- Anzeige -

High Ping

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: High Ping

Beitragvon stamps » 27.07.2014, 23:33

Also ich kann dir GARANTIEREN (da ich die Traceroutes immer verglichen habe), dass es mit IPv6 vollkommen normale Tracerts (25-30ms) gibt.
Laut der Grafik, die ich oben angehangen habe, habe ich am DS-Lite (hier Dortmund) teilweise 60% Packetloss.

Also gehe ich davon aus, dass es definitiv am DS-Lite/IPv6 Problem liegt. Die Frage ist nur, was dagegen getan werden kann. Die Antwort wird häufig lauten: Business-Tarif. Aber ich möchte mal Möglichkeiten von Unitymedia aufgezeigt bekommen, bevor ich für einen Mehrpreis dann auch meine Leistung abrufen darf.

Manche meinen auch, dass ein Horizon-Paket hilft, da die Geräte wohl nur IPv4 können und damit auch der Anschluss umgestellt werden müsste. Ob das aber wirklich hilft, weiß ich nicht. Da würde ich gerne von UM sehen, dass sie auf die Idee kommen, da mal testweise umzustellen oder zu helfen. Aber was ist schon ein Dienstleister ...
stamps
Kabelneuling
 
Beiträge: 49
Registriert: 29.06.2014, 21:10

Re: High Ping

Beitragvon SpaceRat » 28.07.2014, 00:09

stamps hat geschrieben:Also ich kann dir GARANTIEREN (da ich die Traceroutes immer verglichen habe), dass es mit IPv6 vollkommen normale Tracerts (25-30ms) gibt.

Dann liegt's am AFTR-Gateway bzw. dessen Überlastung.
So ein AFTR-Gateway ist eben auch nur ein Rechner, der alles, was man durch ihn durchjagt, irgendwie verarbeiten muß.

Augenscheinlich gibt es zu wenige/zu schwachbrüstige Gateways bezogen auf die Menge der Nutzer.

stamps hat geschrieben:Also gehe ich davon aus, dass es definitiv am DS-Lite/IPv6 Problem liegt. Die Frage ist nur, was dagegen getan werden kann. Die Antwort wird häufig lauten: Business-Tarif.

Business-Tarif ist auch nur ein Workaround, wenn auch ein relativ eleganter, aber keine Lösung.

Wenn sich alle oder auch nur "zu viele" Kunden in Business-Tarife oder solche mit Horrorkotz-Box retten, dann müßte sich UM was Neues einfallen lassen, wem man jetzt die IPv4-Adressen abnimmt, denn mehr werden's eben nicht mehr.

Es brächte aber schon deutlich Entlastung, wenn mal die ganzen Ranzelrouter-Kaskaden außer Betrieb genommen würden, also die 15-EUR-IPv4-only-Schrottrouter hinter dem IPv6-kann-ich-auch-nicht-wirklich-Schrottrouter DK7200 von UM.
Ich predige das seit Jahr und Tag: Diese 15-EUR-IPv4-only-Router gehören auf den Müll. Das Netz dahinter ist nur noch IPv4-only an einem IPv6-only-Anschluß, d.h. es wird sämtlicher Traffic durch den DS-lite-Tunnel gequält und die DS-lite-Gateways somit zusätzlich belastet. Aber nein, der Dreck-Link PFFFT158 funkt ja drei Meter weiter als die Fritz!Box ...
Jeder, der durch so einen Müll das AFTR-Gateway nutzlos z.B. mit Youtube-Traffic (Am besten 4K-UHD) zumüllt, obwohl Youtube IPv6-tauglich ist, gehört geschlagen.

Aber UMKBW ist es natürlich auch selber schuld:
Die (meisten) Leute wollen Fritz!Boxen, kriegen dann aber einen Elektronikschrott vom allerfeinsten auf den Tisch geknallt ... da ist es doch logisch, daß die Leute zumindest versuchen, die Fritte (oder einen anderen Router) ohne Anpassung zum IP-Client/Access Point dahinter zu betreiben und scheinbar (aber auch nur scheinbar) funktioniert das ja auch (irgendwie).
1&1 kriegt es ja auch hin, fast jedem Kunden eine Fritz!Box 73x0 oder gar 7490 zu spendieren, sogar geschenkt, pleite geht man dadurch als Provider also offenbar nicht. M-Net kann's ja auch.
Mit einer Fritte 6360 wären mindestens 90% der Kunden zufrieden, hätten gleichzeitig funktionierendes IPv6 und würden die AFTR-Gateways nach und nach immer weniger belasten ... Aber nein, bei Unitymedia mußte man ja unbedingt zum 3 ct Resterampenrouter greifen ...
Dazu noch die Hammeridee, für die Freischaltung der WLAN-Funktion 30 EUR extra abzukassieren und man hat als Provider wirklich alles getan, damit auch der letzte Kunde einen zweiten Rotzrouter ans Netz klemmt ...

Was man also als Kunde tun kann:
Das eigene Netzwerk auf korrekten Aufbau prüfen. Keine Router-Kaskade und durchgängige IPv6-Anbindung bis zum Client. Damit muß weniger Traffic durch's AFTR-Gateway, man ist also selber seltener betroffen und nimmt auch den anderen nicht nutzlos Kapazität vom Gateway weg.

Nichtsdestotrotz hat UMKBW natürlich dafür zu sorgen, daß die AFTR-Gateways für die Anzahl der Kunden und das von UMKBW verantwortete Nutzungsprofil ausreichend dimensioniert sind.
Wenn UM durch den Elektronikschrott für 50% mehr Traffic im Gateway sorgt als nötig wäre, haben sie auch für diese 50% Plus die Kapazitäten zu schaffen.

Und das ist dann kurz- bis mittelfristig auch die einzige echte Lösung:
Mehr AFTR-Kapazitäten. Viel mehr.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: High Ping

Beitragvon buzzoo » 28.07.2014, 03:00

@ stamps

keine ahnung wo du grade in DO wohnt, aber hier in brackel ab ich seit beginn der sommerferien (oder ein paar tage vorher) keine probleme mehr.

wenn dir UM wieder einen techniker schicken will und der dann bei dir anruft wegen termin, frag mal wegen einer 24std leitungüberprüfung nach. haben die bei mir auch gemacht und k.a. 10tage später lief dann alles wieder so wie es sollte. bei mir waren das leute von der tele-union und die kennen das problem mit der überlastung und wie der techniker mir sagte, haben viele das problem und UM weiss das auch schon seit mehreren monaten.

also immer weiter druck machen.
buzzoo
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 05.06.2014, 18:54

Re: High Ping

Beitragvon SpaceRat » 28.07.2014, 03:18

buzzoo hat geschrieben:seit beginn der sommerferien (oder ein paar tage vorher) keine probleme mehr.

Keine Angst, die Probleme kommen (mit den Urlaubern) zurück, genauso wie der Stau auf dem Weg zur Arbeit.

Das Problem mit dem AFTR-Gateway ist absolut das selbe wie das mit dem morgendlichen Stau:
Weil alle Firmen meinen, mitten in der Nacht anfangen zu müssen, sind Deutschlands Straßen zwischen 6 und 9 hackedicht. Während der Ferien, besonders der Sommerferien, wähnt man sich dann sogar auf dem Weg zur Arbeit im Paradies, weil man 'ne halbe Stunde länger pennen kann, da die Wegezeit zur Arbeit entsprechend kürzer ausfüllt, die Hälfte der Pappnasen, die einem sonst im Weg stehen, ist nämlich auf Malle.

Klar, gefahren wird trotzdem noch, können sich ja längst nicht mehr alle echten Urlaub leisten, aber da fährt eben ein Rest zwischen 6 und 9 zur Arbeit, andere um 10 ins Schwimmbad und andere nachmittags zum Grillen bei Freunden ...

Im Internet ist das nicht anders:
Die einen ballern jetzt am Roten Meer das Netz von Vodafone Egypt zu, die anderen auf Malle das von Telefonica, ...
Und die Daheimgebliebenen surfen teils vormittags, weil sie abends zum Grillen/Komasaufen wollen; teils abends, weil sie tagsüber ins Schwimmbad wollen, ...


Wenn dann nach den Ferien alle zurück sind und wie eine blöde Herde Kühe morgens zur Arbeit und abends nach Hause trotten, dann sind auch zuverlässig wieder die Straßen von 6-9 und 16-18 Uhr sowie das Internet von 18-22 Uhr voll.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: High Ping

Beitragvon stamps » 28.07.2014, 08:41

buzzoo hat geschrieben:@ stamps

keine ahnung wo du grade in DO wohnt, aber hier in brackel ab ich seit beginn der sommerferien (oder ein paar tage vorher) keine probleme mehr.

wenn dir UM wieder einen techniker schicken will und der dann bei dir anruft wegen termin, frag mal wegen einer 24std leitungüberprüfung nach. haben die bei mir auch gemacht und k.a. 10tage später lief dann alles wieder so wie es sollte. bei mir waren das leute von der tele-union und die kennen das problem mit der überlastung und wie der techniker mir sagte, haben viele das problem und UM weiss das auch schon seit mehreren monaten.

also immer weiter druck machen.


Ich wohne in Duisburg, werde aber über den Dortmunder AFTR geleitet. Westkabel ist meinem Fall der Dienstleister, der im Auftrage UMs hier nicht vorhandene Leitungsfehler suchen darf. Den Tipp mit der 24h Prüfung werde ich mal anregen, wenn sich nochmal einer melden sollte.

Lustigerweise habe ich damals die 6360 bekommen, aber war mir schon klar, dass das auch nur bedingt ein "Upgrade" ist :)

Ich frage mich nur, wie lange das Ganze noch gut geht. Beschweren sich einfach noch zu wenig Leute bei UM, als dass man sich gezwungen sähe Kapazitäten aufzurüsten?
stamps
Kabelneuling
 
Beiträge: 49
Registriert: 29.06.2014, 21:10

Re: High Ping

Beitragvon lampelampe » 28.07.2014, 23:06

stamps hat geschrieben:
buzzoo hat geschrieben:Ich frage mich nur, wie lange das Ganze noch gut geht. Beschweren sich einfach noch zu wenig Leute bei UM, als dass man sich gezwungen sähe Kapazitäten aufzurüsten?


Ich glaube denen ist das relativ egal wenn sich ein paar Leute beschweren. Vielleicht wäre es hilfreich wenn eine Seite wie heise über die UM Missstände berichten würde.
lampelampe
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 29.06.2014, 04:09

Re: High Ping

Beitragvon Keksmonster226 » 29.07.2014, 09:47

Vorgestern und gestern Top Werte.

Ich bete das es nicht an den Ferien liegt.


Wobei..sitzen da die Kids nicht den ganzen Tag vor PC/Konsole streamen und daddeln bis die Finger bluten? :hammer:
Keksmonster226
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 11.06.2014, 12:34

Re: High Ping

Beitragvon SpaceRat » 29.07.2014, 23:07

Keksmonster226 hat geschrieben:Ich bete das es nicht an den Ferien liegt.

Dürfte aber mit dazu beitragen.

Keksmonster226 hat geschrieben:Wobei..sitzen da die Kids nicht den ganzen Tag vor PC/Konsole streamen und daddeln bis die Finger bluten? :hammer:

Wenn sie den ganzen Tag davor sitzen, dann entzerrt sich die Sache aber auch.
Daddeln belastet die Leitungen auch nicht allzusehr, da werden keine Gigabytes an Daten durch die Gegend geschaufelt.

Wer sich also bereits von 11 bis 15 Uhr die Augen auf Youtube eckig geguckt hat, ist ab 15 Uhr schon mit dem Abknallen von Terroristen beschäftigt und gibt Bandbreite für die Spät-Youtuber frei ....
Außerhalb der Ferien pennt man ja noch bis mittags auf der Schulbank und kann dann erst entsprechend später mit Youtube anfangen, ist ergo auch später beim Ballern angekommen.

Ich meine, die Arbeit bleibt ja immer dieselbe, sie verteilt sich aber anders auf den Tag.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: High Ping

Beitragvon SpaceRat » 30.07.2014, 09:51

Für diejenigen, die die Probleme mit dem hohen Ping immer noch haben, hätte ich hier einen potentiellen Workaround.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: High Ping

Beitragvon Keksmonster226 » 30.07.2014, 10:31

Klingt logisch, einfach und super!


Mal in der FitzBox basteln wenn es wieder auftritt. Gibt es da Geschwindigkeitseinbußen?
Keksmonster226
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 11.06.2014, 12:34

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 17 Gäste