- Anzeige -

Fragen zu Internet 50 und FritzBox 7390

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Fragen zu Internet 50 und FritzBox 7390

Beitragvon LouisXIV » 14.04.2014, 19:17

Guten Abend!

Ich beziehe gerade eine neue Wohnung und suche noch nach einem passenden Internetangebot.
Ich habe bis dato keine Erfahrungen mit Kabelinternet.
Da ich die Wohnung in Zukunft mit einem Mitbewohner teilen werde, dessen Surfverhalten ich noch nicht kenne und da ich erwarte, dass im Zeitraum der Vertragslaufzeit das Angebot an HD-Inhalten zunehmen wird, tendieren ich zu einer 50er statt zu einer 10er Leitung.
Ich war heute in einem UM-Laden und habe mich beraten lassen, wobei mich das Gefühl beschleicht, dass hier nicht mit allen Informationen herausgerückt wurde.
Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle rückversichern.

Ist es korrekt, dass UM die Downloadgeschwindigkeit nicht drosselt/beschränkt wenn ein gewisses Datenvolumen erreicht wurde?

Weshalb muss ich bei Abschluss eines Vertrags im Laden eine Aktivierungsgebühr zahlen und bei einem Onlineabschluss nicht? Gibt es hier andere versteckte Haken?

Ist in einem Mehrparteienhaus in den Stoßzeiten mit einem Einbruch der Geschwindigkeit zu rechnen?

Ich besitze eine Fritzbox 7390 und würde diesbezüglich gerne wissen, was ich mir unter der "WLAN Funktionalität" des UM-Angebots vorstellen muss, da ich bis dato davon ausging, dass mein Router dafür verantwortlich ist, ob ich meinen Internetanschluss über Funk nutzen kann?

Der Mann im Laden sagte mir, man würde mir ein Modem zuschicken, dass ich der Fritzbox vorschalte, aber meine Fritzbox enthält doch ein Modem, wozu soll das zusätzliche Gerät also gut sein?
Darüber hinaus würde ich mir gerne die 9,90€, die für den Hardwareversand anfallen, sparen. Ist dies möglich?

Vielen Dank
LouisXIV
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 14.04.2014, 18:51

Re: Fragen zu Internet 50 und FritzBox 7390

Beitragvon Dinniz » 14.04.2014, 19:24

Ist es korrekt, dass UM die Downloadgeschwindigkeit nicht drosselt/beschränkt wenn ein gewisses Datenvolumen erreicht wurde?
Das ist korrekt ja.

Weshalb muss ich bei Abschluss eines Vertrags im Laden eine Aktivierungsgebühr zahlen und bei einem Onlineabschluss nicht? Gibt es hier andere versteckte Haken?
Onlinevorteil gibt es bei vielen Anbietern

Ist in einem Mehrparteienhaus in den Stoßzeiten mit einem Einbruch der Geschwindigkeit zu rechnen?
Nein

Ich besitze eine Fritzbox 7390 und würde diesbezüglich gerne wissen, was ich mir unter der "WLAN Funktionalität" des UM-Angebots vorstellen muss, da ich bis dato davon ausging, dass mein Router dafür verantwortlich ist, ob ich meinen Internetanschluss über Funk nutzen kann?
Die neuen Modem / MTAs haben WLAN integriert das man optional hinzuschalten kann.

Der Mann im Laden sagte mir, man würde mir ein Modem zuschicken, dass ich der Fritzbox vorschalte, aber meine Fritzbox enthält doch ein Modem, wozu soll das zusätzliche Gerät also gut sein?
Darüber hinaus würde ich mir gerne die 9,90€, die für den Hardwareversand anfallen, sparen. Ist dies möglich?
Die FB7390 enthält ein DSL Modem - kein DOCSIS Modem.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10371
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Fragen zu Internet 50 und FritzBox 7390

Beitragvon hajodele » 14.04.2014, 19:39

Zum besseren Verständnis:
Das Modem (besser ist das Wort Gateway) wird an die TV-Dose angeschlossen. Nicht ans Telefon-Netz.
Die Vorhandene 7390 kannst du als Accesspoint benutzen. Die ist zum einen deutlich besser und zum anderen sparst du dir noch die 30 Euro.

Was verheimlicht wurde:
Der Zugang ist IPv6/DS-Lite. Das kann in manchen Anwendungen (insbesondere Zugriff von außen) Probleme machen.
IPv4 gibt es nur im Geschäftsbereich sowie mit Horizon.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3970
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fragen zu Internet 50 und FritzBox 7390

Beitragvon LouisXIV » 14.04.2014, 20:55

Dinniz hat geschrieben:Die neuen Modem / MTAs haben WLAN integriert das man optional hinzuschalten kann.
Die FB7390 enthält ein DSL Modem - kein DOCSIS Modem.

Vielen Dank!
Sprich, ich könnte mir die Fritzbox sparen, da das UM-Modem gleichzeitig auch WLAN-Router sein kann?

hajodele hat geschrieben:Die Vorhandene 7390 kannst du als Accesspoint benutzen. Die ist zum einen deutlich besser und zum anderen sparst du dir noch die 30 Euro.
Was verheimlicht wurde:
Der Zugang ist IPv6/DS-Lite. Das kann in manchen Anwendungen (insbesondere Zugriff von außen) Probleme machen.
IPv4 gibt es nur im Geschäftsbereich sowie mit Horizon.

Vielen Dank!
30€ für einen WLAN-Router, zusätzlich zum Modem? Oder für welche andere Kostenstelle?
Ich nutze Remote Control äußerst selten, wenn überhaupt meist mit Teamviewer und um einen fremden Rechner zu steuern.
Der Nachteil sollte für mich also eher verschmerzbar sein, oder übersehe ich gängige Programme, die dadurch beschnitten werden?
LouisXIV
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 14.04.2014, 18:51

Re: Fragen zu Internet 50 und FritzBox 7390

Beitragvon hajodele » 14.04.2014, 22:26

LouisXIV hat geschrieben:
hajodele hat geschrieben:Die Vorhandene 7390 kannst du als Accesspoint benutzen. Die ist zum einen deutlich besser und zum anderen sparst du dir noch die 30 Euro.
Was verheimlicht wurde:
Der Zugang ist IPv6/DS-Lite. Das kann in manchen Anwendungen (insbesondere Zugriff von außen) Probleme machen.
IPv4 gibt es nur im Geschäftsbereich sowie mit Horizon.

Vielen Dank!
30€ für einen WLAN-Router, zusätzlich zum Modem? Oder für welche andere Kostenstelle?

Bei "Online-Buchung" scheint das Momentan mal wieder zu entfallen. Das ist nur die Freischaltung der Funktion auf dem Gateway.
LouisXIV hat geschrieben:Ich nutze Remote Control äußerst selten, wenn überhaupt meist mit Teamviewer und um einen fremden Rechner zu steuern.
Der Nachteil sollte für mich also eher verschmerzbar sein, oder übersehe ich gängige Programme, die dadurch beschnitten werden?

Ob unbeaufsichtigter Teamviewer-Zugriff funktioniert, habe ich nie ausprobiert. Ein anderes Thema ist VPN.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3970
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fragen zu Internet 50 und FritzBox 7390

Beitragvon LouisXIV » 14.04.2014, 22:38

Wie sieht es denn bei vergleichbaren Konkurrenzprodukten mit dem IPv6/IPv4 aus?
Sprich, kann ich das Problem für den ausgerufenen Preis des Internet 50 überhaupt irgendwo umgehen?
LouisXIV
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 14.04.2014, 18:51

Re: Fragen zu Internet 50 und FritzBox 7390

Beitragvon schmittmann » 15.04.2014, 08:55

Falls du über qipu.de bestellst, kannst du je nach Tarif noch ein kräftiges Cashback erhalten.
Benutzeravatar
schmittmann
Übergabepunkt
 
Beiträge: 471
Registriert: 03.10.2008, 09:03
Wohnort: Innovation City

Re: Fragen zu Internet 50 und FritzBox 7390

Beitragvon LouisXIV » 15.04.2014, 10:25

Cashback bedeutet, dass ich einen Gutschein bekomme, nicht aber eine/n Gutschrift/Rabatt, korrekt?
So wie ich beim Lesen hier im Forum nun verstanden habe, ich bin weit davon entfernt ein Netzwerkexperte zu sein, scheint ja die Kombination DS-Lite + TC-Modem/Router das Problem mit IPv6 zu sein.
Ist damit zu rechnen, dass sich hier in Zukunft in Form von Firmwareupdates etwas tut?
LouisXIV
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 14.04.2014, 18:51

Re: Fragen zu Internet 50 und FritzBox 7390

Beitragvon Knifte » 15.04.2014, 11:20

LouisXIV hat geschrieben:Ist damit zu rechnen, dass sich hier in Zukunft in Form von Firmwareupdates etwas tut?


Nein, damit ist eher nicht zu rechnen.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Fragen zu Internet 50 und FritzBox 7390

Beitragvon #pi.design » 17.04.2014, 20:53

Huhu, ich bin der Neue! :D

Falls es dich beruhigt, ich hab mir gestern von einem netten Spezi von ABM n neues Kabel legen lassen, da iwelche Deppen beim Hausbau nur 1fach geschirmtes Kabel dumm verlegt haben.
War viel Gerenne, Gebohre und Aufwand, der gute Mann war 3 Stunden da.
Trotz aller Vorahnungen die mich nach stundenlagenm Lesen im KabelBW Forum beschlichen, konnte ich tatsächlich sofort lossprinten im Netz.
Teamviewer auf den Bürorechner, der noch am DSL hängt, bereitet keine Probleme.
Spiele laufen bisher genauso wie vorher (getestet mit Battlefield4 und Tera).
Wenn ich nach Ablauf des DSL Tarifs alle Telefone, Fernseher etc auf den TC7200 funken lasse, wirds hoffentlich genauso glatt laufen.

Viel GLück dir und MfG
Bild Bild
#pi.design
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 17.04.2014, 20:42

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], Yahoo [Bot] und 55 Gäste