- Anzeige -

Bevorstehender Umzug - Neukunde

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Bevorstehender Umzug - Neukunde

Beitragvon Kerby » 26.05.2014, 12:52

SpaceRat hat geschrieben:
Kerby hat geschrieben:Ich wollte nur drauf hinweisen, ob bitte jemand so nett seien könnte und vil kurz
eine Meinung zu den Schaltungen im Keller (siehe Bilder, oben) geben könnte.
Vielen Dank! :super:

Naja, unsere Röntgenbrillen sind in Reparatur ...


Super, danke für den indirekten ERSTEN Hinweis, dass ihr mit den Bildern nix anfangen könnt ^^
Wusste ich ja nicht.
Kerby
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 23.05.2014, 03:26

Re: Bevorstehender Umzug - Neukunde

Beitragvon Knifte » 26.05.2014, 13:14

NAja, was soll man mit den Bildern auch groß anfangen können?

Immerhin ist da ein HÜP auf den Fotos abgebildet. Aber was sich in den anderen Schränken bzw. dem anderen Schrank tut, können wir ja nicht sehen. Es sieht aber relativ aktuell asu, von daher dürfte das wohl auf einem relativ aktuellen Stand sein. Den Rest sollte dir der Techniker vor Ort sagen können.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Bevorstehender Umzug - Neukunde

Beitragvon Kerby » 26.05.2014, 23:44

Hab das Ding öffnen können.
Vielleicht kommt ihr damit weiter.
Scheint aber reihengeschaltet zu sein und nicht sternverkabelt, oder?
Jetzt sind die Bilder zumindest ausagekräftiger ^^
Hoffe ihr könnt was damit anfangen.
http://s7.directupload.net/images/140526/jzyh3ytm.jpg
http://s7.directupload.net/images/140526/ac8dt65p.jpg
Kerby
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 23.05.2014, 03:26

Re: Bevorstehender Umzug - Neukunde

Beitragvon Bastler » 27.05.2014, 09:21

Da ist zwar ein neuer rückkanalfähiger Verstärker drin, dieser ist aber im Rückkanal gesperrt (der Filter im Eingang). Da müsste also quasi ein kompletter Ausbau gemacht werden (zumal das ganze drumherum auch noch nicht nach UM-TR ist).
Aber wieso bekommst du den Schrank auf? Ist das Schloss kaputt?
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Bevorstehender Umzug - Neukunde

Beitragvon Kerby » 27.05.2014, 13:16

Bastler hat geschrieben:Da ist zwar ein neuer rückkanalfähiger Verstärker drin, dieser ist aber im Rückkanal gesperrt (der Filter im Eingang). Da müsste also quasi ein kompletter Ausbau gemacht werden (zumal das ganze drumherum auch noch nicht nach UM-TR ist).
Aber wieso bekommst du den Schrank auf? Ist das Schloss kaputt?


Das klingt jetzt gar nicht gut...
Verstehe ich es also richtig, dass mit "kompletter Ausbau" damit gemeint ist, die Leitungen (Koax-Kabel) im ganzen Haus zu erneuern?
Könnte man mir bitte mal so einen Ausbau erläutern, was muss gemacht werden, wie hoch kann sowas pauschal kosten für ein 8-Parteien Mehrfamilienhaus?
UM-TR ist mir leider nicht bekannt, um was handelt es sich hierbei?
Um welche Kabel es sich im Haushalt handelt, wollte ich heute nachschauen.
Vielen Dank bisher! :smile:

EDIT: Die Tür ist anscheinend gar nicht geschlossen worden. Ich konnte es einfach mit der Hand öffnen, hatte ich gar nicht erwartet.
Kein Schlüssel oder Sonstiges, auch keine Schäden am Schloss oder an der Tür.
Kerby
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 23.05.2014, 03:26

Re: Bevorstehender Umzug - Neukunde

Beitragvon Bastler » 27.05.2014, 14:38

Verstehe ich es also richtig, dass mit "kompletter Ausbau" damit gemeint ist, die Leitungen (Koax-Kabel) im ganzen Haus zu erneuern?

Das ist noch lange nicht gesagt, lässt sich aber anhand von Fotos auch nicht beurteilen. Gehe erst mal davon aus, dass das NICHT gemacht werden muss.
Mit "Vollausbau" meine ich, dass der Verstärker getauscht werden muss, der fehlende Potentialausgleich nachgerüstet werden muss eben alles das, was die technische Richtlinie von UM / dibkom (="UM-TR" :zwinker: ) noch so verlangt. Dieser ganze Umbau spielt sich eigentlich nur im Keller ab und ist in der Regel kein großes Problem.

Weiter kann das auch unmöglich die ganze Kabelanlage sein, es müsste noch irgendwo eine Verteilung geben (bei so einem fetten 35 dB Verstärker kann es eigentlich nicht sein, dass damit direkt ein Baum gespeist wird - wobei, man hat schon Pferde kotzen sehen :D ).
An die Verteilung müsste der Techniker auch dran um diese ggf. zu modernisieren.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Bevorstehender Umzug - Neukunde

Beitragvon Kerby » 06.06.2014, 16:16

So, der Techniker war da und hat sich alles angeschaut. Die Verteiler laufen über ein Baumsystem und er war ziemlich geschockt von der ganzen Installation.
Vermutlich auch deswegen, dass die Kabel nur einfach geschirmt sind.

Auf jeden Fall wurde der Auftrag erstmal abgebrochen und am Dienstag werde ich zurückgerufen, damit ich Bescheid gebe wie es aussieht, denn es muss komplett neugemacht werden. Da die anderen Eigentümer einverstanden sind, darf ich ein Kabel nur für meine Wohnung führen lassen, dass in den Keller geht,
hinaus an die Fassade, auf den Balkon und dann in meine Wohnung. Also bzgl. ob die Eigentümer nicht einverstanden wären oder sonst was, darüber müsst ihr euch nicht Gedanken machen, dass ist alles ziemlich spezifisch bei denen haben die Eigentümer mir erklärt und ich soll und kann es gerne machen. Die Hausverwaltung könnt ihr getrost vergessen, die Eigentümer handhaben alles selber und privat unter Ihnen.
Selbstverständlich hatte ich dennoch Kontakt mit der Hausverwaltung sowie kurz mit dem Hausmeister um Zugang zu den Leitungen zu gewähren, jedoch weiß
die Hausverwaltung nichtmal was davon, dass es KabelBW in diesem Haus gibt. Die sind eine neue Hausverwaltung für das Haus, sagten die Eigentümer, sodass die von vielem noch nichts wissen.
Jetzt ist meine Frage: hierbei handelt es sich doch noch immer um eine Erstinstallation, nicht wahr? Also wird mich das Leitungen-Legen nichts kosten, richtig?
Falls doch, kann ich mir die Kosten i-wie errechnen bzw. könnt Ihr mir bitte behilflich dabei sein mit welchen Beträgen ich da zu rechnen habe?
Der Techniker muss durch drei Wände bohren und das Kabel legen. Er wird die Anlage komplett erneuern und installieren. Eine Multimedia-Dose wird dann an der Wand angebracht, wo die Leitung verlegt wird.
Das Kabel, dass ca. 2 Meter an der Fassade geführt wird, muss mit einer Kabelführung verdeckt werden, sodass es einen ordentlichen Eindruck macht. Das war das Einzige, worum mich die anderen Eigentümer gebeten haben.

Den Techniker selber habe ich auf Kosten angesprochen, aber es scheint so, dass er nichts genaues wusste über die Kosten, sondern KabelBW das weiß.
Zumindest wäre es nach seiner Aussage her eine kostenfreie Installation.
Das ist auch der Grund, warum ich erstmal hier schreibe.
Ansonst wende ich mich selbstverständlich vorsichtshalber beim KBW-Support.

Außerdem muss ich mich an einem Punkt korrigieren. Es handelt sich hierbei um ein 11-Parteien Haus, dass nur durch einen HÜP versorgt wird.
Ich dachte, die Haushälften werden getrennt versorgt, sodass es sich bei unserer Haushälfte eben nur um ein 8-Parteien Haus handelt, was dem so nicht ist.

Vielen Dank schonmal bis dahin für alles!

EDIT:
Frage hat sich geklärt. Es gibt keine Kosten.
Kerby
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 23.05.2014, 03:26

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 46 Gäste