problematik/VPN sehe ich eigentlich nur im letzten Satz erwähnt *g*

wenn du eh "nur" 50 MBit willst nimm dir nen Business Tarif (hab ich ebenfalls, wenn auch bei Unity-NRW)
und Telefon würde ich grundsätzlich auch bei KabelBW raten, denn dann läuft die Telefonkiste definitiv, weil extra Verbindung - und bei dem Preis ISDN-like Telefon
du bekommst ne Fritzbox für Kabel (6360er)
bei ner festen IP musst du einen Router dahinter schalten (wie es dann mit Teflon aussieht weiss ich garnicht), aber zwingend nötig ist die ja nicht, ich habe drauf verzichtet und nutze lieber die 6360er direkt ohne 2ten Router
und wenn ich mal Probleme/Fragen hatte, dann scheint mir die Businesshotline doch leichter erreichbar zu sein
siehe http://www.kabelbwbusiness.de/produkte- ... lefon.html

PS: Preise sind, wie bei Unity-NRW ohne MWSt - insgesamt also 35,80 rum (dafür gibts sogar jeden Monat ne Rechnung per Post *g*)
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.50
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox
Joerg123
Übergabepunkt
 
Beiträge: 430
Registriert: 29.09.2011, 18:27


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 42 Gäste