- Anzeige -

UM Business und Dyndns?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

UM Business und Dyndns?

Beitragvon jackson5 » 29.04.2014, 08:44

Hallo,

wir überlegen zur Zeit von der Telekom zu UnityMedia zu wechseln. Was ich aber dringend benötige ist die Möglichkeit Dyndns und Portweiterleitung zu nutzen.

Unter anderem soll es möglich sein von extern per RDP auf einen WinServer zuzugreifen.

Da wir bereits einen DHCP Server haben wäre es sinnvoll wenn es möglich ist den DHCP Server vom CISCO Modem (Gateway) abschalten zu können.

Wäre das alles noch möglich oder bleibe ich besser bei der Telekom?

Gruß
jackson5
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 29.04.2014, 08:38

Re: UM Business und Dyndns?

Beitragvon tq1199 » 29.04.2014, 08:59

jackson5 hat geschrieben:... vom CISCO Modem (Gateway) abschalten zu können.

Lt. Hompage von UM, bekommt man bei "Office Internet" im Business-Tarif ein Cisco EPC3208 Kabelmodem (... ohne DHCP-Server) und kein Kabel-Gateway. Von wo hast Du die Information mit dem Gateway?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: UM Business und Dyndns?

Beitragvon Ne0phyte » 29.04.2014, 09:31

Ich bin zwar noch kein UM Business Kunde, werde aber nächste Woche bestellen und beschäftige mich nun schon ein paar Wochen mit der Materie. Habe in etwa die gleichen Anforderungen an die Leitung wie du.

Laut meinen Infos sollte beides klappen, da du ein reines Modem mit eigener IPv4 Adresse bekommst.
Bestellst du nur Interet oder Internet+Telefon?
Bei Internet+Telefon kannst du dir eine Feste IP zuweisen lassen und brauchst DynDNS nicht mehr.
Ne0phyte
Kabelneuling
 
Beiträge: 49
Registriert: 31.08.2011, 12:22

Re: UM Business und Dyndns?

Beitragvon magentis » 29.04.2014, 09:32

tq1199 hat geschrieben:Lt. Hompage von UM, bekommt man bei "Office Internet" im Business-Tarif ein Cisco EPC3208 Kabelmodem (... ohne DHCP-Server) und kein Kabel-Gateway. Von wo hast Du die Information mit dem Gateway?


Laut UM HP bekommt man ein Cisco EPC3208. Aber hin und wieder liest man es (auf FB zb), dass UM mitunter ein TC oder 3208G ausliefert, weil angeblich keine normalen Cisco's zZt. vorrätig sind.
3Play Premium 100
DigitalTV Allstars + HD Option
Echostar Recorder
Cisco EPC 3208
Firmwarename: e3200-E10-5-v302r125562-130611c_upc.bin Jun 19 17:34:31 2013
Config-File: generic_100000_5000_ipv4_ncs_wifi-on.bin
Asus RT-N66U
Samsung UE40F6500
Sky Buli + Sport HD auf Sky Recorder
Synology DS213+

Die Moral von der Geschicht, traue keinen Versprechungen der UM-Hotliner.
magentis
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 586
Registriert: 15.03.2013, 10:00

Re: UM Business und Dyndns?

Beitragvon tq1199 » 29.04.2014, 09:37

Ne0phyte hat geschrieben:... ein reines Modem mit eigener IPv4 Adresse bekommst.

Das reine Modem wird aber keine externe (öffentliche) IPv4-Adresse bekommen, oder? Die bekommt das Gerät hinter dem reinen Modem.
Ne0phyte hat geschrieben:Bestellst du nur Interet oder Internet+Telefon?
Bei Internet+Telefon kannst du dir eine Feste IP zuweisen lassen und brauchst DynDNS nicht mehr.

Auch bei "nur" Internet sollte man eine (oder mehrere) feste (statische) IPv4-Adressen (im Business-Tarif) bekommen.
Zuletzt geändert von tq1199 am 29.04.2014, 09:41, insgesamt 1-mal geändert.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: UM Business und Dyndns?

Beitragvon tq1199 » 29.04.2014, 09:39

magentis hat geschrieben:..., dass UM mitunter ein TC oder 3208G ausliefert, weil angeblich keine normalen Cisco's zZt. vorrätig sind.

OK, aber die TCs oder 3208Gs werden dann doch ausgetauscht, wenn die normalen Cisco's wieder vorrätig sind, oder? Oder man wartet als Business-Kunde, bis die normalen Cisco's vorrätig sind.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: UM Business und Dyndns?

Beitragvon Ne0phyte » 29.04.2014, 09:44

tq1199 hat geschrieben:Das reine Modem wird aber keine externe (öffentliche) IPv4-Adresse bekommen, oder? Die bekommt das Gerät hinter dem Modem.


Das Modem stellt die Internetverbindung her, also hat das Modem diese IP Adresse, da es aber ein reines Modem ist, wird alles an Traffic an das Gerät dahinter (Im Heimnetz meistens ein Router) weitergereicht.

tq1199 hat geschrieben:Auch bei "nur" Internet sollte man eine (oder mehrere) feste (statische) IPv4-Adressen (im Business-Tarif) bekommen.


Dazu habe ich im Internet nichts gefunden. Das Frage ich mich auch.
Ne0phyte
Kabelneuling
 
Beiträge: 49
Registriert: 31.08.2011, 12:22

Re: UM Business und Dyndns?

Beitragvon tq1199 » 29.04.2014, 10:12

Ne0phyte hat geschrieben:Das Modem stellt die Internetverbindung her, also hat das Modem diese IP Adresse, ...

Nein, das reine KabelModem stellt die Internetverbindung nicht her. Das macht das Gerät hinder dem KabelModem und dieses Gerät (hinter dem KabelModem) bekommt auch die externe/öffentliche (evtl. feste/statische) IPv4-Adresse. Wenn das "KabelModem" die Internetverbindung herstellen soll und dieses "KabelModem" auch die externe/öffentliche IPv4-Adresse bekommen soll, dann ist es kein reines KabelModem mehr, sondern ein Kabel-Gateway (d. h. Modem + Router).
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: UM Business und Dyndns?

Beitragvon Ne0phyte » 29.04.2014, 10:21

tq1199 hat geschrieben:...


Aaah, wieder was gelernt. Hatte noch nie ein reines Modem in Betrieb.

tq1199 hat geschrieben:Wenn das "KabelModem" die Internetverbindung herstellen soll und dieses "KabelModem" auch die externe/öffentliche IPv4-Adresse bekommen soll, dann ist es kein reines KabelModem mehr, sondern ein Kabel-Gateway (d. h. Modem + Router).


Und das ist das was die momentan verschicken, weil die Modems nicht lagernd sind?
Lassen sich denn die "Ersatz"Geräte wenigstens in den Bridge Modus setzen?
Ne0phyte
Kabelneuling
 
Beiträge: 49
Registriert: 31.08.2011, 12:22

Re: UM Business und Dyndns?

Beitragvon piotr » 29.04.2014, 11:01

jackson5 hat geschrieben:...
Unter anderem soll es möglich sein von extern per RDP auf einen WinServer zuzugreifen.


Das möchtest Du nicht wirklich.

Man gibt keine RDP Verbindungen einfach so in Richtung Internet frei.

Auch wenn RDP seit einigen Jahren auch mit SSL Server-Zertifikaten verschlüsselt möglich ist, es wird grundsätzlich in ein VPN eingepackt.

Und wenn Du bei VPN auf OpenVPN setzt, ist das auch über IPv6 kein Problem.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 15 Gäste