- Anzeige -

Fragen eines wechselwilligen

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Fragen eines wechselwilligen

Beitragvon DM_101 » 16.05.2014, 18:55

Hallo zusammen,

seit gestern 17:00 bin ich "voll verkabelt". Erster Eindruck: super!

Kurzer Abriss über Service und das drum herum.

Vorbereitung:
Zuerst wurde mir hier im Forum geholfen bzw. eben ein Teil meiner Fragen beantwortet. Dann habe ich mich an die Hausverwaltung gewendet, da wir ja hier irgendeinen offiziellen Ansprechpartner für unseren Gebäudekomplex haben Von der Verwaltung bekam ich ne Geschäftsnummer bei Kabel BW. Nach dem Anruf dort, war ich etwas entmutigt, allerdings wurde mir versprochen, dass sich jemand melden würde. Am nächsten Tag schon hatte ich einen MA von K BW am Telefon, der mir freundlich alles erklärte und auch auf meine "Befürchtung" einging, dass es eben nichts werden könnte, weil ich definitiv keine Geräte im Kinderzimmer wollte. Folgendes wurde vereinbart: Techniker kommt und schaut sich vor Ort die Situation an und entscheidet dann ob OK oder No Go. Erst dann wird der Vertrag gültig. Da ich keine Portierung meiner vorherigen Tel. Nr. wollte, müsste ich mich um die Kündigung selbst kümmern und ebenfalls die Kündigungsbestätigung nachreichen, denn sonst käme ich nicht in die Vergünstigung, bis zum Ende meines Vertrages oder max. 12Monate den Kabelanschluss ohne Gebühr zu bekommen. Wort drauf - Auftrag wurde gestartet.

Installation durch Techniker:
Am Tag drauf rief das Installationsunternehmen an und wollte einen Termin mit mir vereinbaren. Ärgerlich - ich hatte diese Woche so viel in meiner Firma, dass ich nicht frei nehmen konnte. Also musste meine Frau "her halten" :). Also kam der Techniker zwei Tage später. Positiv: er sagte nicht gleich nein, sondern führte die Installation durch - MM Dose und dann die Fritz Box Cable und sagte ... warten. Negativ: Das war auch das einzige Wort, was man wirklich verstehen konnte. Dieser gute Mann war der deutschen Sprache kaum mächtig. Man konnte immer mal wieder Wortfetzen verstehen ... meine Frau rief mich an, weil sie nicht klar kam mit dem Herrn - Sie verstand kein Wort von dem was er sagte. Da ich häufiger mit russisch sprechenden Kollegen zu tun hatte und grundlegend technisch verstand, was er wollte ... ging es dann schon. Am Ende musste nur im Anschlusszimmer die MM Dose gelegt werden - die 3 Zimmer zwischen drin konnten ohne weiteres die herkömmliche Dose behalten. Eine Schrecksekunde gab es noch - er sagte irgendetwas von Fehler und noch nie gesehen ... rief einen Kollegen an und gemeinsam hatten sie es innerhalb von 10 min. gelöst. Tatsächlich 162 Mbit/s down und 5,2 Mbit/s upload - laut Anzeige Fritz box. Inklusive Telefon Comfort Funktion.

Installation durch meine Person:
1. Schritt - Alte Netzwerkkonfiguration entfernen - Telekom Router, 1 Time Capsule, 2 Airport Express, Apple TV, 1x Powerlan Develo, 1x 100Mbit Switch und diverse PCs, Macs, iPhones, iPad und einen Drucker.
2. Schritt - Fritzbox hinterm Schwank verstauen - vorher die Anschlüsse belegen, die gebraucht wurden. 1x ISDN an S0, 2 DECT Mobilteile, 1 Powerlan an Fritz, Apple TV und Time Capsule an den 1Gbit Anschluss.
3. WLAN Netzwerk aufbauen - Timecapsule als Netwerkersteller, erweitert mit AirportExpress 1 und noch mal erweitert mit AE2 - somit über die ganze Wohnung ein sauberes Netzwerk in allen Räumen. Powerline (200Mbit) Abgang geht in den Switch und dort hängt der Drucker und der Pc meiner Frau dran - laut Info der Fritzbox 105/119MBit effektiv. Zum Drucken und für die Arbeit meiner Frau ausreichend.
4. Telefone konfigurieren - Test- OK. Ohne Probleme! Tochter läßt die Leitung bereits glühen :).

Ergebnis / Speedtests:
- Die Ersten Tests mit dem iPhone - hohe Geschwindigkeit selbst in den entlegensten Ecken der Wohnung. An keiner Stelle unter 75 / 4,5 Mbit/s. Sehr gut.
- PC der Frau etwas "enttäuschend" mit 25 / 4,5 Mbit/s. Allerdings vorher bei VDSL knapp 10Mbit. Aber das liegt an der Konfiguration Powerlan und Switch - ggf. werde ich hier n 500er Powerlan einsetzen und nen auf den Switch verzichten. Aber wahrscheinlich reicht meiner Frau die Leistung übrig.
- WLAN Test mit direkter Verbindung zur Time Capsule zu MBP mit 300Mbit/s. 147/4,9 Mbit/s - Maximal Leistung.
- Per Netzwerkkabel an Time Capsule oder Fritzbox - 153/5,1 Mbit/s Maximal.

Sehr zufrieden!

Fazit: Die Speedtests sind sehr!!! unterschiedlich ind der Aussagekraft. Selbst für hohe Geschwindigkeiten optimierte bringen mir zum Teil seltsame Ergebnisse im Bereich von 25 bis 30 Mbit. " Tests entsprechen wahrscheinlich der Realität und liegen immer mind. bei 140 down und 4,5 upload. Ein Test mit mehreren großen Datenpaketen über verschiedene Seiten brachte mir in der Aktivitätsanzeige einen konstanten Download, der meinem Anschluss entspricht. Perfekt!

Jetzt muss sich das ganze noch im Dauertest bewähren.

Kündigung bei der Telekom ist raus, Status meines bisherigen Vertrages an Kabel gefaxt und jetzt muss ich nur noch die Kündigungsbestätigung kommen. Hoffen wir das mirder erste wirklich positive Eindruck nicht zerstört wird ... aber bisher war aller Service und die Kommunikation mit allen beteiligten super!

Danke auch noch an alle die mich hier unterstützt haben.

"Schnelle" Grüße
TD
DM_101
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 21.04.2014, 09:41

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yahoo [Bot] und 19 Gäste