- Anzeige -

Seit neuem keine Portfreigabe mehr möglich.

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Seit neuem keine Portfreigabe mehr möglich.

Beitragvon phil402 » 20.05.2014, 11:29

Hallo,

kurz zu meiner Situation:

-Nov. 2013 auf 100Mbit gewechselt. Bin aber schon langjähriger Kunde und wurde von DS Lite verschont. Ich hatte damals also keine ipv6 Adresse und konnte daher ipv4 Portfreigaben realisieren.
-Ich habe im TC7200 (/DK7200) [192.168.0.1] den DHCP deaktiviert und den DMZ Host auf 192.168.0.2 eingestellt. In meinem TP-Link Router ist eine Static-Ip [192.168.0.2] mit dem Gateway 192.168.0.1 eingestellt. Das hat auch bisher so funktioniert. Die Portfreigaben konnte ich dann ganz normal im TP-Link Router durchführen.

Gestern ist mir aufgefallen, dass keine meiner Portweiterleitungen mehr funktioniert. Erster Schock "Die Schweine haben mir doch etwa nicht über Nacht DS-Lite geschaltet?". Im DK7200 wird mir nur eine ipv4 Adresse, keine IPv6 Adresse angezeigt. Auch diverse Website-Tests bestätigen mir, dass ich keine ipv6 Adresse habe (auch ohne meinen Router dazwischen).

Habe dann meinen Router abgeklemmt und meinem PC die Static IP [192.168.0.2] gegeben. obwohl ich ja jetzt als DMZ gelte, kann ich keine Ports freischalten. Firewalls sind alle aus. Auch eine manuelle Freigabe der Ports im DK7200 brachte keinen Erfolg.

Habe ich etwas verpasst? Ist das Drecknikotzlor jetzt völlig durch? Bitte um Ratschläge

Vielen Dank!
phil402
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 27.10.2011, 21:58

Re: Seit neuem keine Portfreigabe mehr möglich.

Beitragvon phil402 » 22.06.2014, 13:19

Hey,

sry, dass ich das Thema nochmal pushe. Aber weiß jemand inzwischen vllt. etwas neues dazu?

Ich kann einfach keine Ports mehr freischalten. Hat Unitymedia jetzt die DMZ FUnktion im TC7200 geblockt?
phil402
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 27.10.2011, 21:58

Re: Seit neuem keine Portfreigabe mehr möglich.

Beitragvon tq1199 » 23.06.2014, 09:27

phil402 hat geschrieben:Gestern ist mir aufgefallen, dass keine meiner Portweiterleitungen mehr funktioniert.... Im DK7200 wird mir nur eine ipv4 Adresse, ...

Wie sind die ersten 3 Zeichen der IPv4-Adresse aus dem TC7200?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: Seit neuem keine Portfreigabe mehr möglich.

Beitragvon phil402 » 23.06.2014, 10:58

Die Ip Adresse lautet:

178.202.xxx.xx

Sagt das irgendwas aus?

Die IP Adresse meines Bruders (er Düsseldorf und ich Duisburg) lautet

178.201.xxx.xxx

Und er kann weiterhin Ports nach belieben freigeben.

edit: habe gerade mit der Hotline gesprochen (der Herr war auch etwas jünger) und mir wurde gesagt, dass ich eine Fritbox (Telefonkomfort für 5€ im Monat) brauche weil der TC7200 [zensiert] ist.

ICH glaube, dass Unitymedia im TC7200 die Portweiterleitung und die DMZ Funktion nutzlos gemacht hat (ähnlich die "Bridge" Funktion). Wenn ich das auf die Spitze treiben will, dann haben die das gemacht, weil die wollen, dass ich die 5€ monatlich zahle.

Der Herr hat mir auch besätigt, dass ich kein DS Lite oder ähnliches habe, sondern meine ganz eigene ipv4.

edit2: ein 2. Herr an der Service Hotline hat jetzt eine Störungsmeldung aufgenommen, nachdem ein kompletter Reset keine Besserung gebracht hat. Ich erwarte nicht all zu viel. Aber immerhin hat er das Problem verstanden und nicht versucht mir eine Fritzbox zu verkaufen.
phil402
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 27.10.2011, 21:58

Re: Seit neuem keine Portfreigabe mehr möglich.

Beitragvon tq1199 » 23.06.2014, 13:03

phil402 hat geschrieben:Die IP Adresse meines Bruders (er Düsseldorf und ich Duisburg) lautet
178.201.xxx.xxx
Und er kann weiterhin Ports nach belieben freigeben.

Welche Hardware (KabelGateway, KabelModem, Router, ...) hat dein Bruder, von Unitymedia?
phil402 hat geschrieben:Gestern ist mir aufgefallen, dass keine meiner Portweiterleitungen mehr funktioniert.

Benutzt Du zum testen deiner Portweiterleitungen, evtl. auch die Dienste/Einrichtungen eins ddns-Providers?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: Seit neuem keine Portfreigabe mehr möglich.

Beitragvon phil402 » 23.06.2014, 15:33

Hey,

mein Bruder hat mit seiner 32Mbit Leitung noch das alte Motorola Modem (dahinter einen billigen Netgear Router).

Zum Testen der Weiterleitung nutze ich momentan online-tools wie zB canyouseemee.org zb.


edit: Eine Kabelfirma hat mich gerade kontaktiert und heute oder morgen kommt ein Techniker. Ich weiß zwar nicht, wie der Techniker das beheben will aber wenn ich glück habe, hat er vor das Drecknikotzlor zu verbrennen und mir kostenlos eine Fritzbox zu überlassen :lovingeyes:
phil402
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 27.10.2011, 21:58

Re: Seit neuem keine Portfreigabe mehr möglich.

Beitragvon Knifte » 23.06.2014, 16:20

Träum weiter.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Seit neuem keine Portfreigabe mehr möglich.

Beitragvon phil402 » 23.06.2014, 18:14

Knifte hat geschrieben:Träum weiter.


Mach mir ruhig meine Träume kaputt. Danke!

Irgendwie, habe ich es mittlerweile geschafft, das ich gewisse Ports freischalten kann.
Also zB bin ich in einem Spiel, in dass sich andere Spieler direkt über meine IP einklinken können. Dabei wird der Port 7777 genutzt.
Gestern konnte sich keiner mit mir verbinden.
Heute können sich die Leute einklinken und solange ich das Spiel hoste, wird der Port als offen erkannt.

Ich GLAUBE, dass vorher irgendwie der nicht genutzt Tunngle Netzwerk-Adapter die Connection verhindert hat. Seit dem ich diesen aktiviert habe, können die Leute connecten.

Jemand eine Idee, warum die Ports nur offen sind, wenn ein Service sie nutzt und ein PortCheck immer als closed erkannt wird?
phil402
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 27.10.2011, 21:58

Re: Seit neuem keine Portfreigabe mehr möglich.

Beitragvon tq1199 » 23.06.2014, 23:53

phil402 hat geschrieben:..., warum die Ports nur offen sind, wenn ein Service sie nutzt und ein PortCheck immer als closed erkannt wird?

Die Ports sind dann offen, wenn an diesen Ports gelauscht wird. Siehe z. B. auch: http://wiki.ubuntuusers.de/Offene_Ports
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: Seit neuem keine Portfreigabe mehr möglich.

Beitragvon SpaceRat » 24.06.2014, 01:49

phil402 hat geschrieben:Jemand eine Idee, warum die Ports nur offen sind, wenn ein Service sie nutzt und ein PortCheck immer als closed erkannt wird?

Ja:
Wo nichts ist, kann man auch nichts finden.

Stelle Dir laufende Dienste einfach als Fenster vor und in der (Router-)Firewall geöffnete Ports als hochgezogene Rollade davor.
Wenn Du das Fenster zumauerst (Den Dienst schließt) dann kannst Du auch dann nicht durch's nicht mehr vorhandene Fenster gucken, wenn die Rollade geöffnet ist.

Sobald Du das verstanden hast, hast Du auch kapiert, wieso Personal Firewalls die nutzlosesten Programme auf Gottes weitem Planeten sind:
Kein Mensch würde eine Rollade, geschweige denn zwei hintereinander, vor eine Hauswand montieren, sondern nur je eine und das auch nur vor den Fenstern. Die "Personal Firewall" (Die auf dem PC) ist aber genau das, die zweite Rollade (Zusätzlich zu der im Router) vor einer Hauswand (Kein Dienst = kein Fenster).

Deshalb sind erfahrene Benutzer ja auch immer so begeistert, wenn sie beim Internet-Anbieterwechsel immer eine Zwangs-Rollade zu 4 EUR/mtl. auf's Auge gedrückt bekommen, die sie erst separat kündigen müssen.
Wenigstens diese Abzocke hat Unitymedia aber zwischenzeitlich eingestellt, inzwischen darf man den Softwaremüll direkt bei der Bestellung abwählen.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 28 Gäste