- Anzeige -

Trotz 3-Play um die Kabelgebühren rumkommen?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Trotz 3-Play um die Kabelgebühren rumkommen?

Beitragvon breckofresh » 24.06.2014, 14:36

Hallo,

ich hoffe ich bin mit meiner Frage im richtigen Unterforum, ansonsten bitte verschieben.
Aktuell wohnen wir zur Miete und haben ds 3-Play 100-Paket gebucht.
Nun haben wir uns aber ein Haus gekauft, welches erst noch saniert werden muss. In diesem Zuge soll auch eine Satellitenanlage installieren werden.
Jetzt haben ich schon zum Ende der Mindestvertragslaufzeit schriftlich um Umstellung auf 2-Play gebeten (da fallen, laut meiner Recherche, die 17,90€ nicht). Dies ist aber erst im Oktober 2015.
Gibt es die Möglichkeit, sich auch mit 3-Play einen Sperrfilter oder ähnliches einbauen zu lassen, um so wenigstens die Kabelgebühren bis zur endgültigen Umstellung zu sparen.

Hat da jemand mit Erfahrungen?
breckofresh
Kabelneuling
 
Beiträge: 47
Registriert: 01.12.2012, 20:28

Re: Trotz 3-Play um die Kabelgebühren rumkommen?

Beitragvon Knifte » 24.06.2014, 14:50

Meines Wissens nicht, da 3play ja zwingend einen Kabelanschluss für TV voraussetzt. Und sofern technisch auch Telefon, Internet und TV empfangbar sind, wird dein 3play-Vertrag ganz normal weiterlaufen.

Zum Ende der Vertragslaufzeit kannst du dann selbstverständlich in einen 2play-Tarif wechseln und den Anschluss für den TV-Empfang via Kabel kündigen.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Trotz 3-Play um die Kabelgebühren rumkommen?

Beitragvon breckofresh » 24.06.2014, 15:21

technisch empfangbar ist es auf jeden Fall, da im Keller schon ein Verstärker von Unitymedia hängt.
Schade, aber sowas hab ich mir schon gedacht.
breckofresh
Kabelneuling
 
Beiträge: 47
Registriert: 01.12.2012, 20:28

Re: Trotz 3-Play um die Kabelgebühren rumkommen?

Beitragvon SpaceRat » 25.06.2014, 13:06

Ich würde es einfach mal versuchen, das telefonisch zu klären.

Vielleicht würde sich ja Unitymedia darauf einlassen, wenn Du gleichzeitig von 100 auf 150 MBit/s hochgehst, damit wäre zwar der neue 2play-Vertrag an sich teurer als der alte 3play-Vertrag, aber wenigstens hättest Du auch was von den Mehrkosten bzw. insgesamt wäre es ja immer noch günstiger als 3play 100 + Kabel-Anschluß und ggf. würde es UM zu einer Kulanzlösung motivieren.

Sofern Du derzeit die Horizon-Kiste hast und diese auch der Kabel-Router ist, könnte auch die Aufstockung um die Option "Telefon Komfort" zur Verhandlungsmasse genommen werden, ansonsten gibt's bei 2play nämlich das Drecknikotzlor DK7200 und das ist eine Katastrophe.

Außerdem würde ich UM vermitteln, daß sie im Haus zwei Dosen montieren müßten, wenn sie auf der Fortführung des Kabel-Anschlusses bestehen, da ihr selbstredend bei vorhandener Sat-Anlage keine zusätzliche Verkabelung für Kabel-TV vorgesehen habt und es selbstverständlich ein getrenntes Arbeitszimmer gibt, in dem das Modem zu stehen kommen müßte, der Fernseher aber im Wohnzimmer verbliebe ...


Und noch ein weiterer Gedanke:
Sofern bei Euch derzeit die Horizon-Kiste Kabelrouter spielt, wärt Ihr einer der Grenzfälle, die noch IPv4 haben (Da die Horizon kein DS-lite kann), es aber bei einer Umstellung möglicherweise verlieren würden (Wenn Eure Mindestlaufzeit erst Oktober 2015 endet, dann seid Ihr auf jeden Fall Neukunden, die immer DS-lite kriegen, wenn es die Hardware kann).

Wenn Euch IPv4 (z.B. wegen IPv4-Portweiterleitungen) wichtig ist, dann ist ein Wechsel auf 2play generell keine Option, wohl aber ein Wechsel in einen der Business-Tarife (Mit IPv4).
Die Businesstarife gibt es generell nur mit Internet oder Internet+Telefon, aber nicht als Combo aus Internet+Telefon+TV, trotzdem läßt einen Unitymedia normalerweise dorthin wechseln, weil's als Upgrade zählt. Damit hättet Ihr dann keinen Tarif mehr, der einen Kabelanschluß für TV voraussetzt ...
Der Kabelanschluß selber wiederum kann eine völlig andere Kündigungsfrist/Mindestlaufzeit haben als das bestehende 3play-Paket ...
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Trotz 3-Play um die Kabelgebühren rumkommen?

Beitragvon Bastler » 28.06.2014, 10:42

Außerdem würde ich UM vermitteln, daß sie im Haus zwei Dosen montieren müßten, wenn sie auf der Fortführung des Kabel-Anschlusses bestehen, da ihr selbstredend bei vorhandener Sat-Anlage keine zusätzliche Verkabelung für Kabel-TV vorgesehen habt und es selbstverständlich ein getrenntes Arbeitszimmer gibt, in dem das Modem zu stehen kommen müßte, der Fernseher aber im Wohnzimmer verbliebe ...

Kostenlos macht UM das nicht (in diesem Fall wie ich finde sogar durchaus zu recht).
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 37 Gäste