- Anzeige -

Welche Dose für Kabel und Sat Empfang

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Welche Dose für Kabel und Sat Empfang

Beitragvon brot84 » 16.06.2014, 12:38

Hallo zusammen, ich möchte mein Kabelmodem umstellen, damals hat der Techniker netterweise mir ein zweites Koax Kabel ins Wohnzimmer gelegt.

Nun habe ich mir fälschlicherweise ein Braun MMD 7 bestellt in der Annahme das dort 2 Eingänge vorhanden sind, diese Dose ist wohl aber nur geeignet wenn man das über einen Rückkanalfähigen Multischalter anführt quasi auf einem Kabel. Ich möchte das aber separat anfahren sprich das eine Kabel für BK Internet und das andere für Sat, gehe ich richtig davon aus das ich die MMD 10 mir zulegen muss?

Habe beim Sat empfang nur 2 Ableitungen liegen die jeweils ein Zimmer anfahren sind also keine anderweitigen Dose vorhanden.Die Multimediadose ist ebenfalls an einem separaten Strang über eine Weiche? Angeschlossen.Hoffe das hilft bei der Hilfe, dank im voraus
brot84
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 05.02.2010, 09:35

Re: Welche Dose für Kabel und Sat Empfang

Beitragvon koax » 16.06.2014, 14:18

Welche Dose wurde denn vom Techniker verbaut? (genauer Typ - Werte)
Wenn Du das in Typ und Werten nichts Gleiches einbaust, veränderst Du Deine Modemwerte.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Welche Dose für Kabel und Sat Empfang

Beitragvon Dinniz » 16.06.2014, 17:31

Für die MMD7 musst du vorher die Signale über einen Diplexer zusammenführen.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Welche Dose für Kabel und Sat Empfang

Beitragvon brot84 » 16.06.2014, 23:43

So, habe die Dose die der Techniker damals ins Wohnzimmer eingebaut hat mal zur Hand genommen, die hatte ich ja damals gegen eine Sat Dose getauscht das Koaxialkabel von UM hatte ich ja dann abgeklemmt.Die MMD 7 kann ich wieder zurückschicken weil ich meine Unicable Matrix von Jultec weit weg befindet, ich muss wie gesagt mit einem Sat Koax Kabel und dem BK Koax die Dose anfahren. Zusammenführen geht leider nicht auch wenn's mir lieb gewesen wäre.

Auf der Multimediadose steht btv 1465 Data und ist mit folgenden Werten versehen: AD: 3x14 dB DD: 1,8 dB

Dann wäre ja die MMD 10 ja auch falsch wenn ich da richtig liege oder? Mal gut das ich hier nachgefragt habe, will ja auch nicht dadurch irgendwelche Störungen verursachen.

Der Sperrfillter den der Techniker an dem Strang fürs Wohnzimmer eingesetzt hat muss dann an den Schlafzimmer Strang wo das Modem im Moment noch steht oder kann dieser weggelassen werden? klang damals so, unitymedia fordert das aber brauch eigentlich nicht.
brot84
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 05.02.2010, 09:35

Re: Welche Dose für Kabel und Sat Empfang

Beitragvon reset » 17.06.2014, 01:00

brot84 hat geschrieben: Mal gut das ich hier nachgefragt habe, will ja auch nicht dadurch irgendwelche Störungen verursachen.


Gute Idee! Denn für Störungen, die Du verursachst, kannst Du auch in die Haftung genommen werden.

Gruß reset
Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1367
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Welche Dose für Kabel und Sat Empfang

Beitragvon Dinniz » 17.06.2014, 01:50

Es gibt im Moment keine Dosen mit seperaten Anschlussklemmen für Sat und BK.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Welche Dose für Kabel und Sat Empfang

Beitragvon brot84 » 17.06.2014, 11:59

Verdammt, nun dann kann ich das ganze Ad acta legen, ist so was von doofe das ich keine BK Leitung zur Unicable Matrix bekomme, nun ja altes Haus und leerrohrmangel macht's möglich oder eben nicht:(. trotzdem danke für eure Mühen
brot84
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 05.02.2010, 09:35

Re: Welche Dose für Kabel und Sat Empfang

Beitragvon koax » 17.06.2014, 13:59

brot84 hat geschrieben:Auf der Multimediadose steht btv 1465 Data und ist mit folgenden Werten versehen: AD: 3x14 dB DD: 1,8 dB

Dann wäre ja die MMD 10 ja auch falsch wenn ich da richtig liege oder? Mal gut das ich hier nachgefragt habe, will ja auch nicht dadurch irgendwelche Störungen verursachen.

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, hast Du 2 hintereinanderliegende Dosen installiert.
Wenn es der Techniker richtig gemacht hat, passt das zur Hausverkabelung und er hat Durchgangsdosen verwendet. Die letze Dose dieser Durchgangsdosen wird mit einem Widerstand abgeschlossen und somit zur Enddose.

Die Dose, die Du beschafft hast ist keine Durchgangsdose sondern eine Stichdose und würde somit nicht zur Verkabelung passsen. Stichdosen werden als einzige an einem Strang hinter einem Abzweiger benutzt. Sie haben eine geringe Anschlussdämpfung und sie entkoppeln den Strang nicht. Die Entkoppelung geschieht durch den Abzweiger.

Wenn Du also jetzt 2 Durchgangsdosen hast sollten diese in ihren Anschlussdämpfungen abgestuft eingesetzt werden um Pegelverluste auszugleichen.
Beispiel:
Die 1. Dose hat 14 db Anschlussdämpfung.
Die 2. Dose hat 10 db Anschlussdämpfung
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Welche Dose für Kabel und Sat Empfang

Beitragvon Bastler » 17.06.2014, 19:56

Er hat aber doch einfach nur das Problem, dass er zwei getrennte Zuleitungen für Sat und Kabel hat und diese in einer Dose anschließen möchte, oder sehe ich das falsch?
Die technisch "sauberste" Lösung wäre dann einfach zwei Dosen zu nehmen, die BK-Dose so zu belassen wie sie der TK eingebaut hat und zusätzlich eine Sat-Dose einzubauen.
Alles andere klappt nicht. Es gibt zwar z.B. von Kathrein auch breitbandige "Dual"-Dosen, wo man zwei völlig unabhängige Buchsen in einer Dose hat (so ähnlich wie eine Twin-Sat-Dose, nur halt breitbandig), genaue Type müsste man im Katalog raussuchen, aber das sind ausschließlich Stichddosen, was zwar für Sat auch ok wäre, für BK aber falsch, wenn da vorher eine Durchgangs-MMD drin war.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Welche Dose für Kabel und Sat Empfang

Beitragvon brot84 » 17.06.2014, 23:20

@Bastler, du hast es genau richtig erfasst. Hm, werde mich mit dem Gedanken anfreunden müssen, nun muss ich die Satleitung wieder verlängern sieht halt [zensiert] aus mit aufputzdose, aber ist wohl nicht anders zu machen, schade.
brot84
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 05.02.2010, 09:35

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 57 Gäste