- Anzeige -

Rufumleitung "im Amt"

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Rufumleitung "im Amt"

Beitragvon jojo8897 » 25.04.2014, 22:52

Hallo zusammen,
ich benötige eine Rufumleitung für eine Rufnummer aber nicht über die FritzBox.
Es ist so das drei mal in der WOche für drei Stunden eine Rufnummer eine Hotlinenummer ist. Diese Nummer wird je nach Wochentag in ein anderes Büro weitergeleitet.
Das soll aber nicht über die Box laufen weil dann kann ja drei Stunden lang keiner mehr telefonieren weil beide Leitungen belegt sind durch die Umleitung.

Wie kann ich das regeln? Gibt es beim Businesstarif eine Rufumleitung "im Amt"?
Oder eine andere Möglichkeit?

DANKE
Jörg
jojo8897
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 27.02.2014, 21:51

Re: Rufumleitung "im Amt"

Beitragvon Joerg123 » 26.04.2014, 04:23

ich seh da jetzt nix "im Amt" konfigurierbares bezüglich Anrufweiterleitung, allerdings halt der Businesstarif laut beschreibung "3 Leitungen mit 10 portierbaren Rufnummern", von daher sollte neben dem eingehenden + weitergeleitetem Telefonat parallel noch ein 3. Telefonat möglich sein.

andere Möglichkeit: du richtest einen anderen VoIP-Provider ein für die Weiterleitung der eingehenden Telefonate ein (was dann wahrscheinlich kostenpflichtig ist), über die Wahlregeln kannst du dann ja definieren, dass Anrufe zu Rufnummer XY über eben diesen Anbieter/die Leitung erfolgen soll
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.50
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox
Joerg123
Übergabepunkt
 
Beiträge: 430
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: Rufumleitung "im Amt"

Beitragvon koax » 26.04.2014, 07:01

Mich wundert etwas die "Weiterleitung in ein anderes Büro". Befinden sich das jeweilige Büro also nicht am gleichen Anschluss?
Wenn dem so ist, würde ich einfach eine kostenlose Sipgate Basic Nummer als Hotline-Nummer einrichten und diese mit abgehender UM-Nummer (wegen Flatrate) weiterleiten.
Die Fritzbox kann maximal 4 Gespräche gleichzeitig führen.

Nachteilig an dieser Lösung ist, dass die Rufnummer des anrufenden nicht an den letzten Anrufannehmer weitergeitet wird.

Unitymedia bietet keine Umleitung im Amt an.
Zuletzt geändert von koax am 26.04.2014, 07:06, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Rufumleitung "im Amt"

Beitragvon Fleischer » 26.04.2014, 07:01

naja,
wenn schon externer Anbieter,
dann würde ich mir einen suchen, der per Konfiguration schon eine Weiterleitung zulässt (gibt es viele) und die betreffende Rufnummer dorthin portieren.

Dann ist die F!B zuhause komplett außen vor.
Fleischer
Kabelexperte
 
Beiträge: 241
Registriert: 02.08.2012, 17:51

Re: Rufumleitung "im Amt"

Beitragvon jojo8897 » 26.04.2014, 15:05

Hallo, ja es gibt drei Standorte die Räumlich (auch andere Vorwahl) von einander getrennt sind.
Beim Businesstarif mit der dritten Leitung wäre es dann aber so das die RUfnummer des anrufenden nicht weitergeleitet wird, richtig?
Wie würde das mit dem anderen VoIP Anbieter funktionieren?
jojo8897
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 27.02.2014, 21:51

Re: Rufumleitung "im Amt"

Beitragvon Holzfred » 26.04.2014, 15:41

AWS ist ein ISDN Merkmal und wird immer automatisch "im Amt" durchgeführt und nicht auf der Fritz. Die einzige Frage ist, ob KabelBw Unity das auch entsprechend der ISDN Spezifikation umsetzt. Dann ist das Fritz-Umleitungsmenü automatisch zum Amt geschalten. Einfach ausprobieren. Umleitung einrichten, anrufen, Gespräch halten und von der Nebenstelle aus eine weitere Nummer anrufen. Eventuell sogar die eigene dritte MSN anrufen...
Holzfred
Kabelneuling
 
Beiträge: 33
Registriert: 28.04.2013, 09:51

Re: Rufumleitung "im Amt"

Beitragvon jcoder » 27.04.2014, 08:18

jojo8897 hat geschrieben:Hallo, ja es gibt drei Standorte die Räumlich (auch andere Vorwahl) von einander getrennt sind.
Beim Businesstarif mit der dritten Leitung wäre es dann aber so das die RUfnummer des anrufenden nicht weitergeleitet wird, richtig?
Wie würde das mit dem anderen VoIP Anbieter funktionieren?


Das kommt (wahrscheinlich) auf den anderen VoIP-Anbieter an. Ich beschreibe hier easybell- die bereitgestellten Leistungen können sich zwischen den VoIP-Anbietern unterscheiden können.

Grundsätzlich nutzt Du VoIP-Nummern orts-ungebunden. Du kannst z.B. eine Düsseldorfer Nummer auch benutzen, wenn Du Dich mit einem VoIP-Client (Fritzbox, Smartphone, etc.) von Köln, Frankfurt, Paris oder London aus registrierst.
Viele VoIP-Provider (z. B. http://www.easybell.de ) bieten die Möglichkeit, sich von mehreren Endgeräten gleichzeitig zu registrieren.
Neben der Ruf-Weiterleitung besteht dort also auch die Möglichkeit der aktiven Registrierung des jeweiligen Büros für eine Rufbereitschaft. Eine Rufweiterleitung wäre dann gar nicht notwendig. Der Kunde ruft die Düsseldorfer Hotline-Nummer an- die Gespräche werden aber in den Büros in Frankfurt und München ein, wenn diese sich aktuell auf der VoIP-Nummer 'online' geschaltet haben.

Wenn Du AWS bevorzugst- das ist bei Easybell über zwei Wege möglich:
1. Wie bei UM auf der Fritzbox: Hier werden zwei Leitungen belegt. Außerdem sieht der Angerufene dann bei einer Weiterleitung nicht die Nummer des anrufenden Kunden sondern die abgehende Nummer der FritzBox, auf der die Umleitung eingerichtet ist.
2. Über das WEB-Portal von Easybell: Hier wird (wie beim ISDN-Dienstmerkmal AWS) nur eine Leitung belegt. Der Angerufene sieht die Nummer des Anrufenden.
jcoder
Kabelexperte
 
Beiträge: 236
Registriert: 15.12.2012, 10:44

Re: Rufumleitung "im Amt"

Beitragvon Fleischer » 27.04.2014, 08:25

Kleine Ergänzung zu jcoder:
Variante 1 ist für dich (abgesehen eventueller Grundgebühr) kostenlos

Variante 2: die AWS wird für dich i.d.R. als abgehendes Gespräch abgerechnet.
Fleischer
Kabelexperte
 
Beiträge: 241
Registriert: 02.08.2012, 17:51


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], MSNbot Media und 57 Gäste