- Anzeige -

Tarifwechsel

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Tarifwechsel

Beitragvon Laura » 11.04.2014, 12:32

Hallo,

hatte vor 1-2 Monate eine Mail von UM bekommen, worin stand, dass ich jetzt kostenlos den Tarif von 32 auf Plus 100 wechseln könnte. Jetzt umsteigen, keine Zusatzkosten.
Ich habe dann mehrmals bei UM die Hotline angerufen. Die netten jungen Damen bestätigten mir das auch. Alles blieb beim Alten, WLan mein Handy und meine IPv4. Neues Modem wurde mitgebracht. Lediglich kostete es mir monatlich 5,-€ mehr.
Habe das alles mit meinem Mann besprochen und er sagte mir, dann machen wir den Wechsel.
Innerhalb von 3 Tagen, was sehr schnell war, ist der Techniker hier gewesen, hat das Modem angeschlossen. Alles ging ohne Probleme.
Dann mussten wir auf unsere Online-Rechnung warten, die lange nicht kam. So stellte ich fest, dass wir für die WLan Aktivierung 30,-€ angerechnet bekamen.
Ich frage mich, warum WLan aktivieren, was ich vorher schon hatte.
Was meinen die mit WLan? Ist das dafür, dass man kabellos ins Internet kann?
Sind denn da zusätzliche Anwendungen mit möglich?
Zuletzt geändert von Laura am 11.04.2014, 12:49, insgesamt 1-mal geändert.
Laura
Kabelneuling
 
Beiträge: 38
Registriert: 10.03.2008, 22:10

Re: Tarifwechsel

Beitragvon koax » 11.04.2014, 12:48

Bei der WLAN-Aktivierung handelt es sich um die Freischaltung einer Routerfähigkeit, die ohne diese seitens UM abgeschaltet ist.
Wenn diese berechnet wurde muss doch auch neue Hardware geliefert worden sein?
Welche Hardware wurde nach Vertragsumstellung ausgetauscht und welche Hardware war vorher für WLAN zuständig?
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Tarifwechsel

Beitragvon Laura » 11.04.2014, 13:00

Ja, habe ich oben geschrieben. Es wurde ein neues Modem Technicolor angebracht.
Ich frage mich nur, warum mir die Hotline das nicht vorher mitgeteilt hat, habe doch nach allen Zusatzkosten gefragt.
Ich versteh auch nicht, warum es freigeschaltet werden muss, da ich es eh immer schon hatte.
Ich wollte nur mehr Speed. Mein Motorola Modem und Netgear Router waren gut. Nur für die 100Plus Leitung musste ein neues Modem her weil das vorige Modem dafür nicht geeignet war.
Die Damen von der Hotline hatten mir versichert, dass alles für uns ohne Zusatzkosten wäre.
Es geht nicht um die 30,-€, aber man hat es uns nicht so angeboten.
Ja sicher braucht man heutzutage WLan.
Obwohl WLan aktiviert ist, ist der Empfang miserabel, war mit dem alten Modem und Router besser. Habe ein Internetradio mit laufend Abbrüche, was vorher optimal lief. Die WLan Stärke liegt höchstens bei 40% bei ca. 10 Meter Entfernung und offenen Tür.
Laura
Kabelneuling
 
Beiträge: 38
Registriert: 10.03.2008, 22:10

Re: Tarifwechsel

Beitragvon koax » 11.04.2014, 14:15

Laura hat geschrieben:Ich frage mich nur, warum mir die Hotline das nicht vorher mitgeteilt hat, habe doch nach allen Zusatzkosten gefragt.

Ich vermute mal sie haben gefragt, ob Ihr WLAN benötigt und das dann mit in den Vertrag aufgenommen, weil Ihr nicht gesagt habt, dass Ihr dafür Euer vorhandenes Netgeargerät weiterhin verwenden wollt.

Ich versteh auch nicht, warum es freigeschaltet werden muss, da ich es eh immer schon hatte.
Ich wollte nur mehr Speed. Mein Motorola Modem und Netgear Router waren gut. Nur für die 100Plus Leitung musste ein neues Modem her weil das vorige Modem dafür nicht geeignet war.

Das Motorola-Modem ist durch die Router/Modem-Kombination des Technicolor ersetzt worden, die auch eine WLAN-Funktion beinhaltet, die normalerweise ohne Zubuchung abgeschaltet ist.

Obwohl WLan aktiviert ist, ist der Empfang miserabel, war mit dem alten Modem und Router besser. Habe ein Internetradio mit laufend Abbrüche, was vorher optimal lief. Die WLan Stärke liegt höchstens bei 40% bei ca. 10 Meter Entfernung und offenen Tür.

Die mangelhaften WLAN-Fähigkeiten des Techinicolor sind hier im Forum schon öfters angesprochen worden.

Diese WLAN-Aktivierung und damit die Mehrkosten wären aber nicht unbedingt nötig gewesen. Du könntest auch nach wie vor den Netgear-WLAN-Router als 2. Gerät (IP-Client und Accesspoint) hinter dem Technicolor betreiben und dessen WLAN nutzen. Da Du nicht schreibst, um welches Netgear-Modell es sich handelt, kann man nicht sagen, ob damit die jetzt höhere Bandbreite der Verbindung über WLAN überhaupt zur Verfügung steht. Ich vermute, dass es sich um einen älteren Netgearrouter handelt, der das Protokoll 802.11n noch nicht beherrscht.
Zur WLAN-Verbesserung könntest Du auch einen anderen geeigneten Router/Wlan-Accesspoint in gleicher Weise verwenden, der bessere WLAN-Eigenschaften hat.
Das Technicolor-Gerät musst Du aber immer zusätzlich verwenden, denn es ist das Gerät, das Bei Unitymedia registriert ist.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Tarifwechsel

Beitragvon Laura » 11.04.2014, 18:31

koax hat geschrieben:
Laura hat geschrieben:Ich frage mich nur, warum mir die Hotline das nicht vorher mitgeteilt hat, habe doch nach allen Zusatzkosten gefragt.

Ich vermute mal sie haben gefragt, ob Ihr WLAN benötigt und das dann mit in den Vertrag aufgenommen, weil Ihr nicht gesagt habt, dass Ihr dafür Euer vorhandenes Netgeargerät weiterhin verwenden wollt.


Nein habe ich nicht gefragt. Wollt nur von 32 auf 100Plus aktualisieren, wobei die Dame von der Hotline mir bestätigte, dass alles beim Alten bleibt. Ich sagte ihr auch, dass ich das Motorola und den Netgear WGR614 habe.
Sie sagte aber für die 100er Leitung muss ein neues Modem verwendet werden, wo der Router mit drin ist. Habe auch gefragt ob wir IPv4 weiter behalten können. Sie haben nicht gefragt, ob wir WLan benötigen. Ich habe gefragt ob alles so bleibt, wie ich jetzt auch habe, denn sie konnte laut Kundennummer alles einsehen, was ich habe.

Ich versteh auch nicht, warum es freigeschaltet werden muss, da ich es eh immer schon hatte.
Ich wollte nur mehr Speed. Mein Motorola Modem und Netgear Router waren gut. Nur für die 100Plus Leitung musste ein neues Modem her weil das vorige Modem dafür nicht geeignet war.

Das Motorola-Modem ist durch die Router/Modem-Kombination des Technicolor ersetzt worden, die auch eine WLAN-Funktion beinhaltet, die normalerweise ohne Zubuchung abgeschaltet ist.

Habe WLan nicht zu gebucht, weil die Dame am Telefon mir sagte, dass alles so bleiben würde, wie zuvor.
Über WLan hat sie mich nicht aufgeklärt, dass es neu aktiviert werden müsste. Habe lange mit ihr telefoniert und alle Optionen nachgefragt, ob ich alles das behalten kann, was ich immer schon habe. Da hätte sie mir ja sagen können, dass es neu aktiviert werden müsste.

Obwohl WLan aktiviert ist, ist der Empfang miserabel, war mit dem alten Modem und Router besser. Habe ein Internetradio mit laufend Abbrüche, was vorher optimal lief. Die WLan Stärke liegt höchstens bei 40% bei ca. 10 Meter Entfernung und offenen Tür.

Die mangelhaften WLAN-Fähigkeiten des Techinicolor sind hier im Forum schon öfters angesprochen worden.

Dann müsste sich am WLan mal was tun. Denn man kann nicht immer nur zahlen und der Empfang wird immer schlechter.

Diese WLAN-Aktivierung und damit die Mehrkosten wären aber nicht unbedingt nötig gewesen. Du könntest auch nach wie vor den Netgear-WLAN-Router als 2. Gerät (IP-Client und Accesspoint) hinter dem Technicolor betreiben und dessen WLAN nutzen. Da Du nicht schreibst, um welches Netgear-Modell es sich handelt, kann man nicht sagen, ob damit die jetzt höhere Bandbreite der Verbindung über WLAN überhaupt zur Verfügung steht. Ich vermute, dass es sich um einen älteren Netgearrouter handelt, der das Protokoll 802.11n noch nicht beherrscht.
Zur WLAN-Verbesserung könntest Du auch einen anderen geeigneten Router/Wlan-Accesspoint in gleicher Weise verwenden, der bessere WLAN-Eigenschaften hat.
Das Technicolor-Gerät musst Du aber immer zusätzlich verwenden, denn es ist das Gerät, das Bei Unitymedia registriert ist.


Wenn ich doch ein neues Modem habe mit Router drin, möchte ich nicht noch den alten Router dazu stellen.
Außerdem ist es jetzt aktiviert.
Das ging auch nicht um die 30,-€ Mehrkosten. Es ging um das Angebot, was mir gemacht wurde.
Du kaufst ein Auto und man sagt es kostet voll funktionsfähig 20 000,- € und plötzlich steht in der Rechnung, die einen Monat zu spät kommt, du musst 30 000,-€ zahlen, für den Schlüssel damit du fahren kannst. :D
Laura
Kabelneuling
 
Beiträge: 38
Registriert: 10.03.2008, 22:10

Re: Tarifwechsel

Beitragvon Fleischer » 12.04.2014, 07:17

Wende dich mit deiner Problembeschreibung an den Facebooksupport.
Ich denke dort wird dir geholfen und dein Geld wieder gut geschrieben!

BTW.
Hast du überprüft ob du auch tatsächlich weiterhin die IPv4 - Anbindung hast?
Mir wurde das auch versprochen und dann DS-Lite geschaltet.
Nach einer Beschwerde am nächsten Tag habe ich dann meinen nativen IPv4 zurück bekommen.
Fleischer
Kabelexperte
 
Beiträge: 241
Registriert: 02.08.2012, 17:51

Re: Tarifwechsel

Beitragvon Laura » 12.04.2014, 10:03

Erst möchte ich mich mal bedanken für die Zeit, die ihr für mich aufgebracht habt. :smile:

Bei Facebook bin ich nicht.

Die IPv4 ist drin. Hatten wir schon sofort überprüft. Kann man auch hier testen http://ipv6-test.com/

Habe nur das Problem mit WLan, dass wir uns mit keinem Gerät einwählen können. Mein Internetradio und das Handy von Samsung Galaxy Note 3 konnte sich ich nicht einwählen. Trotz SSID + Schlüssel ging es nicht.
Plötzlich ging mir ein Licht auf. Als wir vor Jahren noch bei T-com waren, mussten wir immer die MC-Adresse freigeben.
So habe ich erst mal im Internet recherchiert, wie ich auf den Router komme. Habe dann auf Geräte, die ich freigeben möchte, die MC-Adresse gesucht und im Router eingegeben. Plötzlich ging es. So habe ich für das Internetradio 3 Tage gebraucht und konnte mir nicht erklären, was ich wohl falsch gemacht habe.
Seit vielen Jahren brauchten wir keine MC-A Freigabe mehr zu machen.
Das Modem gehört uns ja nicht. Überall bei den Anbietern, wo wir schon waren, konnte man nicht benötigte Modems behalten, obwohl wir es auch kostenlos bekamen. WLan war immer sofort aktiviert.

Mein Sohn hat ISDN, mit dem Fritzbox Modem. Bei ihm kann man sich sofort mit SSID + Schlüssel einwählen.

Das alte Modem mussten wir zu UM zurückgeschickt aber keinen Bescheid bekommen, ob es angekommen ist.
Den Einlieferungsschein müssen wir eben gut aufbewahren.

Noch mal vielen Dank!!!
Laura
Kabelneuling
 
Beiträge: 38
Registriert: 10.03.2008, 22:10


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste